Black Out Tuesday: Apple Music verweist auf Beats1-Livestream als Reaktion auf US-Unruhen

Apple Music Logo - Apple

Apple reagiert mit einer Änderung in Apple Music auf die aktuellen Unruhen in den USA. Im Rahmen der Aktion Black Out Tuesday blendet der Streamingdienst heute im Bereich Entdecken einen Hinweis auf den laufenden Livestream von Beats1 ein, wo heute nur schwarze Musik gespielt wird.

In Reaktion auf die aktuellen Rassenunruhen in den USA hat Apple sich der Aktion Black Out Tuesday angeschlossen, die zuvor von verschiedenen bekannten Künstlern initiiert worden war. Apple Music verweist Nutzer aktuell prominent auf den Livestream seines Radiosenders Beats1.

Dessen Musikanteil an Black Music ist zwar auch im regulären Sendeschema bereits hoch, liegt für diesen Tag aber bei 100%. Im Bereich Entdecken werden Nutzer von Apple Music auf die Solidaritätsaktion des Unternehmens hingewiesen.

Reaktion auf gewaltsame Proteste in den USA

Auf Twitter erklärte das Social Media-Team von Apple Music, man unterstütze die Black Out Tuesday-Aktion und überlege, wie man in Zukunft schwarze Künstler und die schwarze Community unterstützen kann. Zuvor hatte sich auch bereits Applechef Tim Cook zu den jüngsten Entwicklungen in den USA geäußert.

Als direkte Folge des gewaltsamen Todes des Afroamerikaners George Floyd kommt es seit Tagen in den gesamten USA zu friedlichen Demonstrationen, aber auch gewalttätigen Ausschreitungen. Die Polizei reagiert teils mit Härte, teils mit Solidaritätsbekundungen auf die Proteste. In vielen Städten gelten Ausgangssperren und die Nationalgarde wurde in einer Reihe von Bundesstaaten mobilisiert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.