Home » Betriebssystem » iOS 15 bringt integrierten Authenticator: Entsprechende Apps sollen überflüssig werden

iOS 15 bringt integrierten Authenticator: Entsprechende Apps sollen überflüssig werden

Spätestens seit iOS 14 sind die Themen Datenschutz und Privatsphäre – vorausgesetzt, man wohnt in den richtigen Ländern – für Apple ganz zentrale Themen in ihrer Software. So verwundert es auch nicht, dass Apple hierfür gestern einen vergleichsweise langen Block eingeplant hatte. Neben iCloud+ gibt es aber direkt in Safari noch eine spannende Neuerung zum Thema Datensicherheit.

Verschwiegene Funktion

Die nachfolgende Funktion verschwieg man nicht direkt, streifte diese aber nur in einem Halbsatz. Das ist aus unserer Sicht nicht gerechtfertigt, denn diese könnte ein Game-Changer werden. Die Rede ist vom integrierten Authenticator, den Apple in iOS 15, iPadOS15 und macOS 12 Monterey direkt in Safari integrieren wird. Doch was ist das?

Zweistufige Verifizierung

Vereinfacht gesagt, dient ein Authenticator als zweistufige Verifizierung: Meldet Ihr Euch beispielsweise bei Instagram an und habt die zweistufige Verifizierung aktiviert, müsst Ihr über den Google Authenticator  auf einem anderen Gerät einen sechsstelligen Sicherheits-Token eingeben, der alle 30 Sekunden wechselt. Damit sollen Eure Online-Konten vor unbefugten Zugriffen besser geschützt werden.

Integration direkt in Safari macht entsprechende Apps überflüssig

Dank der Integration des Authenticator in Safari sollen solche Apps nicht nur überflüssig werden, Apple will auch die User-Experience verbessern. Ähnlich wie bei den via SMS zugesandten Codes sollen über das System generierte Sicherheits-Token automatisch eingesetzt und die Anmeldung so beschleunigt werden. Darüber hinaus sollen sich so in Sekunden auch kompromittierte Passwörter auswechseln lassen, die dank iCloud-Keychain geräteübergreifend synchronisiert werden. Wer anschließend den geänderten Login auf dem iPhone öffnet, kann sich dank integriertem Authenticator innerhalb weniger Sekunden ohne Probleme wieder anmelden

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "iOS 15 bringt integrierten Authenticator: Entsprechende Apps sollen überflüssig werden"

  1. Gast1 8. Juni 2021 um 18:55 Uhr ·
    Das was Apple da an Sicherheit in die Betriebssysteme reinpowert ist schon klasse und lässt mich nicht mehr ganz so traurig zurück. Das es kein MacBookPro gab fand ich schon mega ärgerlich.
    iLike 9
  2. Meier 8. Juni 2021 um 19:08 Uhr ·
    Naja. Genau genommen ist bei 2-factor das mit dem zwei getrennten, physischen Geräten genau der Witz dahinter.
    iLike 3
  3. martinelli 8. Juni 2021 um 19:55 Uhr ·
    Absolut korrekt! Mit Apples neuer 2FA macht man sich eher etwas vor, ein richtig sicherer 2. Faktor ist das nicht…
    iLike 1
    • Stanger 8. Juni 2021 um 22:23 Uhr ·
      Sie wissen es wieder besser
      iLike 1
      • Veräppler 9. Juni 2021 um 08:51 Uhr ·
        Er/Sie hat doch aber recht? 🤣
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.