Display-Tausch: Apple lockert Garantie-Bestimmungen für iPhones

Shortnews: Wer bisher das Display bei einem Reparaturladen um die Ecke repariert oder tauschen lassen hat, hat damit sämtliche Garantieansprüche abgegeben. Diese Regelung hat Apple nun gelockert – zur Freude viele iPhone-Nutzer, immerhin ist ein Display-Bruch die häufigste Reparaturursache bei den Apple Smartphones.

Bild: Shutterstock

Bislang mussten alle Reparaturen vom Kunden bezahlt werden, sofern vorher ein Display-Austausch stattgefunden hat, auch wenn die Reparatur dann gar nichts mehr mit dem Display zu tun hat. Das ist nun nicht mehr so. Innerhalb der Gewährleistung führt Apple nachstehende Reparaturen auch kostenlos durch.

Über die Änderung der Garantie-Bestimmungen wurden die Reparaturwerkstätten per Brief von Apple unterrichtet. Dennoch gibt es einige Bedingungen: sollte beispielsweise das ausgetauschte Display die Reparatur behindern oder für weitere Probleme sorgen, so muss der Kunde trotzdem alle dafür nötigen Komponenten zahlen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

19 Kommentare zu dem Artikel "Display-Tausch: Apple lockert Garantie-Bestimmungen für iPhones"

  1. Max 27. Februar 2017 um 13:32 Uhr ·
    Heißt das, das ich mein iPhone jetzt kostenlos reparieren lassen kann?? Also innerhalb der Garantie?
    iLike 4
    • Steffen 27. Februar 2017 um 14:25 Uhr ·
      Kommt immernoch auf das Problem drauf an.
      iLike 1
    • Nighty 27. Februar 2017 um 14:43 Uhr ·
      Was genau meinst du? Apple nimmt nur die wieder die Reparatur an, wenn du z.B das Display irgendwo anders getauscht hast. Innerhalb der Garantie kann und konnte man schon immer die Geräte kostenlos reparieren, deswegen ja die Garantie. Selbst verursachte Schäden muss man natürlich bezahlen.
      iLike 2
    • Peter 27. Februar 2017 um 14:47 Uhr ·
      Innerhalb der Gewährleistung sogar!
      iLike 1
    • Tannauboy 27. Februar 2017 um 15:07 Uhr ·
      Konntest du doch schon immer, sofern kein Selbstverschulden!
      iLike 3
    • Madeleine 27. Februar 2017 um 15:10 Uhr ·
      Nein
      iLike 0
  2. . 27. Februar 2017 um 13:37 Uhr ·
    „Ich werde bestimmt nicht mein kaputtes Display tauschen lassen, weil meine Splitter in den Fingern gehören MIR“ ~ inu, 2017
    iLike 12
  3. MHT 27. Februar 2017 um 13:43 Uhr ·
    iphone 6s plus: inmerhalb der garantie staub im display, neues display bekommen, wieder staub im dispay, wieder zu apple, apple meint dann liegt der fehler am gehäuse und auf das gehäuse gibt apple keine garantie, ich mit staub in display wieder nach hause. ich sauer auf apple. geräte neupreis 1000€. echt schade. steve we miss you ✌?
    iLike 8
    • Applefanatisch 27. Februar 2017 um 14:12 Uhr ·
      Hat doch aber nichts mit Steve zutun ? Klar ist das echt scheisse wenn man das mal so sagen darf ? Klar das ist blöd das die somit das iPhone nicht ersetzten aber naja so ist leider.
      iLike 2
    • Nighty 27. Februar 2017 um 14:41 Uhr ·
      Innerhalb der Garantie würde ich drei mal hingehen, dann steht dir ein neues Gerät zu fertig.
      iLike 5
    • Supernova 27. Februar 2017 um 15:14 Uhr ·
      Ruf bei der Hotline an, die sind meisten kulanter als die Mitarbeiter in den Stores.
      iLike 1
    • Evans 27. Februar 2017 um 15:24 Uhr ·
      Das Gehäuse hat mit dem Display nix am Hut. Das Display und die Toucheinheit sind fest verklebt und das Luftdicht. Ebenso wird im Anschluss ab dem 6s / 6s Plus das iPhone Gehäuse mit dem Touchscreen Verklebt. Auch wenn Staub im Gehäuse wäre könnte zwischen Touch und Display keines kommen
      iLike 0
    • Michael 27. Februar 2017 um 15:36 Uhr ·
      Wo steht denn bitte, das das iPhone 6s Plus staubdicht ist? Das hast Du mit IP67 erst ab dem iPhone 7. Das 6s plus hat keine Spezifizierung die eine Staubabdichtung zusagt. Ich würde mir eher mal Gedanken machen, wo Du Dein Gerät aufbewahrst, das der Schmutz bis innen vordringen kann. 1000€ (Deine Worte) und dann damit umgehen als wäre es ein Baustellenhandy. Passt nicht, oder?
      iLike 1
      • :) 27. Februar 2017 um 16:26 Uhr ·
        Ein Handy wird gebraucht! Fertig! Das wäre ja so als würdest du ins Restaurante gehen, dort dir was bestellen und es nicht essen, weil es ja viel zu teuer zum Essen ist ?
        iLike 2
      • Dr. iDevice 27. Februar 2017 um 19:04 Uhr ·
        Es gibt keine offizielle Zertifizierung, trotzdem sind alle iPhone 6S/plus mit einem dichtgummi zwischen Gehäuse und Displayeinheit versehen! Lg Dr. iDevice
        iLike 1
  4. inu 27. Februar 2017 um 14:25 Uhr ·
    Apple scheint langsam zu merken, wohin der (Unzufriedenheits-) Zug wirklich fährt …
    iLike 1
  5. Kay Hidde 27. Februar 2017 um 14:45 Uhr ·
    „nachstehende“? Es steht im Artikel aber nichts dahinter. Eher: „nachfolgende“, „anschließende“?
    iLike 1
  6. Niklas 27. Februar 2017 um 15:17 Uhr ·
    Heißt das auf gut Deutsch, das die Garantie nicht mehr automatisch verfällt, wenn mein Display kaputt geht und ich es in einer Werkstatt fernab von Apple reparieren lasse?
    iLike 0
    • BGB 27. Februar 2017 um 19:54 Uhr ·
      ja
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.