Endlich! iOS 12.2 macht iMessage-Sprachnachrichten klar und deutlich

Apple hat endlich ein Ärgernis aus den Anfängen von iMessage bei Seite geschafft, das Nutzer des Dienstes schon seit Jahren regelmäßig in den Wahnsinn getrieben hat. Wer die Sprachnachrichten von iMessage kennt, weiß bescheid. Diese lösen ab iOS 12.2 keine akuten Beschwerden mehr aus.

Apple braucht manchmal lange – sehr, sehr lange – um das offensichtlich notwendige zu erkennen und dann auch umzusetzen, doch Kunden des Unternehmens müssen noch nicht alle Hoffnung fahren lassen. iMessage klingt nämlich in Zukunft besser. Wir hatten diese Änderung bereits vor Wochen registriert: In der Beta von iOS 12.2 aufgenommene Audionachrichten in iMessage klingen nun deutlich besser.

bislang wurden Sprachnotizen in iMessage mit dem steinzeitlichen AMR-Codec aufgenommen, bekannt sind diese Dateien etwa noch von den Handys des Prä-Smartphonezeitalters und downloadbarer Klingeltöne. Dessen Tonvolumen liegt bei 8.000 Hz und bewirkt den grässlich schrebbelnden Klang, den es überall abseits von iMessage schon lange nicht mehr gibt.

Ab iOS 12.2 klingt iMessage klarer

Nun setzt iOS und auch macOS bei iMessage bald auf einen modernen Opus-Codec, der hat ein Frequenzvolumen von 24.000 Hz und die Nachrichten klingen auch deutlich klarer, verständlicher und angenehmer. Auch auf Twitter haben die neuen Nachrichten bereits ihre Fans gefunden.

Allein, das ganze funktioniert auch nur ab iOS 12.2 und macOS 10.14.4. Nachrichten an Geräte mit einer älteren Systemversion werden weiter als AMR gesendet und schrebbeln munter vor sich hin.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "Endlich! iOS 12.2 macht iMessage-Sprachnachrichten klar und deutlich"

  1. JohnnyHilon 13. März 2019 um 21:39 Uhr ·
    Endlich!
    iLike 5
  2. Legion 9 13. März 2019 um 21:45 Uhr ·
    Und wann kommt ios 12.2
    iLike 1
    • Roman van Genabith 13. März 2019 um 21:46 Uhr ·
      Innerhalb der nächsten Wochen.
      iLike 4
      • Legion 9 13. März 2019 um 22:13 Uhr ·
        Danke für die Antwort
        iLike 2
  3. WebWusel 13. März 2019 um 22:42 Uhr ·
    Super genial!
    iLike 1
  4. Hydo 14. März 2019 um 06:35 Uhr ·
    Das Apple das noch geschafft hat, daran merkt man doch, es ist ein Unternehmen mit ungeahnten Möglichkeit, irgendwann schreitet bestimmt die Entwicklung so voran das wir ein 6,5 Watt Ladegerät bekommen 😂😂😂😂
    iLike 10
  5. insi 14. März 2019 um 06:54 Uhr ·
    Wow, dann fehlt nur noch Bluetooth Low Latency (damit man auch mal ein Video mit BT Kopfhörern anschauen kann) und iOS treibt mich nicht mehr in den Wahnsinn. Ach halt: Die fette Lautstärkeanzeige muss noch aus der Bildschirmmitte verschwinden, die nervt unendlich… Und Live-Icons für Apps…
    iLike 4
    • Ocram90 14. März 2019 um 09:05 Uhr ·
      Gott sei Dank! Dachte schon, ich bin der Einzige, dem die Lautstärkeanzeige in der Mitte vom Bildschirm nervt. 😅
      iLike 2
  6. rotfuchs16 14. März 2019 um 07:24 Uhr ·
    Ein BT Video mit Kopfhörern anschauen würde ich auch gerne, wie machst Du das? Wo sind die Bildschirme, in den Hörmuscheln, wo kommt dann der Ton raus? 😂😂😂
    iLike 2
  7. IT Maik 14. März 2019 um 12:26 Uhr ·
    Und in welchen Zeitalter kann ich Musik in voller Läger, frei, als Klingelton auswählen ?
    iLike 2
  8. Chrisso 14. März 2019 um 13:49 Uhr ·
    Sprachnachrichten gehören verboten! Die Generation der Geisteskranken labert 5 Minuten wofür man 20 Buchstaben in ner Nachricht gebraucht hätte!
    iLike 5
    • Chef vom Dienst 14. März 2019 um 14:29 Uhr ·
      Du kennst meine Mutter? Die Qualität von iMessage ist so hundsmiserabel. Da ist Apple um ein halbes Jahrzehnt hinterher. Wie sowas bloß sein kann?
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.