Home » Apple » Tim Cook: „Apple Music für Android nur der Beginn“

Tim Cook: „Apple Music für Android nur der Beginn“

In einer firmeninternen Versammlung haben Tim Cook und weitere Apple Executives über aktuelle Produkte und zukünftige Entwicklungen gesprochen. Zu den Themen gehörten unter anderem das iPhone, die Apple Watch, der Apple TV, sowie der Apple Campus 2.

apple-ceo-tim-cook-proud-be-gay-opens-support-lgbt-issues

Auf der letzten Quartalskonferenz prognostizierte Cook, dass die iPhone-Verkäufe im Q2 2016 erstmals ein wenig zurückgehen werden – bisher konnte man sich immer noch steigern. Laut dem CEO sei das aber alles gar kein Problem, da das iPhone das "größte Geschäft der Zukunft" sei. In den wichtigen Märkten wie China oder Indien bestehe noch großes Wachstumspotenzial. Dazu sei auch kein günstiges iPhone mit weniger Features nötig, womit Cook genau auf das spekulierte iPhone 5se anspielt. Wie schon beim iPhone 5c vermutet wird also auch dieses nicht unter das allgemeine Verständnis von "günstig" fallen.

Zur Apple Watch und dem Apple TV ließ man verlauten, dass beide eine rosige Zukunft vor sich haben. Auch sieht Cook den kommenden Produkten aus der Hardware-, Software- und Servicesparte in diesem Jahr freudig entgegen.

Zeitgleich deutete er auf komplett neue Produkte in den nächsten Jahren hin – auch was die Software angeht. So soll der Firmenchef davon gesprochen haben, dass Apple Music auf Android nicht alleine bleiben wird. Andere Android-Apps von Apple sollen in naher Zukunft folgen. Welche genau das sind, ist aber noch offen. Cook sieht aber offenbar großes Potenzial in plattformübergreifenen Apps.

Letztes interessantes Thema der Versammlung war dann noch der Apple Campus 2, welcher erhebliche Baufortschritte macht. Demnach ziehen bereits Ende Januar 2017 die ersten Mitarbeiter in das "Spaceship" ein. Im eigenen Auditorium werden dann auch die alljährlichen Konferenzen gehalten.

(via MacRumors)

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Julian Senft
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Tim Cook: „Apple Music für Android nur der Beginn“"

  1. Halb&Halb 5. Februar 2016 um 07:39 Uhr ·
    Na du, die Geschichte lehrt uns was anderes.
    iLike 3
    • 5. Februar 2016 um 13:11 Uhr ·
      Sicher Ende 2017 oder nicht eher Ende 2016??
      iLike 0
  2. Tim 5. Februar 2016 um 07:50 Uhr ·
    Viel unkonkretes Bla bla. Die Zeit wird es zeigen.
    iLike 3
  3. neo70 5. Februar 2016 um 08:07 Uhr ·
    Die rosige Zukunft hat das AppleTV schon viele Jahre. Es geht nur in einem unglaublich langsamen Tempo voran. Das was Samsung zum Zeil schnell auf den Markt wirft, ist bei Apple genau andersrum.
    iLike 3
  4. Mirko 5. Februar 2016 um 08:10 Uhr ·
    «Auch sieht Cook den kommenden Produkten aus der Hardware-, Software- und Servicesparte in diesem Jahr freudig entgegen» …die Hardware war schon immer Top, bei Software kann ja fast nur besser werden ;D
    iLike 4
    • Niklas 7. Februar 2016 um 09:20 Uhr ·
      Wieso?Die Software ist doch sehr gut.
      iLike 0
  5. Gerhard 5. Februar 2016 um 09:01 Uhr ·
    Steve Jobs: „iTunes für Android würde Android Nutzer glücklich machen. Ich möchte Android Nutzer nicht glücklich machen!“ Die Zeiten ändern sich wohl….
    iLike 23
    • Megarush 5. Februar 2016 um 19:22 Uhr ·
      Ja bei Steve wäre so einiges anders laufen
      iLike 1
  6. -m1- 5. Februar 2016 um 09:38 Uhr ·
    Kann nur vom lesen sprechen / schreiben. Viele haben so Probleme mit Apple Music. Lieder sind auf einmal weg. Die Cover stimmen nicht überein und und und. Bevor man irgendwas für android macht sollte man bei dem eigenen system mal die Fehler beseitigen. Android ist nicht mal zweitrangig.
    iLike 10
  7. Marc Hilberer 5. Februar 2016 um 09:47 Uhr ·
    Ich freue mich auf weitere plattformübergreifende Apps und denke auch, dass da großes Potenzial schlummert. Ich bin gespannt, was für neue Produkte kommen, vor allem was er mit komplett neuer Software meint. Wird es komplett neue Auflagen von iOS / watchOS / tvOS / OSX geben oder meint er neue Software für neue Hardware? Es bleibt spannend!
    iLike 0
    • jo 5. Februar 2016 um 11:12 Uhr ·
      Total spannend…
      iLike 1
    • like 5. Februar 2016 um 12:27 Uhr ·
      Am liebsen eine mischung aus ios und osx fürs ipad air und pro
      iLike 2
  8. 5. Februar 2016 um 13:22 Uhr ·
    Er soll aufhören das System zu öffnen!!! Genau DAS ist es, was Apple ausmacht und er vergewaltigt das system
    iLike 5
    • o.wunder 5. Februar 2016 um 13:42 Uhr ·
      Das System heißt OS X und iOS u d das wird nicht geöffnet sondern bleibt ein Monopol. Alles gut.
      iLike 3
  9. o.wunder 5. Februar 2016 um 13:41 Uhr ·
    Hätte Apple das iPhone nicht auch für Windows Benutzer raus gebracht, dann wäre es kaum so ein umwerfender Erfolg geworden. Gleiches gilt für die Android Apps. Apple verbreitert damit seinen Markt und kann eventuell auch Leute zum Umstieg auf Apple Hardware bringen. Allerdings müsste Apple Music dafür besser, sprich fehlerfreier, funktionieren.
    iLike 1
  10. S. 5. Februar 2016 um 19:23 Uhr ·
    Vielleicht kommt ja iMessage für Android:D Um sich als Messenger behaupten zu können, müsste iMessage allerdings ausgebaut werden..
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.