Home » Betriebssystem » iOS 16 bringt iCloud-Backup über Mobilfunk für alle Nutzer

iOS 16 bringt iCloud-Backup über Mobilfunk für alle Nutzer

Apple ergänzt mit iOS 16 Beta 2 das iCloud-Backup über das Mobilfunknetz für weitere Nutzer. Unter iOS 15 steht diese Option Nutzern nur unter bestimmten Bedingungen zur Verfügung.

Apple hat heute Abend iOS 16 und iPadOS 16 Beta 2 für die registrierten Entwickler verteilt. Die neue Beta erweitert die Möglichkeit, ein iCloud-Backup auch über das Mobilfunknetz durchführen zu können, das geht aus den Release Notes von Apple zur neuen Beta hervor.

iCloud-Backup über Mobilfunk belastet das Datenvolumen

In Zukunft wird es grundsätzlich möglich sein, das iCloud-Backup über ein 4G- oder 5G-Netz durchzuführen. Das Backup über Mobilfunk ist auch unter iOS 15 unter bestimmten Umständen schon möglich, iOS gibt dann eine Warnung aus, wonach das Backup über mobile Daten das Datenvolumen verbrauchen und für zusätzliche Kosten sorgen könnte.

Allerdings ist das Backup nur dann via Mobilfunk möglich, wenn der Provider dies unterstützt. iOS 16 bringt abseits hiervon allerhand Neuerungen wie einen neuen Lockscreen und Neuerungen bei Nachrichten, Safari und Mail. Hier findet ihr einen Überblick über die wichtigsten Highlights.
Die Beta sollte nach Möglichkeit nicht auf produktiv genutzten Systemen verwendet werden. Sie läuft ersten Tests nach zwar recht anstandslos, das muss aber nicht bei allen und nicht unter allen noch kommenden Betas so bleiben. Zudem können Banking-Apps etwa der Sparkassengruppe unter iOS 16 Beta-Versionen nicht verwendet werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail