Home » Apps » Facebook Messenger: Tests mit Werbung laufen an

Facebook Messenger: Tests mit Werbung laufen an

Shortnews: Die ersten Tests zur Monetarisierung des Facebook Messenger laufen an. In Australien und Thailand bekommt eine „kleine Testzielgruppe“ ab sofort Werbung auf dem Homescreen des Messengers zu sehen, schreibt Facebook im Unternehmensblog.

IMG_0997

This week we are launching a very small test in Australia and Thailand that gives businesses the opportunity to place ads on the Messenger home screen. This means that a business is able to place an ad in an area of Messenger below your recent conversations.

Die Reklame kommt überraschend nüchtern daher. Dort wo sonst auf den Geburtstag von Freunden aufmerksam gemacht wird, findet sich nun die Area der Sponsored Posts. Jede mit einem eigenen kleinen Bild und einem „Learn More“-Link.

Facebook verspricht, dass man vorerst keine Anzeigen direkt im Chat zu sehen bekommt – außer man schreibt mit Unternehmen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "Facebook Messenger: Tests mit Werbung laufen an"

  1. Karl 26. Januar 2017 um 07:32 Uhr ·
    ?
    iLike 12
  2. smoga1 26. Januar 2017 um 07:48 Uhr ·
    Hoffe das mein AdBlock für das IPhone ein entsprechendes Update bekommt und das blockt. Für die Facebook App klappt das jedenfalls wunderbar. Das beste Facebook Erlebnis ist halt doch eher werbefrei.
    iLike 5
    • SicParvisMagna 26. Januar 2017 um 09:01 Uhr ·
      Mit welcher AdBlocker-App kannst du Werbung in der Facebook-App blocken? ?
      iLike 0
    • inu 26. Januar 2017 um 09:06 Uhr ·
      Habe AdBlockForIOS, welches per se hervorragend ist und auch funktioniert. Facebook (App) ist auf meinen Geräten -lebenslang!- gesperrt. Denn, um es mit Deinen Worten zu sagen: das beste Facebook-Erlebnis ist: keines. Meine Daten gehören: MIR. …
      iLike 4
    • Jo 26. Januar 2017 um 09:11 Uhr ·
      Naja die wollen auch nur wie Google Geld verdienen. Bei Google macht das ja schon über 90% des Umsatzes aus. Und die scannen ja die E-Mails und durch Analytics wissen die auch auf welche Seiten du warst.
      iLike 2
    • Stein 26. Januar 2017 um 09:30 Uhr ·
      Wie heißt dein AdBlock?
      iLike 0
    • manko 26. Januar 2017 um 09:53 Uhr ·
      Hi, darf ich dich fragen, welcher AdBlock das ist, der Werbung in anderen Apps blocken kann? Hört sich interessant an.. Vielen Dank & LG
      iLike 0
    • Sonstiges 26. Januar 2017 um 12:35 Uhr ·
      Die Adblock App kann nicht Werbung innerhalb anderen Apps blocken.
      iLike 0
  3. iBenny 26. Januar 2017 um 07:48 Uhr ·
    Facebook? Gibts das noch ?
    iLike 9
  4. Christian 26. Januar 2017 um 09:00 Uhr ·
    Tschüss Facebook !
    iLike 0
  5. Sven 26. Januar 2017 um 09:02 Uhr ·
    Wenn sie es übertreiben mit ihrer Werbung – fliegt die App halt runter. ??
    iLike 0
  6. zweiundvierzig 26. Januar 2017 um 09:11 Uhr ·
    Werbung nervt. 2-3 Euro pro Monat und das Ding wäre werbefrei. Ist das zu viel verlangt?
    iLike 0
  7. Domenic 26. Januar 2017 um 09:21 Uhr ·
    ‚Vorerst‘ naja …
    iLike 0
  8. Müllermilch 26. Januar 2017 um 09:28 Uhr ·
    Damit ist Facebook dann endgültig raus ?
    iLike 0
  9. Michael 26. Januar 2017 um 09:32 Uhr ·
    Facebook ist nicht mehr das, was es einmal war…. find ich echt schade. Warum muss man immer mehr haben wollen… manchmal ist doch das altbewährte am besten
    iLike 1
  10. Siglinde 26. Januar 2017 um 10:29 Uhr ·
    Facebook sammelt doch seit Jahren Daten. Seit ein paar Jahren auch WhatsApp-Daten. Nun muss man diese Informationen doch mal monetär umwandeln. Das ist doch das Geschäftsmodell. Es ist letztendlich wie immer: Wem das nicht gefällt, der kann ja den Anbieter wechseln… Übrigens habe ich gelesen, dass die User demnächst personen-bezogene Werbung bekommen sollen. Also je mehr Daten Facebook hat, umso Ziel-gerichteteter ist auch die Werbung…
    iLike 0
  11. Peter Birnenkuchen 26. Januar 2017 um 10:41 Uhr ·
    Na was dachtet ihr denn, wie sich Fressebuch finanziert? Aktienunternehmen gehören sowieso abgeschafft – zu viel Risiko und die kleinen Leute gehen oft pleite. Und die Bauern kriegen eine Dreck für ihre Ware, die uns am Leben erhält. Nur mehr krank.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.