„Ich werde sie tragen“: Swatch-Gründer begeistert über Apple Watch

Die Schweizer Uhrenindustrie hat den Trend der Smartwatches verschlafen. Zu diesem Ergebnis kommt Elmar Mock, einer der Mitbegründer der renommierten Marke Swatch in einem Interview. In Zeiten in denen die Apple Watch zu einem absoluten Must-Have für iPhone-Besitzer lancieren soll, passiere in der eigentlichen Provinz der Uhren nicht viel auf diesem Markt. Elmar Mock findet dazu harte Worte:

Die Schweiz hat den Kampf ums Handgelenk bereits verloren. Von 200 auf der Welt hergestellten Uhren stammt eine einzige aus der Schweiz.

Zwar glaubt Mock, dass die Schweizer Uhrenbranche auch in Zukunft für designtechnisch hochwertige Uhren steht und damit auch weiter ihr Geld verdient, doch man habe die tolle Chance verpasst, Smartwatches zu fertigen. Insbesondere mit der Ankündigung der Apple Watch sei ein maßgeblicher Grundstein auf dem Markt gefallen. Es mache absolut Sinn, ein gekoppeltes Gerät am Handgelenk zu tragen und Apple hat das kolossale Potenzial perfektioniert, heißt es:

Die Apple Watch kommt bereits viel attraktiver daher, als die anderen intelligenten Uhren auf dem Markt. Ich persönlich werde sie tragen. Denken wir daran, dass die Smartphones der ersten Generation auch nicht sofort die alten Mobiltelefone ersetzt haben. Als das erste iPhone auf den Markt kam, bekräftigte Blackberry, Apple habe keine Chance, weil es den Kunden die Tastatur wegnehme, und Nokia war überzeugt, die grossen Bildschirme würden die Kunden abschrecken.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

54 Kommentare zu dem Artikel "„Ich werde sie tragen“: Swatch-Gründer begeistert über Apple Watch"

  1. Leon 20. September 2014 um 09:28 Uhr ·
    Ich werde sie auch tragen. ;)
    iLike 107
    • Thomas 20. September 2014 um 12:01 Uhr ·
      Schön für dich
      iLike 33
    • Lippi 20. September 2014 um 12:58 Uhr ·
      @Mplusm warum scheiss????dann kauf dir doch den anderen Mist…Apple wird mit der Watch den Markt erobern, das ist schon sicher wie das Amen in der K.
      iLike 23
    • Marc 20. September 2014 um 13:18 Uhr ·
      Mußt Du ja nicht…
      iLike 7
    • Werner Olbertz 20. September 2014 um 18:03 Uhr ·
      Rahm es Dir ein.
      iLike 2
    • neo70 22. September 2014 um 07:09 Uhr ·
      Die Ausdrucksweise und Deine Rechtschreibung sprechen nur für Dich, Prima!!!
      iLike 0
  2. Aylin 20. September 2014 um 09:29 Uhr ·
    Ich freu mich auch schon riesig auf die Apple Watch. Ich werde sie auch tragen :D
    iLike 35
    • wosch 20. September 2014 um 22:01 Uhr ·
      …was suchen hier einige Leute wie Mplusm in diesem Chat? Geistlose Schrottkommentare müllen nur das Forum zu. Wenn die watch für dich nichts ist, meckern wir ja auch nicht! Meistens fehlt einfach nur die Kohle in der pure Neid bricht aus. Gehe auf deine Samsung Seite… ach, fast vergessen… Die bieten ja solch ein Teil garnicht an!
      iLike 9
      • Franz Speck 21. September 2014 um 00:19 Uhr ·
        Vielleicht sind das alles Nokia-Jünger. Die haben ja jetzt keine richtigen Seiten mehr im Internet – Game Over!
        iLike 3
  3. Technikfreund 20. September 2014 um 09:30 Uhr ·
    Ein Bekannter von mir war bisher Liebhaber von hochwertigen Uhren aus der Schweiz und Co. Nun wird er sich wenn das Ding draußen ist eine Apple Watch Edition da er als iPhone User die Funktionen cool findet und das Design seinen Anforderungen entspricht.
    iLike 35
  4. iPadAir 20. September 2014 um 09:32 Uhr ·
    Die Apple Watch ist meiner Meinung nach auch das bisher am besten durchdachte Smartwatch-Konzept, da sie mit einer eigenen Benutzeroberfläche und Bedienelementen kommt. Außerdem vereint sie Style und Technik durch eine hohe Individualisierbarkeit (verschiedene Uhrenbänder, Uhrenbodys, Clockdesigns), sodass sie nicht nur als Technik, sondern auch als Accessoires durchgeht – ein Schnittpunkt von Technologie und den „liberal arts“. ;)
    iLike 43
  5. Guck 20. September 2014 um 09:38 Uhr ·
    Es gibt nichts besseres als Klassik :)
    iLike 9
    • neo.70 21. September 2014 um 07:36 Uhr ·
      Über Deinen Musikgeschmack läßt sich sicherlich streiten ;-)
      iLike 1
  6. Alex666 20. September 2014 um 09:40 Uhr ·
    Ich denke auch schon dran Geld zu sparen um sie mir möglicher Weise nächsten Sommer zu kaufen. Sie hat auch für mich einen praktischen Nutzen da ich oft wenn ich Kundschaft nediene Dinge in den Händen habe so dass ich das Telefon bei einem Anruf nicht gleich in Reichweite haben kann. Oftmals steckt der Teufel drin denn öfters ist es so das man vom Telefon 2-3 m entfernt ist und hat was in den Händen und eine Information bimmelt oder ein Kunde klingelt und da ist es schön wenn man das Hauptgerät nicht immer in den Händen halten muss und trotzdem ein neben Gerät am Handgelenk hat
    iLike 5
    • Jürgen 20. September 2014 um 10:21 Uhr ·
      Soviel zu dem wohl veralteten Spruch ‚Der Kunde ist König‘. Sobald das Telefon einen Pieps von sich gibt, interessiert der Kunde kein Schwein mehr. Danke, dass du das so bestätigt hast.
      iLike 6
      • Daniel 20. September 2014 um 12:49 Uhr ·
        Leider hast du recht.
        iLike 0
      • Alex666 20. September 2014 um 13:39 Uhr ·
        So kann man das nicht sehen! Leider ist es aber heutzutage so,dass man alles SOFORT UND ZUGLEICH machen können soll. Kunden die anrufen möchten, dass man sofort an der Leitung ist. Dass man auch mal als Mensch irgentwas Anderes in den Händen hat kommt in ihr em Weltbild nicht vor. Meine Stamm-Kunden fühlen sich nicht zurückgesetzt wenn ich ein Telefonat annehme. Wer normal denkt sieht dass es nicht anders geht wenn man Fahrer und Zentrale in einer Person ist.
        iLike 3
    • Franz Speck 21. September 2014 um 08:42 Uhr ·
      Hm, verstehe, aber warum huldigst du Satan :-D
      iLike 1
  7. o.wunder 20. September 2014 um 09:51 Uhr ·
    Blöde Sprüche. Sie können immer noch mit Smartwatches einsteigen und für Apple und vor allem Android anbieten. Allerdings ist es fraglich ob sie das Know How dafür haben.
    iLike 2
  8. Woderb 20. September 2014 um 09:53 Uhr ·
    Ich werde sie nicht tragen… :D
    iLike 9
    • Nivek 20. September 2014 um 15:01 Uhr ·
      Ich auch nicht :)
      iLike 0
  9. Franz Speck 20. September 2014 um 09:59 Uhr ·
    Yes, we can!
    iLike 1
  10. Septimus 20. September 2014 um 10:20 Uhr ·
    Schöne Werbung für die Apple Watch und sicher Kalkül! Kann mir gut vorstellen, das Apple und Swatch hinter den Kulissen an einem Deal arbeiten. War sicher auch kein Zufall, das im Vorfeld von Apple, besonders vom Ive, die schweizer Uhren und auch die Swatch öfters erwähnt wurde…
    iLike 6
  11. Nwad 20. September 2014 um 10:30 Uhr ·
    Ich seh für mich immer noch keinen wirklichen Mehrwert von ner Smartwatch… Wasserdicht ist sie nicht was sie für mich schon uninteressant macht. Autark soll sie auch nicht sein- weiterer Minuspunkt. Ob es interessante Möglichkeiten für Radfahrern geben wird warte ich mal ab. Zugegeben sieht sie aber ganz gut aus. Aber definitiv kein Must have.
    iLike 4
    • Alex666 20. September 2014 um 16:38 Uhr ·
      Zum ersten drehte sich die Welt bis heute auch ohne eine Apple Watch. Zum anderen sehe ich das so,das eine Smartwatch für einen privaten Anwender nicht unbedingt notwendig ist. Privat muss man nicht immer und sofort und an jeden Ort erreichbar sein. Wer was will kann auch zwei oder drei mal anrufen. Das ist geschäftlich anders! Da geht Kundschaft und bares Geld verloren wenn man nicht erreichbar ist denn man ist nicht der einzigste Anbieter weit und breit!
      iLike 2
      • Phil 21. September 2014 um 00:40 Uhr ·
        Nun ja die Welt hat sich auch mal ohne Smartphones gedreht :D
        iLike 0
      • Franz Speck 21. September 2014 um 08:44 Uhr ·
        Die Welt hat sich auch mal ohne Kundschaft und Selbstversklavung gedreht. Stammkunden wissen aber normal, was sie an einem haben. Oder eben nicht. Pass mal lieber auf, dass du nicht irgendwann ausbrennst. Dem Chef und den Kunden ist es egal.
        iLike 2
  12. TostyZ 20. September 2014 um 10:36 Uhr ·
    Big Mac™.
    iLike 1
  13. neo.70 20. September 2014 um 11:45 Uhr ·
    Ich werde abwärten, Tee trinken und die erste Generation in ihrer Entwicklung genau verfolgen. Kaufen werde ich mir die zweite oder dritte Generation. Ich denke die Uhr macht die Entwicklung des iPhones mit. Jetzt noch knuddelig und dick und später stylischer.
    iLike 10
    • Jay Menno 20. September 2014 um 13:33 Uhr ·
      sehr schön gesagt. Dito!
      iLike 3
    • Jürgen 20. September 2014 um 14:02 Uhr ·
      Ich finde, du klingst wie ein kluger Mensch. :)
      iLike 3
      • neo.70 20. September 2014 um 18:32 Uhr ·
        Das kann ich nicht beurteilen. Aber großen Dank für Deine Einschätzung :-)
        iLike 3
  14. Marco 20. September 2014 um 13:42 Uhr ·
    Eine „Uhr“ die nicht wasserdicht ist, na das ist doch mal was. Es ist ja nicht so das es ab und zu mal regnet, oder man mit wasser recht viel in Kontakt kommt. Das wird lustig, erst kann man über alle die Eppler mit Brett am Ohr lachen und dann lacht man sich schlapp, wenn bei ersten Regentropfen alle Eppler ganz schnell ihr „Uhr“ verstecken. Aber was macht man beim Sport, ist ja nicht so das man schwitzen könnte und gut nass ist. Apple hehe einfach nur noch lächerlich und hier wird alles schon geredet, was vor einigen Wochen kein Apple Fan mit nem Stock anditschen wollte. Ihr seid erbärmliche Gestalten, ohne eigenen Willen, die perfekten Zombies :-) Wie war das noch ? “Dein Daumen kommt von hier bis hier. Dieses größere Display geht von hier bis hier. Das ist entweder A: Ein erstaunlicher Zufall. Oder B: Gesunder Menschenverstand. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es was mit Verstand zu tun hat.” und ihr habt alle zugestimmt! Was ist jetzt? Wo ist der Verstand geblieben? Jeder Wendehals hier ist eine Lachnummer genau wie Apple! Die Watch eine billige Kopie! iPhone 6 eine billige Kopie! Apple selbst ist ein verlogener Psycho Konzern! Ihr seid Zombies ohne eigenen Verstand und Leben!!!
    iLike 4
    • Marco 20. September 2014 um 16:35 Uhr ·
      Sag mal, du Vollpfosten, was machst du dann eigentlich hier? Gehe woanders trollen! Und bevor du hier mit Ausdrücken nur so um dich schlägst, solltest du erst mal selbst die einfachsten Dinge lernen, siehe Kommasetzung. Und jetzt gehe weiter mit Mutti spielen!
      iLike 4
    • Franz Speck 20. September 2014 um 17:09 Uhr ·
      So viele lachen und nörgeln über Apple, aber die gehen einfach weiter ihren Weg. Erbärmlich ist übrigens dein Versuch, Deutsch zu schreiben. Wann macht denn einer wie du Sport? Du schwitzt höchstens, weil du fett bist. Und vor Wasser brauchst du keine Angst zu haben. Vom Händewaschen wird man nicht krank. Apple wird die Uhr weiterentwickeln. Da sie ja per Induktion aufgeladen wird, kann man sie auch wasserdicht machen. Aber die müssen jedes Jahr was Neues bringen. Da ist sicher auch Taktik dabei. Ist halt so. Ich bin kein Freund von Apple, ich bin ein Kunde, der sich für Qualität und Ästhetik entschieden hat. Und Apple liefert die eben, du kleines, freches Android-Fan-Girl.
      iLike 3
    • Unsigned Integer 21. September 2014 um 12:35 Uhr ·
      Oh markie quarkie :3 bist du süß!
      iLike 0
  15. Doran 20. September 2014 um 14:21 Uhr ·
    Ich kann mir irgentwie nicht vorstellen, was diese Uhr für einen Nutzen für mich haben soll.
    iLike 1
    • Alex666 21. September 2014 um 02:14 Uhr ·
      Dann sollte man sie nicht kaufen. Man muss nicht alles haben nur weil das andere haben! Dann kann man auch mal Größe zeigen und sagen „ich brauche das nicht!“
      iLike 0
  16. MKMC 20. September 2014 um 17:00 Uhr ·
    Ich glaube das es in ein paar Jahren so normal sein wird eine smartwatch zu tragen, wie es heute normal ist das jeder ein Smartphone hat.
    iLike 2
    • Franz Speck 20. September 2014 um 17:13 Uhr ·
      Das denke ich auch. Die Smartwatch ist ja eben nicht nur ein Uhr. Und sie hat viel Potenzial. Jedenfalls brauchen wir dann keine RFID-Chips im Po zu tragen. Bequemlichkeit hat eben ihren Preis. Manche werden vielleicht keine Uhr, aber dafür eine Halskette oder was auch immer tragen.
      iLike 2
  17. Jürgen 20. September 2014 um 17:11 Uhr ·
    Kann ich nicht so recht glauben. Über ’smart‘ kann man streiten, aber der Teil ‚watch‘ ist mir zu aufgeblasen. Wenn die Leute ehrlich sind, gebrauchen neun von zehn keine Armbanduhr. Wozu auch? Schließlich gibt es Ohren in Hülle und Fülle an jeder Ecke und auf Ihrem Bildschirm. Aus meiner Sicht ist es nur eine Bauform, um die Smart-Anteile unter- und natürlich auch an den Käufer zu bringen.
    iLike 1
    • Marc 21. September 2014 um 17:04 Uhr ·
      Ohren.., überall Ohren…!!! Aber Ohren kann man nie genug haben…!!! ;-)
      iLike 2
  18. Jürgen 20. September 2014 um 17:13 Uhr ·
    Manchmal ist es schon niedlich, was die Spracheingabe so macht, wenn man nicht auf sie aufpasst… :)
    iLike 0
  19. iFisch 20. September 2014 um 23:57 Uhr ·
    Die mehrere Tausend Euro kostet, wenn sie qualitativ sein sollte…
    iLike 0
  20. iFisch 21. September 2014 um 00:00 Uhr ·
    Also mal sehen… Wenn ich mir eine Watch kaufen würde, dann die Nachfolger-Modelle. Erst hat sie mal nicht so viele Funktionen und pro generation mehr und mehr, was für den Kunden oft ja wichtig ist. So wie mit dem iPhone halt! ;)
    iLike 0
  21. Franz Speck 21. September 2014 um 00:08 Uhr ·
    Die aWatch ist induktiv aufladbar. Also wird spätestens die nächste Generation wasserdicht sein. Apple könnte auch jetzt schon so eine herstellen, aber man muss ja jedes Jahr etwas Neues bieten. Und einige neue Leute wurden erst vor wenigen Wochen eingekauft. Mal warten, was man bist nächstes Jahr noch verbessert. Vielleicht kommt sie ja wasserdicht raus 2015 und dann mit besserem Akku? Die haben noch drei Monate bis zum Verkaufsstart, wenn nicht länger.
    iLike 2
    • Marc 21. September 2014 um 10:36 Uhr ·
      Denke ich auch, vielleicht wird die Watch erst in einem knappen halben Jahr zu kaufen sein, bis dahin wird Apple bestimmt noch einiges verbessern, oder modifizieren.., wie z.B. den Akku, Wasserdichtigkeit, evtl. GPS…,zum Verkaufsstart gibt es bestimmt noch mal ein Event, mit einem kleinen Highlight, diesbezüglich…
      iLike 3
  22. Siz 21. September 2014 um 00:11 Uhr ·
    Ich werde mir auch eine holen, finde es sehr sinnvoll alle Infos am Handgelenk zu haben
    iLike 0
  23. Shayne 21. September 2014 um 01:05 Uhr ·
    Glaube auch nicht, dass sich die Smartwatch im großen Stiel verbreitet. Viele Applefabs werden sich eine kaufen, auch weil sie vllt. Technikfans sind. Wenn ich mur eine kaufe, muss sie autark arbeiten, so wie eine Omate Truesmart, die hat alles. Ist sogar wasserdicht, hat Saphirglas, 5MP Cam, Wifi, BT, Quadband, , Speicher kann erweitert werden, Duo Core 1,3 Ghz, 1MB Ram usw. Leider Android 4.2.2 an Bord, aber trotzdem fast voll nutzbar, und das ganze für unter 300.-€
    iLike 0
    • neo70 22. September 2014 um 07:16 Uhr ·
      Das ist aber auch ein ordentlicher Klöpper am Handgelenk. Zudem ist das falsche OS installiert und es will auch nicht jeder wie MacGyver rumlaufen. Uhren sind Geschmacksache!!! Deinen kennen wir nun.
      iLike 0
  24. Benny 21. September 2014 um 11:37 Uhr ·
    Eine Uhr, welche täglich ans Ladegerät muss, brauche ich sicher nicht… EGAL, von welcher Firma selbige hergestellt wurde…! Die Kosten, spielen bei einer wirklichen hochwertigen Uhr, eher eine untergeordnete Rolle. Hochwertig ist diese Uhr keinesfalls. Der „Woz“, hat es auf den Punkt gebracht…! So ist es auch und nicht anders. Bringt Null Nutzen…! Alles das, kann mein IPhone…!
    iLike 0
  25. Dirk 22. September 2014 um 16:27 Uhr ·
    absolutes Opa-Design ! Soetwas hätte unter Steve Jobs nicht das Unternehmen verlassen !
    iLike 0
    • Franz Speck 22. September 2014 um 16:34 Uhr ·
      Steve Jobs war mal genial. Ein Kind seiner Zeit, wie alle Menschen. Aber die Welt dreht sich weiter. Wer weiß, ob es unter Jobs noch länger Apple gegeben hätte ohne die Anpassungen an die Bedürfnisse der Gegenwart? Ist ja nicht so, dass er alles allein erfunden hätte. Da arbeiten so viele für Apple … Mit dem richtigen Armband kommt die aWatch sicher besser rüber. Man muss sie sich eben zusammenstellen. Apple war doch noch nie eine Marke für Kiddies, sondern für zahlungskräftige Kunden. Dass sich so viele heute Apple-Produkte leisten können, beweist höchstens, dass es uns „noch“ gut geht. Die Produkte können auch nicht jedem gefallen. Funky ist schnell out. Auf Dauer zählen halt Opas Werte.
      iLike 1
  26. Marc 23. September 2014 um 00:54 Uhr ·
    Moin In meinen Augen nicht ausgereift ! Nicht stoßfest und nicht wasserdicht,die hätten mal lieber casio den Auftrag geben sollen und der Tiefenmesser fehlt auch!!!!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.