Bloomberg: Apples OverEar-AirPods noch 2020 und mit magnetisch haftenden Aufsätzen

Beats Solo Pro Blau - Apple

Apples OverEar-AirPods kommen womöglich tatsächlich noch in diesem Jahr auf den Markt. Sie würden dann in eine ähnliche Richtung wie die OverEar-Modelle der Beats-Linie vorstoßen, deren Zukunft zuletzt von einigen Beobachtern in Frage gestellt wurde. Von anderen Herstellern könnte sich Apple Konzepte zur Individualisierung seiner neuen Kopfhörer ausleihen.

Apple bringt noch in diesem Jahr seine neuen OverEar-Kopfhörer auf den Markt, das berichtet heute die Agentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise. Allerdings ist diese Einschätzung mit etwas Vorsicht zu sehen, hatte man bei Bloomberg die OverEar-Kopfhörer von Apple bereits im letzten Jahr angekündigt. Zudem dürften zahlreiche Projekte aufgrund der Corona-Krise aktuell ohnehin einem revidierten Zeitplan unterliegen, doch abseits möglicher Starttermine liefert der Report auch noch einige Details zu möglichen Eigenschaften.

OverEar-Kopfhörer mit Apple-Branding und mit magnetischen Adjustierungen

Danach wird Apple diese Kopfhörer tatsächlich mit Apple-Brand bringen und nicht als weitere Ergänzung der Beats-Reihe, wie zuletzt schon mehrfach vermutet worden war. Ob sich daran tatsächlich ein langsames Absterben von Beats ablesen lässt, bleibt fraglich. Während einige Beobachter dies kommen sehen, wollen andere Quellen im Apple-Umfeld wissen, dass die Zukunft von Beats nicht in Frage steht.

Die neuen OverEar-Kopfhörer sollen zudem magnetisch haftende Ohraufsätze für eine Anpassung an die Tragepräferenzen des Nutzers ermöglichen, Apple könnte hier Ansätze der Produkte von Master & Dynamic und Bowers & Wilkins aufgreifen, heißt es in dem Bericht. Zwei Versionen der Kopfhörer sollen in Planung sein: Eine Leder-Variante und eine Fitness-Edition für Sportler. Neben dem H1-Chip für „Hey Siri“ könnte zudem auch die Autopause-Funktion kommen, die die Musikwiedergabe unterbricht, sobald die Kopfhörer abgenommen werden. Die AirPods bieten dieses Feature bereits länger.
In früheren Meldungen wurden mögliche Preise von um die 400 Dollar genannt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "Bloomberg: Apples OverEar-AirPods noch 2020 und mit magnetisch haftenden Aufsätzen"

  1. Friedhelm 16. April 2020 um 13:38 Uhr ·
    Tja, wo haben sie das wohl abgeschaut, vielleicht bei B&W?
    iLike 0
    • Friedhelm 16. April 2020 um 13:42 Uhr ·
      Ups, überlesen!
      iLike 0
  2. viperware 16. April 2020 um 13:51 Uhr ·
    Ich würde mir eine CoOperation mit Sennheiser wünschen. Ich mag deren Klang einfach. Bin mit den PowerBeats schon einen Kompromiss eingegangen (normale AirPods halten einfach nicht in meinen Ohren).
    iLike 0
    • viperware 16. April 2020 um 13:54 Uhr ·
      Power Beats Pro meinte ich
      iLike 0
    • Friedhelm 16. April 2020 um 14:01 Uhr ·
      Hier geht es um OverEar Kopfhörer!
      iLike 1
    • minoxxer 17. April 2020 um 08:00 Uhr ·
      Probiere doch mal die AirPods Pro.
      iLike 0
      • Friedhelm 17. April 2020 um 09:55 Uhr ·
        Er möchte Musik hören!
        iLike 0
  3. Maurice 16. April 2020 um 13:54 Uhr ·
    Tippe auf $599 😎
    iLike 1
    • Friedhelm 16. April 2020 um 16:38 Uhr ·
      Niemals, das wäre dann über der Referenzklasse! Und da spielt Apple bei Boxen und Kopfhörer um Welten nicht mit!
      iLike 0
  4. minoxxer 17. April 2020 um 08:00 Uhr ·
    Probiere doch mal die AirPods Pro.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.