HomePodOS-Beta: Neue Funktionen für Apples Lautsprecher

HomePod schwarz und weiß

Die Beta von HomePodOS 12 enthält einige spannende Neuerungen, die in Bälde allen Nutzern eines HomePod zukommen werden. So wird es unter anderem endlich möglich werden, mehrere Timer zu setzen.

Apple hat aktuell nicht nur die Betas der nächsten Hauptversionen von iOS, macOS, watchOS und tvOS im Beta-Test, für diese Systeme sind teilweise auch öffentliche Betas erhältlich. Auch die nächste Hauptversion der HomePod-Software, die auch als HomePodOS bezeichnet wird und auf iOS basiert, wird derzeit getestet. Allerdings gibt es sie nicht im Rahmen eines Beta-Programms, weder für Entwickler noch für freiwillige Tester ist sie verfügbar.

Aber Apple-Mitarbeiter und Angestellte von Retail-Partnern testen HomePodOS 12 bereits und daher fanden doch einige Details ihren Weg in die Öffentlichkeit.

Siri kann mehrere Timer starten

So wird es künftig wohl möglich sein, mehrere Timer einzurichten und mit Namen zu beschriften, diese können dann via Siri bei Bedarf gestartet werden.

Eine weitere, durchaus sinnvolle und auch fällige Neuerung, betrifft das Telefonieren vom HomePod aus. Bisher geht das nur sehr eingeschränkt: Nutzer müssen einen Anruf auf dem iPhone beginnen und können das Gespräch dann auf den HomePod legen, bei eingehenden Anrufen bleibt der Speaker aktuell ganz außen vor.

Beides soll sich unter HomePodOS 12 ändern: Anrufe könnten über Siri eingeleitet werden und der HomePod soll auch klingeln, wenn ein Anruf hereinkommt.

Ebenfalls sinnvoll: Bei Facetime-Gruppenanrufen wird der HomePod als reiner Audioteilnehmer dabei sein können.

Weiterhin neu ist die Möglichkeit, „Mein iPhone suchen“ ebenfalls über Siri vom HomePod aus zu nutzen und ein verlegtes iPhone mittels eines Signaltons wiederfinden zu können.

Ein „Fix WiFi“-Button in der Home-App am iPhone schließlich soll dafür sorgen, dass sich der HomePod zum selben Netzwerk verbindet, das das iPhone nutzt, bislang war das nur mit viel Aufwand möglich.

HomePodOS 12, das auf iOS 12 basiert, wird im Herbst für alle Nutzer eines HomePods als Update verfügbar werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

13 Kommentare zu dem Artikel "HomePodOS-Beta: Neue Funktionen für Apples Lautsprecher"

  1. Fabi 23. Juli 2018 um 10:03 Uhr ·
    Nicht schlecht, ich freue mich auf das Update… sind noch mehr Neuerungen zu erwarten oder geht ihr davon aus, dass es das erstmal war…?
    iLike 5
    • Roman van Genabith 23. Juli 2018 um 10:05 Uhr ·
      Es können sich natürlich immer noch Neuerungen im Code finden oder es kann neue Versionen der Beta geben, bis Herbst ist ja noch etwas Zeit.
      iLike 3
  2. Blub 23. Juli 2018 um 10:04 Uhr ·
    Es geht voran, vielleicht wird es dann doch was mit Gen 2.
    iLike 2
  3. WebWusel 23. Juli 2018 um 10:25 Uhr ·
    Das sind auch die einzigen Funktionen die ich vermisse.Prima!
    iLike 3
  4. Dady 23. Juli 2018 um 10:48 Uhr ·
    Es wird , freue mich auch auf die Neuerungen!
    iLike 4
  5. Mat00 23. Juli 2018 um 11:26 Uhr ·
    dann fehlt nur noch TuneIn Anbindung..
    iLike 5
  6. Tom 23. Juli 2018 um 11:28 Uhr ·
    Demnächst kommt noch „EarPodsOS-left“ sowie „EarPodsOS-right“;-) Wenn die sich mal nicht wieder verzetteln mit ihren zig OS-Versionen!?!
    iLike 5
  7. Name wird geladen... 23. Juli 2018 um 12:22 Uhr ·
    OT: Was ist eigentlich mit den beiden Gewinnspielen?
    iLike 1
  8. IPhone8Plususer 23. Juli 2018 um 12:38 Uhr ·
    Wenn der Homepod noch einige Funktionen wie von Alexa oder Google Home bekommt, wird Alexa ersetzt! 😁 vorher nicht.
    iLike 3
  9. ADS 23. Juli 2018 um 15:17 Uhr ·
     HomePod klingt genial
    iLike 2
  10. George 23. Juli 2018 um 18:52 Uhr ·
    Liest diese Texte eigentlich mal jemand Korrektur?
    iLike 1
  11. Blub 23. Juli 2018 um 19:34 Uhr ·
    Ich war gerade im Blödmarkt und habe mal den Sound gecheckt, ich war echt sehr überrascht, so gut hätte ich den Sound nicht vermutet, ziemlich detailliert und ich konnte diverse Instrumente raus hören, da hat Apple nicht zu viel versprochen. Leider war er mal wieder mitten im Verkaufsraum aufgebaut, um mehrere Hundert Quadratmeter zu beschallen war es dann doch etwas viel. Siri hat alles beantworten was ich gefragt habe, komischerweise hört sie sich anders an als am iPhone, nicht wegen dem Klang sondern sie wirkt natürlicher, sie reagiert auch besser. Schon blöd das mein Test eigentlich gut ausgefallen ist, ich wollte eigentlich keine Gen 1 von Apple mehr kaufen…. Dennoch hat er leider keinen Normalen Radio verbaut und kann nur Beats One als Radio. Da wäre nich der Kaufpreis 350€….puh.
    iLike 2
  12. ek591 23. Juli 2018 um 20:49 Uhr ·
    Ich habe mir heute den Homepod gekauft. Wow. Der Sound ist wirklich unglaublich und kaum zu beschreiben. Mein Amazon Echo ist gleich mal in seine OVP gewandert und wird verkauft. Siri konnte bis jetzt alle Kommandos erledigen, die sonst Alexa übernommen hatte. Spätestens mit iOS12 und HomepodOS12 sind die Damen gleichauf – wobei der Homepod klanglich kaum geschlagen werden kann.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.