Extrem schick: Apple Music Web Player „Musish“ geht online

Apple selber bietet keinen Web Player für Apple Music an. Viel komischer noch, dass man aber eine API für die Entwicklung Dritter bereitstellt. Der Dienst Musish hat diese nun verwendet und eine unheimlich schicke Oberfläche gestartet, die quasi von Apple kommen könnte.

Schon seit einigen Wochen ist es mit playapplemusic.com möglich, Apple Music über den Browser und jeden PC der Welt abzuspielen. Der Web-Player Musi.sh ist hingegen noch völlig frisch, bietet er zum aktuellen Zeitpunkt leider erst die Browse Funktion. Radio hören oder die eigenen Playlisten bearbeiten geht noch nicht, doch sollen die Features bald nachgereicht werden. Die Entwickler arbeiten daran, entsprechende Schnittstellen von Apple sind ja da. Man befindet sich laut eigenen Angaben auch erst im Beta Stadium.

Ansonsten hat man das vollwertige Apple Music vor sich: Seine ganze Bibliothek, alle offiziellen Playlists, Chart und Apple eigenen Elemente. Sogar Kleinigkeiten wie die Suche, Songtexte und „zuletzt gehört“ Funktionieren einwandfrei. Das unfassbare ist eigentlich, dass es sich deutlich flüssiger, schöner und schneller anfühlt, als Apples eigenes Apple Music in iTunes auf dem PC und Mac.

Insgesamt ist viel Liebe zum Detail erkennbar. Die Macher haben sich wirklich ein Beispiel an Apples Desktop Design genommen. Es sieht im Grunde genau so aus. Die meisten Icons, Buttons und Elemente haben denselben Stil wie das originale Apple Music.

Anmeldung über Apple selber

Die Anmeldung mit der Apple ID funktioniert über eine Schnittstelle und ein Fenster direkt über Apple. Keinerlei Daten werden also über Umwege weitergegeben oder gar bei den Entwicklern gelagert. Solltet ihr die 2 Faktor Authentifizierung aktiviert haben, wird selbst diese ganz normal angezeigt.

Wenn man sich nicht anmeldet, kann man sich dennoch durch den ganzen Apple Music Katalog klicken und jeweils die 30 Sekunden Vorschau anhören, wie man es von iTunes kennt. Doch dafür ist der Player logischerweise nicht gemacht. Die Anmeldung mit seinen Apple ID Daten funktionierte über Safari in unserem Test sehr träge bis gar nicht. Über Chrome ging es auf Anhieb.

Musi.sh versteht sich als Open Source Projekt. Man kann die Jungs und Mädels über GitHub unterstützen.

Was sind eure Erfahrungen? Wünscht ihr euch einen offiziellen Player von Apple?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Extrem schick: Apple Music Web Player „Musish“ geht online"

  1. leo 18. Januar 2019 um 22:33 Uhr · Antworten
    Apples Apple Music ist eh voll langsam
    iLike 6
  2. RainerZufall 19. Januar 2019 um 00:30 Uhr · Antworten
    Krass wie gut das ganze umgesetzt wurde. Muss höllisch viel Arbeit gewesen sein. Sehr cool :)
    iLike 7