Nokias Comeback: Vom alten Knochen zu drei Android-Smartphones

Nokia ist wieder da! Mit dem Start des Mobile World Congress 2017 haben sich die Finnen auf dem Markt zurückgemeldet. Dabei lässt man alt wieder aufleben und will im Jetzt voll durchstarten. Ein Überblick.

Android-Smartphones von Nokia.

Regelmäßige Updates und ein pures – unverändertes – Android. Damit will Nokia mit seinen neuen Mittelklasse-Smartphones punkten. Das Nokia 6 war schon länger in China erhältlich – wird aber demnächst auch hierzulande die Regale füllen. Für 229 Euro bekommt man ein schlichtes Handy mit einem 5,5 Zoll Full-HD-Display (Gorilla Glass), dem Snapdragon 430-SOC mit 3 GB RAM und einer 16 MP-Kamera. Das Nokia 5 kostet nur noch 189 Euro und misst 5,2 Zoll, während das Nokia 3 bei 5 Zoll und nur noch 139 Euro liegt. Alle Daten könnt ihr auf der Webseite nachlesen.

Snake ist zurück – auf dem Nokia 3310.

Eines der absoluten Highlights war zweifelsohne dieser Genie-Streich: Nokia hat seinen größten Verkaufserfolg neu aufgelegt. Das Nokia 3310 kommt mit überarbeitetem, aber erkennbar an das Original angelegtem Design und einem Farbdisplay daher. Bei einem Kaufpreis von 50 Euro ist das Handy wohl nicht nur etwas für Suchende nach einem unkomplizierten Telefon, sondern auch für hingebungsvolle Nostalgiker.

Das 3310 kann mit zwei SIM-Karten verwendet werden, verfügt über ein 2,4 Zoll Display und eine 2 MP Kamera auf der Rückseite. Selbstverständlich ist Snake auch vorinstalliert. Im Standby soll das Gerät einen Monat halten, die Gesprächszeit gibt Nokia mit 22 Stunden an.

Ab dem 2. Quartal kann das Modell gekauft werden. Auch das 3310 hat bei Nokia eine eigene Seite bekommen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

37 Kommentare zu dem Artikel "Nokias Comeback: Vom alten Knochen zu drei Android-Smartphones"

  1. Hi my name is Mark! 27. Februar 2017 um 12:05 Uhr ·
    Die Smartphones sehen echt gar nicht so schlecht aus! Preis ist auch fair. Ich würde es Nokia gönnen ☝??
    iLike 43
    • zarabeeck 27. Februar 2017 um 12:30 Uhr ·
      Man muss ja auch gönnen können. Kaufen würde ich es mir allerdings nicht.
      iLike 13
    • Nighty 27. Februar 2017 um 14:38 Uhr ·
      Nokia vermietet ja nur den Namen, mit der Entwicklung und dem Bau der Smartphones hat Nokia nichts zu tun.
      iLike 2
      • extremstopfer 7. März 2017 um 12:27 Uhr ·
        @Nighty,das ist Bullshit was du erzählst !!! Diese Firma hat die Namensrecht gekauft ?
        iLike 0
  2. . 27. Februar 2017 um 12:06 Uhr ·
    Die Android-Handys sind überteuert und das neue 3310 sieht aus wie ein Spielzeug. Grund für Euphorie sehe ich nicht
    iLike 6
    • Applefanatisch 27. Februar 2017 um 14:07 Uhr ·
      Wieso sind die überteuert ?? iPhones sind nicht gerade billig… dagegen sind die maximal 230€ für die Handys recht wenig. Und das sage ich als  Fan ?
      iLike 7
      • . 27. Februar 2017 um 16:35 Uhr ·
        Aber du vergleichst ja auch nicht eine Mercedes S-Klasse mit einem Toyota Yaris und sagst dann „Der Mercedes ist nicht gerade billig… dagegen sind die 12000€ für das andere Auto recht wenig“ (der Unterschied ist nur, dass der Toyota nicht überteuert ist) Was ich damit sagen will ist, dass die Nokia Handys von der Ausstattung her in der Liga zwischen 80 und 120€ spielen müssten. Der Smapdragon 430 hat zwar 8 Kerne, das hört sich auf dem Blatt gut an, doch dann werden Effizienz, Taktgeschwindigkeit, Architektur und viele weitere Dinge missachtet, wodurch das iPhone 7 6-8 mal schneller als dieses low end Ding ist. Wenn man was mit dem Begriff ARM A53 anfangen kann, weiß man, dass Nokia hier in die unterste Schublade für die Technik gegriffen hat.
        iLike 4
      • . 27. Februar 2017 um 16:35 Uhr ·
        Und das sage ich als neutraler iPhone Nutzer
        iLike 4
      • Niclas 27. Februar 2017 um 20:12 Uhr ·
        Qualität hat halt seinen Preis.
        iLike 0
  3. Wastl 27. Februar 2017 um 12:12 Uhr ·
    3310, hmh, lasst uns auf den Retro-Zug aufspringen. Wenn uns sonst nichts mehr einfällt, dann halt so. Wird bestimmt der Renner und liegt nach zwei Wochen in der Schublade rum. Was soll das???
    iLike 10
    • Applefanatisch 27. Februar 2017 um 14:08 Uhr ·
      Ist aber für Rentner etc. ganz gut…. ein neues altes Handy, welches relativ gut überarbeitet wurde. Wieso nicht ? Manche werden es sich sicher kaufen ?
      iLike 11
  4. Maruso 27. Februar 2017 um 12:27 Uhr ·
    Neeein ich hätte es ihnen ja gegönnt aber mit androiiid neeeei niemals. Hätte nokia sich wenigsten die mühe gemacht die software selbst zu entwickeln aber. Nein alles in den Händen googes
    iLike 3
    • . 27. Februar 2017 um 16:37 Uhr ·
      Was gibt es denn sonst für Optionen. Die Apps sind nur bei iOS und Android vorhanden, selbst mit einem guten OS kommt man da nicht gegen an (siehe das Schicksal von Windows Phone)
      iLike 2
      • Maruso 27. Februar 2017 um 18:25 Uhr ·
        Hast recht android ist trotzdem schlecht kann auch nichts dafür
        iLike 2
  5. zarabeeck 27. Februar 2017 um 12:28 Uhr ·
    Man sollte keine Äpfel und Birnen miteinander vergleichen. Apple Nutzer sind wohl auch eher nicht die Zielgruppe.
    iLike 3
  6. Michael 27. Februar 2017 um 12:30 Uhr ·
    Heult Net rum Und da ist nichts überteuert bei den android smartphones ein android Smartphone kostet im Schnitt 300€ Und das 3310 sind für Leute gedacht die keinen Smartphone brauchen oder die Leute die für eine Baustelle brauchen statt das Smartphone zu benutzen oder auch für ältere Menschen oder auch Vorschulkindern Es gibt so viele Alternativen für wenn es gedacht ist
    iLike 12
    • . 27. Februar 2017 um 16:40 Uhr ·
      In dem Schnitt sind auch alle möglichen Preisklassen enthalten. Ich gehe ja auch nicht hin und sage „Ein Auto kostet im Schnitt 50’000€. Ein Händler hat mir einen VW Polo ohne Extraausstattung für 30’000€ angeboten, das war ein Schnäppchen.“
      iLike 0
  7. Blackbird 27. Februar 2017 um 12:41 Uhr ·
    Für Leute, die kein Smartphone brauchen oder keines wollen, ideal. Als Notfall-Telefon eine gute Alternative. Daumen hoch. Gilt aber für das 3310. Die Androiden hingegen sind meiner Meinung nach überflüssig…
    iLike 0
  8. ikarlin 27. Februar 2017 um 12:46 Uhr ·
    Das 3310 ist super. Werd es mir als Zweit-Handy zulegen. Perfekt für ein Wochenende beim Campen oder sonstiges, wo Internet nicht benötigt wird.
    iLike 10
    • . 27. Februar 2017 um 16:43 Uhr ·
      Ich würde mir dann aber eher das alte 3310 holen. Wenn ich das neue hätte, würde ich mich so sehr für das hässliche Ding schämen, dass ich es nicht aus der Tasche nehmen würde. Versteht es doch, das ist nicht mehr das Nokia, welches es mal war. Früher waren sie super aber heute das ist nur ein Lizenznehmer, welcher versucht, mit minderwertigen Handys unter dem großen Namen Geld zu machen. Das gleiche Schicksal erlitt auch schon Blackberry (viele von deren neue Handys sind nur billige Alcatel Handys mit anderem Logo)
      iLike 0
  9. Kevin 27. Februar 2017 um 12:47 Uhr ·
    Überzeugen tut mich das jetzt nicht wirklich ? Preis schätze ich auf jeden Fall als in Ordnung ein aber das wars dann auch.
    iLike 1
    • Applefanatisch 27. Februar 2017 um 14:09 Uhr ·
      Naja man müsste es erst einmal testen um ein Fazit daraus zuziehen. ?
      iLike 1
  10. Caotica 27. Februar 2017 um 12:47 Uhr ·
    Ein Handy, bei dem es sich tatsächlich nur um ein Handy, und nicht um ein Smartphone handelt. Ich glaube, dass Nokia damit durchaus Erfolg haben könnte. Gerade für ältere Menschen, die mit all dem Schnickschnack bei den heutigen Smartphones vllt etwas überfordert sind, dürfte das eine durchaus brauchbare Alternative sein.
    iLike 3
  11. Peter Hartz der Echte 27. Februar 2017 um 12:57 Uhr ·
    No thx
    iLike 0
  12. Schmitty 27. Februar 2017 um 12:57 Uhr ·
    Das 3310 ist ja was für die Generation 65+ als Alternative zu anderen. Der Preis ist denke ich mal fair gestaltet. Gute Standby Zeit. Aber egal wie bzw wer, Abnehmer wird es schon geben, schließlich reicht es ja fürs simple telefonieren oder simsen. Andere Unternehmen zu, egal welcher Richtung bzw. Sparte lassen alte Geräte wieder neu auflegen. In der Auto Industrie gibt es das zu hauf z.B. Also Leben und leben lassen!!!
    iLike 2
    • Herminator 27. Februar 2017 um 14:31 Uhr ·
      Für 65+ hat das Handy zu kleine Tasten, zu kleine Symbole und Zuviel Schnick-Schnack(Snake..). Ein Seniorenhandy braucht große Tasten mit sauberem Druckpunkt und große Ziffern auf dem Bildschirm.
      iLike 3
    • Golfmaus 27. Februar 2017 um 14:53 Uhr ·
      Bin 65 u. hatte von 1. Iphone an alle (aktuell Iphone7), muß ich mir jetzt ein Nokia 3311 kaufen?
      iLike 8
  13. Rumgehackt 27. Februar 2017 um 13:31 Uhr ·
    Ich finde es eine gute Idee.
    iLike 4
  14. Didius 27. Februar 2017 um 13:54 Uhr ·
    Das 3310 ist DAS Telefon für meine Mutter. Die kann mit den ganzen Smartphones nichts anfangen und will nur ein Telefon und was für SMS schreiben und da kommt sie mit nem taktilen Gerät viel besser klar als mit einem Touchdisplay. Und knuffig sieht es auch aus und bietet eben von früher bekannte Standby Zeiten. Es gibt einen Markt für sowas und Nokia war da einfach immer eine Bank und das Teil scheint besser zu sein als die anderen lowbudget handys, die man derzeit noch bekommen kann wie dieses maue Teil, was meine Mutter zur Zeit hat. Und bei Smartphones ist alles gut, was das Geschäft belebt,alleine damit Apple nicht noch mehr abhebt und es eine ständige Konkurrenz gibt, die die Preisspirale nach oben wenigstens dämpft. Und wer weiss, vielleicht startet ja Nokia wieder ein Comeback. Sie haben ja auch vorgeführt, wie schnell man vom Platz 1 in die Bedeutungslosigkeit fallen kann. Davor ist auch Apple nicht gefeit, schon gar nicht wenn man so wenig Vision und zündende Ideen hat wie in den letzten 2-3 Jahren und ie Softwaremängel…naja
    iLike 1
    • . 27. Februar 2017 um 16:45 Uhr ·
      Wenn der erste kommt und deiner Mutter sagt, wie potthässlich das Handy ist, hat sie auch keine Lust mehr darauf. Das Nokia 150, welches auch dieses Jahr rausgekommen ist, ist da um einiges schöner.
      iLike 0
      • Pit 27. Februar 2017 um 18:19 Uhr ·
        Es kennt die Geschmäcker anderer ??
        iLike 0
  15. Stefan 27. Februar 2017 um 15:27 Uhr ·
    Privat würde ich mir es nicht zulegen. Als Arbeitshandy wäre es top.
    iLike 0
  16. Jürgen 27. Februar 2017 um 16:28 Uhr ·
    Das neue Nokia 3310 werde ich mir auf alle Fälle kaufen und nutze es dann als Telefon für unterwegs (Laufen/Radfahren), falls mal was passiert. Klein, handlich und leicht. Perfekt. Karte für 10€ rein, fertig. Wird ein idealer Begleiter für alle Fälle. Ach übrigens…ich bin 45
    iLike 2
  17. gresh 27. Februar 2017 um 17:11 Uhr ·
    Solche Handys gibt es zu Hauf am Markt, teilweise auch viel günstiger als ca. 50€. Man könnte meinen, das 3310 ist etwas völlig neues, wo alle drauf gewartet haben.
    iLike 0
  18. Pat 27. Februar 2017 um 17:30 Uhr ·
    Wenn die Dinger gut gefertigt sind, dann wird es gefährlich für Samsung. Und wenn sie eine gute Marketing an den Tag legen … ?
    iLike 0
    • Pat 27. Februar 2017 um 17:32 Uhr ·
      Bin nämlich immer noch der Meinung, das 80% der iPhone Nutzer nur so ein Ding haben, weil es sich gut auf dem Tisch macht und sie gar nicht wissen was das Gerät so kann
      iLike 2
  19. M. B. 27. Februar 2017 um 17:53 Uhr ·
    Hab noch zwei originale 3310 ;-)))
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.