iPad Mini 5 im Teardown: Ein aktualisiertes iPad Mini 4

iPad Mini - iFixit

Apples neues iPad Mini lag nun bei iFixit unter dem Messer und offenbart, was sich im Inneren hie geändert hat und was nicht. Der Reparaturspezialist konstatiert: Vieles bleibt gleich, dafür haben die Fans des kleineren Formfaktors aber lange warten müssen.

Es hat vier lange Jahre gedauert, bis Apple das iPad Mini wieder angefasst hat. So lange dauerte es, dass viele Beobachter bereits mit dem Ende der kleinen Tablets gerechnet haben. Nun ist das neue iPad Mini seit kurzem auf dem Markt und es zeichnete sich bereits ab, viel verändert hat sich nicht – äußerlich und innerlich.

iPad Mini 5 - iFixit

iPad Mini 5 – iFixit

Dieser Eindruck hat sich bei der Obduktion nun weiter verfestigt.

Das iPad Mini 5 ist ein aktualisiertes Mini 4

Wie die Spezialisten von iFixit in ihrem Bericht hervorheben, ist das iPad Mini 5 kein verkleinertes aktuelles iPad Air. Es ist ein modernisiertes iPad Mini 4, nicht mehr. Äußerlich ändert sich fast nichts, sieht man von der neuen Modellnummer ab und davon, dass die regulatorischen Hinweise nun rein digital bereitgestellt werden.

iPad Mini 5 – iFixit

Im Inneren hat sich auch nicht viel verändert, die Batterie etwa ist exakt gleich groß und fasst 9,32 Wh. Die Frontkamera ist nun ein Sieben-Megapixel-Modul, auch der Sensor für das Umgebungslicht, der für den Betrieb des TrueTone-Displays nötig ist, wurde aktualisiert.

Die Mikrofone haben ihre Position etwas verändert und sind näher an die Frontkamera gerückt. Das iPad Mini 5 wird bekanntlich vom aktuellen A12 Bionic angetrieben, der CPU stehen drei GB Arbeitsspeicher zur Verfügung, das hatte sich bereits in ersten Benchmarks angedeutet. Die Reparierbarkeit bleibt gleichbleibend schlecht: Viel zu viel Klebstoff sorgen dafür, dass faktisch nichts am iPad Mini in Eigenregie repariert werden kann, ohne das Gerät noch mehr zu beschädigen, das führt zu einer Reparierbarkeit von zwei der maximal möglichen zehn Punkte.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "iPad Mini 5 im Teardown: Ein aktualisiertes iPad Mini 4"

  1. Ohne Punkt und Komma 2. April 2019 um 18:46 Uhr ·
    Wieso sollte ich es denn repariert werden wollen? Falls was kaputt geht geh ich in Apple Store und las es von Deren Mitarbeiter reparieren.
    iLike 8
    • roffl 2. April 2019 um 20:33 Uhr ·
      Auch wenn die Garantie irgendwann abgelaufen ist und du 200€ oder sowas zahlen musst, obwohl du es zu dem Zeitpunkt auf dem Markt bereits neu günstiger bekommst?
      iLike 6
      • Kevin 3. April 2019 um 00:12 Uhr ·
        Naja lieber 200€ und alles gut als bei irgend einem Inder in der Seitenstraße für 100€ oder was weiß ich
        iLike 5
  2. Ichbins 2. April 2019 um 21:49 Uhr ·
    lol – was eine dumme Antwort. Beim Auto nennt sich so etwas Totalschaden; dieser tritt immer dann ein, wenn die Reparaturkosten über dem Restwert liegen. Dies geht bei Apple leider sehr schnell: Selbst mein ipad Air2 (128GB und Mobilfunk) ist mit gebrochenem Display bereits ein Totalschaden. Das ist auch der Grund, warum die ‚Spider-App‘ bei Apple-Produkten so weit verbreitet ist…
    iLike 2
  3. Ohne Punkt und Komma 2. April 2019 um 22:53 Uhr ·
    Was? Mein IPhone 7 hat auch ein Akku Schaden gehabt ich bin in Apple Store gefahren, und wollt es reparieren lassen. Zur Info es hätte 90€ gekostet was noch völlig akzeptable ist. Am Ende was es nicht mehr zu retten und ich hab komplett kostenlos ersetzt bekommen(Ein neues IPhones 7). Das macht Apple wenn es ihr Fehler ist so wie auch wenn bei deinem Auto was kaputt ist und der Hersteller dran schuld ist. Bei der einem Firma aus Kulanz bei anderen halt nicht. Aber wenn ihr mir erzählen wollt das ein kaputte Scheibe was offensichtlich immer vom Besitzer kommt weil diese nicht drauf aufpassen können, die Schuld von Apple ist weil die Reparatur zu hoch ist dein sag ich nur eins: PECH gehabt! Passt auf euer Zeug auf oder macht ihr bei eurem Auto wenn ihr irgend wo dagegen fährt der Hersteller dafür verantwortlich warum die Reparatur so hoch ist. Meiner Erfahrung nach zu urteilen ist Apple kulant auch wenn es manchmal teuer ist heißt das nicht das sie immer nur euer Geld wollen. Gilt übrigens für andere Firmen auch.
    iLike 7
    • Blub 3. April 2019 um 09:22 Uhr ·
      War es nicht mehr zu retten, weil es während der Reparatur kaputt ging? Das kann man auch anders sehen, die mussten kulant sein weil sie dein iPhone zerstört haben, falls du ein refurbishtes bekommen hast war das ein sehr schlechter Deal, das ist gebraucht deutlich weniger Wert als ein „normales“. Nicht umsonst vergibt ifixit immer die schlechtesten Noten, wegen der reparierbarkeit. Apples Kulanz endet meist mit dem 24ten Monat, danach bekommst du etwas geschi..en, außer es stehen Sammelklagen aus den USA an, bei denen Apple verdonnert wurde Mängel auch nach der Garantie zu beheben. Es gibt auch viele Berichte dass wenn nicht bei Apple gekauft, die Reparatur ab dem 13 Monat abgelehnt wird. Hat dein Gerät zu viele Dellen oder Displaybrüche kannst du eine Reparatur auch vergessen. Nur nochmal am Rande zum Thema Apple Kulanz.
      iLike 4
  4. Carsten 3. April 2019 um 09:40 Uhr ·
    Wenn ich lese bei solchen Kommentaren, Apples Garantie endet nach 234 Monaten und so, bekomme ich Kretze. Das ist bei jedem Hersteler so, egal, bei wem man was kauft. Allpe ist unheimlich kulant. Also ich selber hatte nur einmal ein Problem mit einem Macbook und das wurde mir kostenlos und ohne Murren ersetzt. Übrigens nach 28 Monaten. Dieses Bshing nervt einfach nur noch. Egal, welcher Artikel, man liest nur gemeckere. Leute, dann kauft euch doch einfach nichts mehr von apple, dann braucht sich auch niemand aufregen. Geht alle zu Samsung, die sind garantiert besser, was Kulanz angeht (**Lachflash**) ! Mir kommen keine einzigen Samsung Geräte mehr ins Haus. Ich hatte nur Problem mit den Geräten. Egal, ob Handy, Waschmaschine oder Fernseher. Der 5000€ Fernseher ging tatsächlich nach 25 Monaten kaputt. Panel defekt. Kulanz ? Fehlanzeige. Nein, leute, dann kaufe ich haltnichts mehr von dem HGersteller. Aber ich bin wahrscheinlich einer der wenigen, der so denkt. Aber Hauptdache, man jann rumpoltern. Habt Ihr keine Facebook Freunde ?
    iLike 4
    • Ralph 3. April 2019 um 16:08 Uhr ·
      Apple fan boy at work
      iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.