iPhone 11 / Pro durchgängig mit vier GB RAM, Apple Watch Series 5-CPU identisch mit Vorgänger-Chip

iPhone 11 in allen Farben - Apple

Alle neuen iPhones werden wohl einen vier GB großen Arbeitsspeicher besitzen. Anderslautende Vermutungen, es könnten sechs GB RAM in den Pro-Modellen verbaut worden sein, scheinen sich nicht zu bestätigen. Auch der Prozessor der Apple Watch Series 5 ist wohl weitgehend identisch mit dem S4-Chip aus der Apple Watch von 2018.

Wie viel Arbeitsspeicher haben sie denn nun, die neuen iPhones? Über dieses Thema wurde in den letzten Tagen schon öfter spekuliert. Zuerst berichteten wir über Vermutungen, Apple könnte im iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max erstmals sechs GB Arbeitsspeicher verbaut haben, doch zuletzt wiesen dann Hinweise in einer chinesischen Datenbank auf vier GB RAM in allen neuen Modellen hin, Apfelpage.de berichtete.

Diese Größenangabe bestätigt nun auch der bekannte Entwickler Steve Troughton-Smith, der immer wieder interessante Details im Code von iOS und co. entdeckt. Diesmal stammt sein Wissen aus Xcode, der Entwicklungsumgebung von Apple. Danach hat jedes neue iPhone vier GB Arbeitsspeicher, das wäre ein GB mehr als im iPhone XR und genauso viel wie im iPhone Xs Max / iPhone Xs Max Pro.

Apple Watch Series 5 mit nahezu unverändertem Prozessor

Weiter brachte seine Recherche noch ein weiteres interessantes Detail ans Licht: Der Prozessor der Apple Watch Series 5 weist wohl keine Veränderungen im Vergleich zu seinem Vorgänger in der Apple Watch Series 4 auf. Der 2018 eingeführte S4-Chip war erstmals ein 64-Bit-Prozessor und der S5 scheint ihm weitgehend zu gleichen, nur hat die neue Uhr wie berichtet nun doppelt so viel internen Speicher.

Überraschen kann uns das nicht, Apple hatte auf der Keynote keine Worte für den Apple Watch-Prozessor übrig.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 11 / Pro durchgängig mit vier GB RAM, Apple Watch Series 5-CPU identisch mit Vorgänger-Chip"

  1. RainerZufall 19. September 2019 um 11:18 Uhr ·
    4 GB sind mittlerweile echt ein Witz.
    iLike 8
    • neo70 19. September 2019 um 12:52 Uhr ·
      Brauchst Du mehr? Wenn ja, dann erkläre uns mal wofür? Hast Du überhaupt ein iPhone 🤔
      iLike 15
  2. kurbeldreher 19. September 2019 um 11:37 Uhr ·
    iOS braucht aber auch nicht mehr als 4GB, real nutzt iOS kaum die Hälfte. Nächstes Jahr kommen dann 6GB und Time of Flight und eine Stabilisierung im UltraWide und noch offenere Blenden etc. Evt. 120Hz OLED bis dahin Wird niemand sein Xs weggegeben und ein 11pro nutzen. Abwarten und Tee trinken. Das Xs ist immer noch ein TipTop Gerät
    iLike 12
  3. Xx 19. September 2019 um 11:38 Uhr ·
    Für so ein kleines Update der  Watch dann noch recht viel Geld verlangen…..
    iLike 7
  4. Ich Bins 19. September 2019 um 14:22 Uhr ·
    Liebes apfelpage Team, in der Überschrift heißt es: „identisch mit Vorgänger-Chip“, im Text dann jedoch: „mit nahezu unverändertem Prozessor“, oder auch: „scheint ihm weitgehend zu gleichen“, etc Wenn Ihr keine Fakten habt, dann lasst so einen Artikel doch gleich sein und verschwendet nicht unsere Lebenszeit (um es mal überspitzt zu formulieren). Wie sagte man schon früher beim Focus… „Fakten, Fakten, Fakten… und an den Leser denken“ Und weshalb sollte Apple den S4 jetzt S5 nennen, wenn er identisch ist? Kategorisiert Eure Artikel doch gerne nach ‚Fakten‘ und ‚Gerüchten‘. Das würde zumindest mein Leben erleichtern und unnötiges Aufregen ersparen.
    iLike 5
    • Roman van Genabith 19. September 2019 um 14:26 Uhr ·
      Du musst dich nicht aufregen, das bleibt dir überlassen.;) Tatsächlich geht man davon aus, dass es der selbe Chip ist, bis jetzt hat aber noch niemand nachgesehen, deswegen schreiben wir, es wird vermutlich der selbe sein. Einen Grund, sich über eine Information, die „vermutlich“ beinhaltet so aufzuregen, sehe ich nicht. Gerüchte sind schließlich Teil des Geschäfts. morgen werden wir es wohl genau wissen, aber ich werde immer heute drei oder vier mal sagen, dass etwas „vermutlich“ so ist, auch wenn ich es morgen schon sicher weis. So ist das nun einmal.
      iLike 5
      • Ich Bins 19. September 2019 um 14:36 Uhr ·
        Danke für Deine Antwort… aber in dem Fall hättet Ihr ja den Artikel bis Morgen zurückhalten können um dann mit Fakten zu glänzen. Ich denke Ihr schadet Euch selbst, wenn Ihr so oft über Gerüchte schreibt und dieser Kuo Euer Messias ist. Von einer Seite wie apfelpage erwarte ich (und vielleicht ist ja auch nur meine Erwartungshaltung falsch) Fachwissen und Artikel von ‚Apple Experten‘ und keine trübe Gerüchteküche.
        iLike 4
      • Roman van Genabith 19. September 2019 um 14:39 Uhr ·
        Ich denke, ehrlich antworten zu können, wenn ich sage, bei uns findest du beides. Die Gerüchte sind nicht verzichtbar, das ist ein notwendiges Bestandteil der Berichterstattung. Bei offensichtlichen Gerüchten wählen wir übrigens auch die Kategorie „Gerüchte“ aus. In diesem Fall bin ich mir dieser Sache relativ sicher, aber man sichert sich im Text trotzdem ab. Es hat ja noch niemand die neue Uhr aufgeschnitten. Wenn sich morgen zeigt, dass der Prozessor zwar ähnlich, aber eben doch ein bisschen weiterentwickelt ist, wäre er ja nicht mehr identisch. Trotzdem gab es eben schon gestern diese Einschätzung einer doch recht zuverlässigen Quelle, da werden wir den Artikel natürlich nicht bis Freitag zurückhalten, das ist einfach nicht möglich.
        iLike 4
      • Wessalius 19. September 2019 um 15:17 Uhr ·
        Hättet ihr erst morgen darüber berichtet, dann hätten sich sicher einige darüber beschwert, dass ihr so spät darüber berichtet habt. Das ist schon oft genug vorgekommen.
        iLike 4
      • Roman van Genabith 19. September 2019 um 15:17 Uhr ·
        Exakt. Es ist immer eine Abwägungssache.
        iLike 5
  5. localhorst 19. September 2019 um 15:31 Uhr ·
    Heise schreibt eindeutig von einem neuen Prozessor: https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-Watch-5-im-ersten-Test-4533247.html
    iLike 2
  6. Hans 19. September 2019 um 17:05 Uhr ·
    Naja für Apple Watch Series 4 Besitzer wie mich lohnt sich definitiv kein Upgrade. Nur für ältere Modelle oder Erstkäufer lohnend
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.