Corona: Apple spendet 50.000 Masken an Österreich

Ärztin mit Maske - Symbolbild

Apple spendet 50.000 Masken an Österreich. Sie sind vor allem für medizinisches Personal bestimmt, da es sich dabei um Masken mit Eigenschutz handelt. Die Bevölkerung schützt durch das Tragen einfacher Masken dagegen vor allem andere Mitmenschen vor Ansteckung.

Apple bleibt weiterhin aktiv im Kampf gegen die weltweite Ausbreitung von Covid-19. Das Unternehmen hat nun insgesamt 50.000 Masken an die österreichische Regierung gespendet. Nach österreichischen Medienberichten handelt es sich dabei um FFP2-Masken, diese Masken sind vor allem zur Nutzung durch medizinisches Personal wie Ärzte und Krankenpfleger vorgesehen. Anders als einfache oder auch selbst gebastelte Masken und Mundschutze, wie sie dieser Tage vielfach zu sehen sind, sind FFP2- und FFP3-Masken auch für den Eigenschutz gedacht. Auch der chinesische Alibaba-Konzern schickte Ende letzten Monats medizinische Ausrüstung nach Österreich.

Apple bleibt aktiv im Kampf gegen Corona

Während einfache OP-Masken und in Heimarbeit gestrickte Mundschutze vor allem dazu dienen, die Mitmenschen vor Ansteckung zu schützen, sind Beschäftigte im Risikoumfeld auch auf Masken angewiesen, die sie selbst vor Ansteckung schützen. Apple hatte schon früh damit begonnen, sich an der Bekämpfung der Corona-Pandemie zu beteiligen. So wurde Geld und Material gespendet, das medizinischen Einrichtungen weltweit zugeteilt wird, Apfelpage.de berichtete.

Masken und andere Schutzausrüstung ging etwa nach Europa und in die USA, zudem lässt Apple in der eigenen Lieferkette Gesichtsschilde produzieren, mit denen sich Personen vor einer Corona-Infektion schützen können. Dem Vernehmen nach werden die Apple-Konstrukte in Krankenhäusern gut angenommen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Corona: Apple spendet 50.000 Masken an Österreich"

  1. Hans 9. April 2020 um 17:43 Uhr ·
    Das könnten noch so viele Firmen mehr machen. Unabhängig von den Masken auch dir eigene Produktion nutzen. Doch ich frage mich wieso gerade nach Österreich ?
    iLike 1
  2. pCap 14. April 2020 um 18:41 Uhr ·
    Finde ich super :)
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.