Home » Mac » Der Mac Mini könnte in Zukunft doch mit Zehn-Gigabit-Ethernet erhältlich sein

Der Mac Mini könnte in Zukunft doch mit Zehn-Gigabit-Ethernet erhältlich sein

Den neuen Mac Mini mit M1-CPU könnte es in Zukunft auch mit Zehn-Gigabit-Ethernet geben. Entsprechende Logic Boards werden Apple-intern bereits gelistet. Es ist allerdings nicht klar, ob und wann auch entsprechende Konfigurationen am Markt verfügbar sein werden, aktuell ist in der ARM-Version bei einem Gigabit Schluss.

Der Mac Mini (Affiliate-Link) mit M1-Chip war eine rechte Enttäuschung für viele Fans des kleinen Rechners. Der taugt nämlich nicht nur als effektiver Bürocomputer, die Intel-Version des Mac Mini lässt sich sehr stark aufrüsten, bis quasi zu einer Art Mac Pro Mini ohne Highend-Grafik. All diese Flexibilität bei der Konfiguration ist beim neuen Mac Mini mit ARM-Herz weitgehend dahin: Bei 16 GB Arbeitsspeicher ist Ende der Fahnenstange, der Prozessor lässt sich naturgemäß gar nicht wechseln und auch die Netzwerkhardware ist limitiert.

Dass der Mac Mini mit M1 nicht mit Zehn-Gigabit-Ehternet bestellt werden kann, hat Apple reichlich Kritik eingebracht, doch das ist womöglich nicht endgültig.

Apple führt bereits Zehn-Gigabit-Logic Boards für den neuen Mac Mini

In einer internen Liste von Apple, die für autorisierte Service Provider vorgesehen ist, wurden Logic Boards mit Unterstützung für Zehn-Gigabit-Ehternet entdeckt. Diese Liste wurde von MacRumors eingesehen, doch es ist nicht klar, welche Schlüsse sich daraus ziehen lassen. Verschiedene Folgerungen wären möglich:

– Apple könnte ZehnGigabit-Ethernet-Konfigurationen für spezielle Enterprise-Versionen des Mac Mini vorhalten.

– Apple könnte sich bei der Erstellung der Liste schlicht einen Fehler geleistet haben.

– Apple könnte eine Zehn-Gigabit-Ethernet-Version des Mac Mini für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen haben, wobei offen ist, wann diese auf den Markt kommen soll. Allerdings ist die Intel-Variante des Mac Mini auch nach wie vor erhältlich.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Der Mac Mini könnte in Zukunft doch mit Zehn-Gigabit-Ethernet erhältlich sein"

  1. Huu 20. November 2020 um 21:05 Uhr · Antworten
    Mein erster Gedanke zum M1 Mac mini war, dass dieser nur die Vorhut für weiter aufgerüstete Geräte in der Zukunft sein kann. Deshalb haben sie den alten Intel mini vielleicht auch noch im Programm. Mich würde ein leistungsstärkerer mit mehr RAM und größerer Festplatte schon interessieren. Mein jetziger ist inzwischen in die Jahre gekommen. Den habe ich auch nicht nur als Bürorechner genutzt, sondern für EBV und sogar Filmschnitt..
    iLike 0
  2. Bambusradler 20. November 2020 um 22:29 Uhr · Antworten
    Natürlich wirds den Mini irgendwann wieder mit Zehn-Gigabit-Ethernet geben. Die kürzlich vorgestellten M1-Macs sind schließlich nur der Anfang. Das mit den diversen Einschränkungen (16 GB RAM, max. 2 Monitore, 2 TB-Anschlüsse, keine eGPU) auf Dauer nicht jeder Kunde zufrieden sein wird ist auch in Cupertino bekannt. Und wer nicht warten kann, es gibt genügend Adapter 10 GBE auf TB. Ob das noch auf Basis des M1 geht oder erst mit zukünftigen SoCs wird sich zeigen, aber kommen wird es (und nicht nur beim mini).
    iLike 5