HomePod bekommt Multi-User-Support und Musik-Handoff erst später im Herbst

HomePod schwarz und weiß

Apple übt sich erneut in der hohen Kunst der Ankündigung neuer Features: Der HomePod wird Ende des Monats auf Zuruf tausende von Radiosendern spielen. Weitere angekündigte neue Funktionen kommen aber erst später.

Der HomePod war gestern kein Thema, aber er lernt dazu: TuneIn und weitere Portale werden in Zukunft herangezogen, um Radiosender wiederzugeben. Wie vor einer Weile anhand eigener Tests berichtet, lassen sich auch jetzt schon zahlreiche Stationen per Siri abspielen. Die Liste wurde in den letzten Wochen bereits deutlich länger und jetzt hat Apple auch ein konkretes Datum genannt, zu dem das Feature komplett implementiert sein wird: Am 30. September ist die Integration abgeschlossen. Andere ebenfalls angekündigte Funktionen aber lassen weiter auf sich warten.

Mehrbenutzer-Modus kommt erst später

Weiterhin sollte mit iOS 13 und der entsprechenden HomePod-Firmware aber auch eine Mehrbenutzer-Profilfunktion hinzukommen, mit der der HomePod weiter individualisiert werden kann. Dieses Feature aber kommt erst „later this fall“. Damit wird der HomePod bis zu sechs Stimmen unterscheiden können, diese haben dann jeweils Zugriff auf ihre eigene Musik-Bibliothek und können etwa iMessages an ihre eigenen Kontakte senden.

Weiterhin wird sich auch eine neue Handoff-Funktion für den HomePod verspäten: Damit kann die laufende Musikwiedergabe von einem iPhone oder ein laufender Anruf einfach an den HomePod übergeben werden, wenn man das iPhone in dessen Nähe bringt. Auch hier verweist Apple auf den Herbst diesen Jahres.

Wann genau mit den neuen Features zu rechnen ist, ist noch nicht bekannt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "HomePod bekommt Multi-User-Support und Musik-Handoff erst später im Herbst"

  1. Ingo 11. September 2019 um 18:46 Uhr ·
    Das klingt nice 👍🏼
    iLike 4
  2. Nico 12. September 2019 um 12:03 Uhr ·
    Für mich sieht das so aus, das Multiple Users sowieso zunächst nur in Englisch kommen soll. Auf der Apple Seite zum Homepod wurde das in einer Fußnote (4.) vermerkt. Oder sehe ich das falsch?
    iLike 3
    • Roman van Genabith 12. September 2019 um 12:04 Uhr ·
      Findet sich tatsächlich auch auf der deutschen Seite.
      iLike 2
  3. malleralle 12. September 2019 um 12:35 Uhr ·
    bla bla bla
    iLike 1
  4. malleralle 12. September 2019 um 12:39 Uhr ·
    bla bla bla sollte für iPhone ohne 5G hat es in China schwer stehen. Bin im falschen Artikel gelandet. Sorry
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.