Face ID: iPhones dieses Jahr mit kleinerer Notch?

Face ID im iPhone X

Die iPhones von 2018 könnten mit einer kleineren Notch kommen, vermutet Barclays. Einige iPhone X-Besitzer oder solche, die noch verzichtet haben, könnten dies feiern. Die TrueDepth-Kamera soll sich indes nur wenig weiterentwickeln.

Das iPhone X hat bereits zahlreiche euphorisierte Anhänger und ebenso viele erbitterte Kritiker. Ein Punkt, an dem sich die Geister immer wieder auch unter unseren Lesern in hitzigen Diskussionen scheiden, ist die Notch, die wir in guter Apple-Blogger-Tradition nicht Aussparung nennen und die die TrueDepth-Kamera nebst Lautsprecher beherbergt.

Apple selbst und inzwischen auch einige Nutzer empfinden sie als eindrucksvollen Machbarkeitsbeweis maximaler Packungsdichte und gelungenes Alleinstellungsmerkmal, andere verdammen sie als Design-Fail ohne Gleichen. So oder so: Die Notch ist wohl eher Notwendigkeit, denn gezieltes Designelement.

2018 könnte die Notch schrumpfen

Eigentlich keine sonderliche Überraschung: Apple wird versuchen, die TrueDepth-Technologie weiterzuentwickeln. Analysten sagten hier allerdings zuletzt meist übereinstimmend, die eigentliche Technik werde sich kaum verändern, höchstens werde sich etwas bei den Zulieferern tun.

Nun stellen die Analysten Andrew Gardiner, Hiral Patel, Joseph Wolf und Blayne Curtis von Barclays zumindest eine kleinere Notch in Aussicht. Diese könnte dann eine ansonsten kaum veränderte TrueDepth-Kamera aufnehmen. Diese zweite Generation des Moduls soll dann nicht nur in alle iPhones von 2018, sondern auch in das iPad Pro einziehen.

Zuvor war noch vermutet worden, frühestens 2019 werde sich etwas an den Größenverhältnissen der TrueDepth-Kamera ändern.

Wie es am Ende kommt, sehen wir im September.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

11 Kommentare zu dem Artikel "Face ID: iPhones dieses Jahr mit kleinerer Notch?"

  1. Siggi 14. Februar 2018 um 18:10 Uhr · Antworten
    Hätte hätte…. Fahrradkette
    iLike 14
  2. Leo 14. Februar 2018 um 19:17 Uhr · Antworten
    Das „Ding“ heißt nun einmal Aussparung und nicht „Notch“ und das werdet ihr auch als „Apple-Blogger“ nicht ändern. Man muss nicht krampfhaft an blödsinnigen Anglizismen festhalten, denn wenn Apple es schafft, dieses „Ding“ kleiner zu machen, ist diese „Tradition“ schon wieder vorbei. Aber dann nennt ihr es wohl „hole“ anstatt Loch. Lachhaft.
    iLike 17
    • Roman van Genabith
      Roman van Genabith 14. Februar 2018 um 19:34 Uhr · Antworten
      Irgend jemand wird sich dann einen neuen Namen ausdenken, an dem wir uns festhalten können. Wer weiß.. mein persönlicher Favorit wäre „Notch Lite“ oder „Notch Mini“, aber wir sind da ganz offen für Vorschläge. Freiwillige vor: es bleibt noch genug Zeit, einen Begriff zu prägen. ;)
      iLike 7
      • Leo 14. Februar 2018 um 19:37 Uhr ·
        Ich bin für „Loch“…
        iLike 12
      • Wayne 14. Februar 2018 um 19:43 Uhr ·
        Loch ist Spitze!
        iLike 3
      • marcel 14. Februar 2018 um 20:49 Uhr ·
        Sommerloch.
        iLike 2
    • ALDeeN 14. Februar 2018 um 23:40 Uhr · Antworten
      Notch heißt auf deutsch übersetzt einkerbung. Wo liegt also das Problem?
      iLike 3
  3. Peter 14. Februar 2018 um 19:43 Uhr · Antworten
    Warum man statt dieser Aussparung nicht gleich oben einen Rand hat stehen lassen? Wie bei Samsung. Wer weiß, was da noch dazukommt? Vielleicht mal ein Lautsprecher, eine weitere Kamera etc. Der mögliche Trend, die Aussparung immer kleiner zu machen, kann sich ganz schnell ändern, wenn es die Technik erfordert. Überraschungen gab es in den letzten Jahren genug.
    iLike 4
    • Redbull 14. Februar 2018 um 20:33 Uhr · Antworten
      das verstehe ich auch nicht . Das Samsung S8 ist durch den gleichmäßigen Rand oben und unten wesentlich harmonischer und gelungener . Auf Edge Displays kann ich jedoch verzichten. Maximale Gehäusegröße darf gerne von den Plusmaßen ausgegangen werden . Also 6,1-6,8Zoll aber Oled bitte.Und Dualkamera ist ein Muss. So Apple meine Wunschliste steht . Jetzt macht was draus. Das Iphone x kommt für mich nicht in Frage , da effektive sinnvolle Displaygröße kleiner als bei den Plusgeräten.
      iLike 7
  4. AppleLinus 14. Februar 2018 um 22:14 Uhr · Antworten
    Warum bringt ihr soviel Beiträge, was passieren könnte. Ich interessiere mich sehr für Gerüchte, jedoch sollten sie schon etwas konkret sein und auch von Produkten handeln, die in nächster Zeit auf den Markt kommen.
    iLike 1
    • Roman van Genabith
      Roman van Genabith 14. Februar 2018 um 22:15 Uhr · Antworten
      Wir berichten auch lieber über Apple-Produkte, die in nächster Zeit auf den Markt kommen. Leider kommt da in aller nächster Zeit erstmal nichts, weshalb es dann häufiger mal Berichte über das gibt, was sein könnte… :(
      iLike 2