Börsengeflüster: Apple-Aktie verliert nach schlechteren Aussichten für TSMC

Dollar Symbolbild

Apples Aktie ist zuletzt im nachbörslichen Handel ein wenig eingebrochen. Der Grund: Prozessorhersteller TSMC verfehlte  Umsatzprognose der Analysten. Anleger fürchten daher um sinkende iPhone-Verkaufszahlen.

Apples Aktienkurs wird oft genug durch Faktoren beeinflusst, die sich rationaler Handlungsmuster teilweise oder vollständig entziehen, so auch diesmal.

Das Papier war zuletzt im nachbörslichen Handel um bis zu 2,2% gefallen. Der Grund ist höchst spekulativer Natur: TSMC, der Prozessorhersteller und Apple-Auftragsfertiger aus Taiwan, enttäuscht die Erwartungen der Wall Street. Die hatte mit einem Umsatz von TSMC in Höhe von 8,8 Milliarden Dollar für das zweite Quartal 2018 gerechnet.

TSMC hat nun aber seinen Ausblick nach unten korrigiert und rechnet mit einem Erlös von 7,8 bis 7,9 Milliarden Dollar.

Ergo: Es wurde etwa eine Milliarde Dollar weniger eingenommen als erhofft.

Hat Apple weniger Prozessoren gekauft?

Nun haben Anleger, die in Apple investiert sind, daraus die Folgerung abgeleitet, Apple könnte weniger Prozessoren von TSMC bezogen und somit die Bilanz des Halbleiterriesen ruiniert haben. Weniger Prozessoren = weniger verkaufte iPhones = Apple-Aktie verkaufen.

Befeuert wurde diese Bewegung noch durch Statements von Analysten der US-Bank Morgan Stanley. Die hatten notiert, die schlechten Zahlen von TSMC gehen in der Hauptsache auf geringere Bestellungen von Apple zurück.

Etwas eindimensional ist diese Gleichung gleichwohl dennoch: Zwar ist TSMC seit dem iPhone 7 und dem darin verbauten A10Fusion-CpU alleiniger Auftragsfertiger für die Prozessoren der Top-Modelle Apples, doch die Firma fertigt daneben noch für dutzende weiterer Kunden.

Aus einem schlechten Quartal für TSMC einen schlechten Lauf für Apple zu folgern, ist denn auch etwas übereifrig, zumal Cupertino zuletzt noch einige bemerkenswert positive Einschätzungen von Markbeobachtern verbuchen konnte.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Börsengeflüster: Apple-Aktie verliert nach schlechteren Aussichten für TSMC"

  1. maddin394 19. April 2018 um 18:08 Uhr ·
    Wieso nachbörslicher Handel? In den USA ist der Börsenhandel noch in vollem Gang und die Apple Aktie ist in New York gelistet ;)
    iLike 1
  2. Ich Bin 19. April 2018 um 18:33 Uhr ·
    Wenn man den Scheiss immer liest, den sich da ein paar ANALysten aus den Fingern saugen. Als wenn TSMC ausschließlich für Apple arbeiten/liefern würde. Alle auf den Grund des Sees zu den Anwälten.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.