iFixit: iMac Pro und MacBook Pro können auch ohne Apple repariert werden … noch

iMac Pro

iFixit, in der Apple-Community wohlbekannt für die Teardowns von Macs, iPhones und anderen Geräten, hat ebenfalls von Berichten Wind bekommen, nach denen Macs mit T2-Chip nur von Apple korrekt repariert werden können und das Ganze mal ausprobiert. Das Ergebnis: Noch geht es auch ohne proprietäre Tools aus Cupertino.

Frankenstein-Macs updaten sauber

Die Kollegen von iFixit haben die Berichte der vergangenen Woche untersucht und wollten herausfinden, was wohl passieren würde, wenn man ohne das „Apple Service Toolkit 2“ versucht, ein MacBook Pro 2018 zu reparieren. Das Ergebnis ist eher langweilig, wenn man Sensationsgier als Grundlage festsetzt. Denn aktuell passiert – nichts. Die Maschinen laufen, ausgetauschter Bildschirm, ausgetauschtes Logic Board, alles kein Problem. Sogar das Update auf macOS Mojave lief sauber auf den Testgeräten durch. Getestet wurde dies mit einem MacBook Pro 13 Zoll mit Touch Bar.

Eine definitive Entwarnung sei das aber noch nicht, so iFixit. Die DIY-Werkstatt fegt davon aus, dass das Toolkit zunächst einmal nur Seriennummern abgleicht, damit Apple kontrollieren kann, ob offizielle Werkstätten ihren Job richtig machen. Auch könnte eine Kalibrierung stattfinden – auf jeden Fall gebe es aktuell noch keinen Zwang, Reparaturen bei Apple durchführen zu lassen.

Das heißt natürlich keinesfalls, dass sich das nicht ändern kann und wenn Apple die neue Richtlinie unter den Autorisierten Service-Partnern verteilt, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis sich das ändert. iFixit warnt davor, dass Apple die Geräte in Wahrheit besitzt und nicht der Käufer. Apple habe sich damit die Tür offen gelassen, bestimmte Features oder das gesamte Gerät abzuschalten, wenn eine unsachgemäße Reparatur entdeckt wird.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "iFixit: iMac Pro und MacBook Pro können auch ohne Apple repariert werden … noch"

  1. Tom 7. Oktober 2018 um 13:36 Uhr ·
    Mit Apps ist es doch das Gleiche! „Löschen oder behalten“, wobei bei letzterem der gleiche Befehl wieder erscheint und somit Apps von Apple unbrauchbar gemacht werden. Dachte einmal installiert gehört die App dem Gerätebesitzer:(
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.