Home » Apple » Erst verschoben, dann abgesagt: Apple kippt die AR-Brille

Erst verschoben, dann abgesagt: Apple kippt die AR-Brille

Apple hat es offenbar dran gegeben, eine leichte AR-Brille für den Alltag zu entwickeln. Eine geplante Produktveröffentlichung wurde zunächst verzögert, nun liegt der ganze Plan auf Eis.

Apple arbeitete lange mutmaßlich an gleich mehreren VR-Gadgets: Schon vor geraumer Zeit hatte sich dabei eine Art Fahrplan abgezeichnet. Zunächst wollte Apple ein VR-Headset einführen, zu einem späteren Zeitpunkt sollte dann eine echte AR-Brille folgen.

Diese soll leicht sein und sich für den Einsatz unterwegs eignen, wo sie dem Träger hilfreiche Informationen über das Bild der Umgebung legt. Daraus wird nun aber wohl nichts mehr.

Apple kapituliert vor der Herausforderung

Ursprünglich soll geplant gewesen sein, bereits in diesem Jahr diese AR-Brille vorzustellen, heute ist klar, Apple bekommt nicht einmal die Einführung des VR-Headsets innerhalb der eigenen Zeitpläne hin. Auch hier verspätet sich der Marktstart weiter und weiter, Apfelpage.de berichtete. Später dann war dem Vernehmen nach vorgesehen, im Jahr 2025 mit der AR-Brille auf den Markt zu kommen. Nun aber scheint es klar zu sein, dass das ganze Projekt kippt.

Apple habe die Einführung dieses Gadgets auf unbestimmte Zeit verschoben, berichtete heute Bloomberg. Damit wird auch die konzertierte Arbeit des Projektteams eingestellt und nur noch vereinzelte Mitarbeiter befassen sich weiter mit einzelnen Fragen rund um eine Realisierung.

Es sei Apple nicht möglich gewesen, die benötigte Leistung mit dem gewünschten leichten, handlichen Formfaktor zusammenzubringen.

Ob das Projekt jemals wieder aufgenommen werden wird, ist fraglich: Laut Bloomberg haben bei Apple einige Mitarbeiter erhebliche Zweifel, dass man jemals AR-Brillen in großer Stückzahl ausliefern wird oder dass diese gar aktuell gängige Smartphones ersetzen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Erst verschoben, dann abgesagt: Apple kippt die AR-Brille"

  1. Lekoy90 18. Januar 2023 um 14:47 Uhr · Antworten
    Hab auch ehrlich gesagt nie damit gerechnet
    iLike 0
  2. Andy68 18. Januar 2023 um 15:00 Uhr · Antworten
    Geht mir genau so, alle Ankündigungen waren pure Spekulation.
    iLike 0
  3. Raider 18. Januar 2023 um 15:09 Uhr · Antworten
    Geil, neuer großer HomePod ist raus!
    iLike 0
    • Raider 18. Januar 2023 um 15:12 Uhr · Antworten
      349 Euro, mal sehen, der kleine klingt ja nicht so toll!
      iLike 0
      • neo70 19. Januar 2023 um 06:06 Uhr ·
        Für seine Größe gelingt er alles andere als schlecht.
        iLike 0
  4. vanj 18. Januar 2023 um 15:12 Uhr · Antworten
    Sollen sich mehr um iOS kümmern 👌🏻
    iLike 2
    • Markus78 19. Januar 2023 um 12:07 Uhr · Antworten
      Was stört dich denn?
      iLike 0
  5. Paul 18. Januar 2023 um 15:42 Uhr · Antworten
    Wenn man sich die Daten aus den Leaks anschaut ist es vielleicht doch ganz gut das das Projekt auf 2is gelegt wurde
    iLike 0
  6. Marcel 18. Januar 2023 um 16:04 Uhr · Antworten
    Ich glaube ja, dass der Abschied von der angeblichen AR-Brille eigentlich ein Abschied vom AR Begriff für Apple ist. Jahrelang hatte Apple den Begriff nach außen und intern kommuniziert. So trägt ein Framework den Namen ARKit und Tim Cook sprach immer wieder von AR in die diversen Interviews. Nun gab es in den letzten Jahren aber eine Bewegung in die Richtung, dass von einer Mixed Reality gesprochen wird, wenn auch mit den digitalen Elementen, die in die tatsächliche Realität projiziert werden, interagiert werden kann. Und das ist eigentlich genau das, was Apple will und auch schon immer macht (ARKit).
    iLike 0
  7. Henning 18. Januar 2023 um 19:10 Uhr · Antworten
    Schade, das wäre sehr spannend gewesen und im Alltag womöglich cool. Gefällt mir als Idee besser als VR welche einem komplett von der Außenwelt abschneidet
    iLike 1
  8. Lekoy90 19. Januar 2023 um 07:46 Uhr · Antworten
    Was mich daran stört ist der Gedanke dass man dann mit einer Brille rumlaufen müsste obwohl man keine Benötigt … fände dass schon sehr affig
    iLike 1
  9. iLutz 20. Januar 2023 um 07:29 Uhr · Antworten
    Na, endlich ist diese Totgeburt auch tot und der ganze Gerüchte Müll vom Tisch hoffentlich. Denn bei allen modischen Schnickschnack wer trägt denn freiwillig ne Brille? Außer ein richtiges VR Headset beim zocken? Und auch das nur zeitlich begrenzt. Bin auf die zweite Generation von Sony gespannt.
    iLike 0
    • Lekoy90 21. Januar 2023 um 21:12 Uhr · Antworten
      Eben sowas wie ne Smarte Brille wird sich nie und nimmer durchsetzen dafür muss man kein tech. Guru sein, man muss lediglich gesunden Menschenverstand besitzen
      iLike 0
  10. Schnaller Ewald 21. Januar 2023 um 18:31 Uhr · Antworten
    Das hab ich doch schon immer gesagt ! Es ist UNMÖGLICH eine solche AR Brille zu bauen, weil die Akkuleistung nicht ausreicht, und man einen AKkupack auf dem Rücken tragen müßte. Außerdem wird die Brille klobig und nicht modisch und es wird total schlecht aussehen so durch die Straße zu laufen. Der Begriff „Gesichtskontainer“ bekäme wieder eine völlig neue Bedeutung ! Auch Apple ist kläglich dran gescheitert so eine Brille zu bauen – den es ist für alle Zeiten UNMÖGLICH, heheheheh !
    iLike 0
    • Lekoy90 24. Januar 2023 um 21:26 Uhr · Antworten
      Ja mein Gott es gibt schlimmeres wie mit nem Smartphone rum zu laufen … die Zukunft wird noch andere Gadgets mit sich bringen und neue Geräte … aber keine AR Brille … Sorry!
      iLike 0
    • Lekoy90 24. Januar 2023 um 21:28 Uhr · Antworten
      Das mit dem Akku wäre das kleinste Problem … das größere Problem ist das sowas nicht angenommen wird wie oben bereits von mir erwähnt zieht sich doch niemand so ein Ding an um „vernetzt“ zu sein…. Schon gar nicht wenn er eigentlich keine Brille braucht … außer der oder die Jennifer hat einen an der Waffel
      iLike 0