Das Highend-iPhone ohne Stecker könnte sich durch Corona-Krise verzögern

iPhone 12 Konzept - PhoneArea

Foxconn und die übrigen chinesischen Fertiger sind womöglich in der Lage, das iPhone 12 in Massen zu fertigen, sodass es im Herbst auf den Markt kommen kann, aberApple sieht womöglich neuen Verzögerungen bei zukünftigen gewagten iPhone-Linien entgegen.

Apples iPhone 12 könnte trotz der aktuellen Krise pünktlich auf den Markt kommen, das berichtet aktuell die Agentur Bloomberg unter Berufung auf Quellen in China. Danach ist Foxconn in der Lage, die Fertigung neuer Produkte im Sommer aufzunehmen, schon heute morgen hatten wir über Unterrichtungen aus Taiwan berichtet, wonach die dortigen Schaltkreisfertiger Gerüchte um eine Verschiebung ihrer Orders durch Apple dementiert hatten. Foxconn hatte schon vor Wochen erklärt, man werde Ende März wieder bei voller Kapazität arbeiten, dies wurde offenbar auch dadurch erreicht, dass man den Arbeitern deutlich erhöhte Bonuszahlungen dafür angeboten hat, sich möglichst rasch wieder am Arbeitsplatz zu melden. Vor allem die große Fabrik im chinesischen Zhengzhou ist für Apples iPhone-Fertigung von Bedeutung.

Zukünftiges iPhone ohne Anschluss möglicherweise erst später

Apples iPhone-Evolution der nächsten Jahre könnte durch die aktuellen Verwerfungen in Gefahr geraten, heißt es bei Bloomberg. Dem Vernehmen nach soll Apple etwa an einem iPhone ganz ohne USB-C- oder Lightning-Port arbeiten, dieses iPhone käme dann ganz ohne Anschlüsse aus und würde nur noch drahtlos geladen, Apfelpage.de berichtete. Für diesen gewagten Ansatz habe Apple jahrelang an einer Versorgung mit den verschiedensten Komponenten gearbeitet, heißt es in dem Bericht. Viele dieser Versorgungslinien stünden jetzt unter erheblichem Druck, sodass ein Launch eines solchen Highend-iPhones sich möglicherweise um ein Jahr oder länger verzögern könnte.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Das Highend-iPhone ohne Stecker könnte sich durch Corona-Krise verzögern"

  1. Schmitty 30. März 2020 um 16:25 Uhr ·
    Der Stecker sollte definitiv noch vorhanden sein! Allein für Ride Daten Übertragung in CarPlay. Da sollte Apple noch ein paar Jahre ins Land ziehen lassen.
    iLike 3
    • adhoc 30. März 2020 um 17:53 Uhr ·
      Da schmeißen wie dann alle das nagelneue Auto weg, weil wir ein iPhone OHNE Stecker kaufen! TOLL!
      iLike 3
      • adhoc 30. März 2020 um 17:53 Uhr ·
        *wir
        iLike 0
  2. Burhan 30. März 2020 um 17:06 Uhr ·
    Ohne Anschluss würden die Behörden nicht mögen, wie soll es dann „gehackt“ werden?
    iLike 7
    • Fanboy 30. März 2020 um 19:51 Uhr ·
      😂👍
      iLike 1
  3. Daniel 31. März 2020 um 09:46 Uhr ·
    Ohne Stecker wird das wirtschaftlicher Flop ohne Akkulaufzeit von 2 Tagen wo soll ich das unterwegs laden ?
    iLike 0
    • HaPe 1. April 2020 um 13:18 Uhr ·
      Da wird mit Sicherheit eine neue Gattung an Handycases entstehen – drahtlose Ladecases mit Steckeranschluss😂
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.