Home » Gerüchte » Gerüchte zum Siri-Heimassistenten: Kamera, Display und Gesichtserkennung

Gerüchte zum Siri-Heimassistenten: Kamera, Display und Gesichtserkennung

Shortnews: Apple wird mit steigender Wahrscheinlichkeit auf dem WWDC-Event am 5. Juni seinen ersten eigenen Heimassistenten vorstellen, nachdem Amazon und Google hier bereits vorgelegt haben.

Analyst Ming-Chi Kuo befeuert die Gerüchte einmal mehr. Der renommierte Spekulant geht in seiner neusten Notiz davon aus, dass das Gerät ein Display haben wird. Dabei aber ist unklar, ob dieses fest verbaut oder gesondert und tragbar ist. Denn: Zuletzt war man davon ausgegangen, der Heimassistent würde im Design dem Mac Pro ähneln. Da passt nicht direkt ein Bildschirm hinein.

Dass ein Display Sinn macht, hatte jüngst auch Phil Schiller in einem Interview dieser Geräte-Kategorie allgemein bescheinigt. Amazon hat in der vergangenen Woche ja auch so ein Modell vorgestellt.

Weitere Gerüchte rund um den Heimassistenten sind bisland recht spärlich gesäht: Laut einem Report, aus dem letzten Jahr, wird eine Gesichtszuordnung mit Emotions-Erkennung mit an Bord sein. CNet schreibt ebenfalls, dass Kameras verbaut würden, diese Pläne aber noch ausstehend sein.

Zur WWDC in drei Wochen wissen wir mehr.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

24 Kommentare zu dem Artikel "Gerüchte zum Siri-Heimassistenten: Kamera, Display und Gesichtserkennung"

  1. Apfel Telefon 15. Mai 2017 um 06:44 Uhr ·
    Super , dann kann Siri un uns zuhause überwachen .
    iLike 14
    • Matthias 15. Mai 2017 um 07:38 Uhr ·
      Ohhhh! Ich kann es nicht mehr hören! Sorry
      iLike 23
    • Jay Menno 15. Mai 2017 um 08:06 Uhr ·
      Tut sie doch schon, sie sendet alle Daten direkt an die NSA und die Rothschilds. Dann können die Illuminaten sie auswerten und an Putin weiterleiten. Für jeden was dabei.
      iLike 18
    • Halb&Halb 15. Mai 2017 um 08:23 Uhr ·
      Siri kann nichts, also keine Angst.
      iLike 12
  2. Robert 15. Mai 2017 um 06:49 Uhr ·
    Wozu?
    iLike 4
    • Matthias 15. Mai 2017 um 07:39 Uhr ·
      FaceTime
      iLike 1
  3. ....::.... 15. Mai 2017 um 07:25 Uhr ·
    Und Apple ist mal wieder meilenweit hinterher.
    iLike 7
    • Matthias 15. Mai 2017 um 07:38 Uhr ·
      Genau wie bei der Apple Warch! Aha
      iLike 2
    • Setenza 15. Mai 2017 um 07:56 Uhr ·
      Die kennst aber schon die Apple Philosophie?
      iLike 2
    • Jay Menno 15. Mai 2017 um 08:08 Uhr ·
      Man muss nicht immer Vorreiter sein um die besten Produkte zu haben. Qualität zählt, nicht der Schnellschuss.
      iLike 5
    • Artur 15. Mai 2017 um 08:15 Uhr ·
      Warum das? Ich habe lieber ein zu 99% Ausgereiftes Handy, als ein noch nicht ausgereiftes (z.B Note 7).
      iLike 4
    • Jan 15. Mai 2017 um 08:44 Uhr ·
      Technisch gesehen schon lange Zeit; in dem Bereich ist es mir aber ohnehin egal, weil ich mit diesem ganzen Heimassistentenquatsch nichts zu tun haben will. Wer es nutzen möchte, gerne. Technisch interessant ist es, dennoch möchte ich mich nicht so weit in die Hände der Technik begeben, wie dies momentan offenbar für die Zukunft geplant ist. Der Hackerangriff am WE hat gezeigt, wie gefährlich das werden kann. Fortschritt ist nicht dasselbe wie das technisch Machbare..
      iLike 5
      • Herbert 15. Mai 2017 um 10:33 Uhr ·
        Was für ein Hackerangriff? Es handelte sich um eine per Mail verteilte Ransomware, welche auf ordentlich gepatchten Systemen keine Auswirkungen hat. Betroffen waren vor allem große öffentliche Institutionen, welche die Wichtigkeit der IT-Sicherheit noch gekonnt ignorieren. Dieser Fall belegt, wie wichtig und richtig die Updatepolitik von Microsoft und Apple ist und welche Gefahren veraltete Systeme bergen.
        iLike 2
    • jo 15. Mai 2017 um 09:09 Uhr ·
      Klar, weil es ja solch ein Gerät schon gibt. :D Wach mal auf.
      iLike 0
  4. Lightning 6 15. Mai 2017 um 07:55 Uhr ·
    Kommt bald ein Update auf IOS (neue Apple Werbung im TV) ?
    iLike 0
  5. Marcel 15. Mai 2017 um 09:27 Uhr ·
    Da stell ich mir die Frage wo zu noch so ein Assistent für sagen wir mal 200-300€ Wenn man im Apple Universum ist, hat man doch iPhone ?, iPad, AppleTv und vielleicht sogar noch ne Uhr ⌚️… Macht das da nicht mehr Sinn kompatibele Mikrofon ? mit Lautsprecher ? ( die kostengünstiger sind) zu entwickeln und ins Smarthome über AppleTV zu integrieren?
    iLike 5
  6. Stefan 15. Mai 2017 um 09:34 Uhr ·
    Totaler unnötiger Scheiß. Wozu brauch man so einen Mist?
    iLike 6
  7. Buschey 15. Mai 2017 um 09:54 Uhr ·
    Einen Heimassistenten haben zu müssen ist krank!
    iLike 3
  8. MSG 15. Mai 2017 um 11:30 Uhr ·
    Im Design des Mac Pro und ein gekrümmtes Display oben einmal rum. Das wär es
    iLike 0
  9. Fynn 15. Mai 2017 um 12:03 Uhr ·
    Ja- moderne Zeiten. Dann noch die Abschaffung des Bargeldes. Überwachung total. Der Big Brother war dagegen ein kleiner Junge. Was zählen da schon die paar Saurier wie wir. Wir sind dann die wahren Verdächtigen…
    iLike 1
  10. Kasi 15. Mai 2017 um 12:26 Uhr ·
    Gerade in Zeiten wie diesen, in denen jeder sich „krass“ machen muss und mit dem SUV in die 3 Kilometer entfernte Muckibude fährt, um sich dort auf ein Fahrrad zu setzen, auf einem Laufband zu laufen und Gewichte zu heben, ist es doch toll, wenn diese armen Menschen zu Hause alles von der Couch bedienen können… ?? Smart Home, ohne mich. Wall-E lässt grüßen ?
    iLike 2
    • Marcel 16. Mai 2017 um 10:32 Uhr ·
      Smart Home heißt ja nicht gleich alles von Couch aus machen, mit Smart Home verbinde ich zum Beispiel Sicherheit und kosten Reduzierung im Nebenkosten Bereich… Wenn man unterwegs ist und weis das man 18 Uhr ⌚️ zuhause ist, ne Stunde vorher Heizung hoch fahren von 18 auf 22 grad, das ist Smart Home.. Sensoren an Fenster und Türen wegen Einbruch und Belüftung, automatische Licht und Jalousien Steuerung, verbunden mit Urlaubsmodus eine gute Sicherheitsfunktion…
      iLike 1
  11. Jonas 15. Mai 2017 um 14:15 Uhr ·
    Krass, wie viele Steinzeitmenschen hier Kommentare schreiben. Egal in welche Richtung hier über Fortschritt berichtet wird, Kommentar-Tenor Nummer 1 ist immer „Ohne Mich!“ ??
    iLike 2
  12. PrismaElf 16. Mai 2017 um 08:43 Uhr ·
    An die Gegner technischer Revolutionen: Warum seid ihr bei Apfelpage? Ihr seid doch nicht automatisch dazu verpflichtet, euch den Heimassisten zuzulegen.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.