iCloud für Windows repariert: Nun keine Probleme mehr am PC

Windows 10 Logo

Apple hat eine aktualisierte Version von iCloud für Windows veröffentlicht. Sie beseitigt ein Problem, das zuvor dafür gesorgt hatte, dass die iCloud-Software nicht mehr unter Windows 10 lief.

Apple hat ein Update für seine iCloud-App für Windows veröffentlicht. iCloud für Windows 7.8.1 sollte das zuletzt bestehende Problem gelöst haben.

Die vorige Version von iCloud für Windows ließ sich unter Windows 10 nicht mehr installieren, wenn das Oktober-Update installiert war, wie wir neulich berichteten. In diesem Fall erhielt der Nutzer eine Fehlermeldung bei der Installation, wonach die Software mit Windows 10 nicht kompatibel sei.

Microsoft und Apple haben Fehler gefunden

Nutzer, die die Software bereits installiert hatten, mussten feststellen, dass sie nicht mehr richtig funktionierte. So konnten sie unter anderem nicht mehr auf die iCloud-Fotos zugreifen. Microsoft und Apple hatten gemeinsam an dem Problem gearbeitet und waren auf die Suche nach einer Lösung gegangen.

Zwischenzeitlich hatte Microsoft Nutzer von Windows 10-Rechnern das Oktober-Update nicht mehr automatisch zur Installation vorgeschlagen, sofern iCloud für Windows auf dem Rechner installiert war. Eine manuelle Installation des Updates war aber nach wie vor möglich.

Das aktualisierte Supportdokument erwähnt nun keine bekannten Schwierigkeiten mehr.

Mit iCloud für Windows können Nutzer ohne Mac auf die wichtigsten iCloud-Dienste zugreifen. Eine Kernaufgabe der App ist so etwa die Synchronisation der Foto-Mediathek.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "iCloud für Windows repariert: Nun keine Probleme mehr am PC"

  1. [cingo:studios] 28. November 2018 um 17:44 Uhr · Antworten
    Eine Sache die Apple immer noch nicht gefixt hat ist meiner Meinung nach ein Riesen Bug, welcher bei mir zu Datenverlust durch Synchronisationsfehker führt. Falls der Windows PC eine SSD für das Betriebssystem nutzt und Daten auf eine weitere Festplatte D speichert. ICloud für Windows legt automatisch die Daten auf dem Systemlaufwerk ab und bietet KEINE Möglichkeit, das große Datenlaufwerk „D“ als iCloud Datenlaufwerk einzustellen. Kein Problem, falls nur die 5GB Gratis-iCloud genutzt wird. Das passt auch auf eine 128GB SSD irgendwie noch drauf. Sobald jedoch auch nur das kleinste Bezahlpaket genutzt wird, versucht iClozd die Daten aus 200GB iCloud zwangsweise auf ein 128GB Windows Startpatition zu quetschen bis kein einziges Bit mehr frei ist und Windows nicht mehr läuft (wegen Speichermangel / Swap space. Hat mir zig Pages und Notes Dokumente sowie Fotos ins Nirvana geschickt … Seitdem ist iCloud Drive deaktiviert und nur noch Lesezeichen und Fotostream aktiviert …
    iLike 0
  2. fxsavini 28. November 2018 um 18:57 Uhr · Antworten
    Klar gibt es eine Möglichkeit iCloud auf ein anderes Laufwerk zu legen. Kostet nur 2-3 Befehle im cmd-Befehlsfenster. Auf einem Windows-System gehört außer Windows selber sonst gar nichts.
    iLike 0
    • [cingo:studios] 28. November 2018 um 19:32 Uhr · Antworten
      Wenn du Syms / Symbolische Verknüpfungen meinst: ja, ist bekannt und wurde auch bereits so genutzt. Blöd nur, wenn düse bei einen Windows 10 Update oder iCloud Drive Programmupdate gelöscht beziehungsweise wieder auf Voreinstellung zurückgesetzt/überschrieben wird. Apple soll einfach eine Abgrage nach Installationsort der App UND Ort der gewünschten Laufwerk/Ordner einbauen. Nicht jeder kennt (noch) Befehle der Commandline – abgesehen von der usability von Apple mit Windows 10 …
      iLike 0
  3. John 29. November 2018 um 09:24 Uhr · Antworten
    Was ist Windows . Aufmachen und rausspringen.
    iLike 1