Bericht: iOS 9 bringt Google Now-Konkurrent & Siri API

Die diesjährige WWDC könnte tatsächlich das "Epizentrum der Veränderung" werden. Laut einem aktuellen Bericht von 9to5Mac soll Apple nämlich ein Google Now-ähnliches Feature für iOS 9 vorstellen – zusammen mit Augmented Reality Karten und einer Siri API.

spotlight

Nach jahrelanger Arbeit könnte es nun soweit sein: Apple stellt einen Google Now Konkurrenten vor. Dass dieser kommt, war nach der Übernahme der iPhone-App "Cue" 2013 schon fast klar. "Proactive" – so der interne Name des Features – soll die Evolution der Spotlight-Suche darstellen. In ihr soll eine Art "Hub" entstehen, in dem Informationen aus Kontakten, Kalender, Passbook und Drittanbieter-Apps zusammenfließen.

Im Artikel von 9to5Mac heißt es genauer:

Wie Google Now wird Proactive basierend auf den Daten des Nutzers und Benutzungsmustern [des Nutzers] rechtzeitig Informationen bereitstellen. Allerdings werden dabei insbesondere die Privatsphäreneinstellungen des Nutzers beachtet.

Proactive soll sich links vom Homescreen befinden. Genau dort fand man auch die Spotlight-Suche vor iOS 7 auch. Eine Suchleiste wird es selbstverständlich weiterhin geben.

Mit der Zeit wird Proactive den Nutzer zudem besser kennenlernen. Wacht man beispielsweise um 9 Uhr auf und öffnet als erstes Facebook, wir man im Hub um 9 Uhr einen Button finden, um Facebook direkt zu öffnen. Ein weiteres Beispiel: Ruft man jeden Sonntag seine Mutter um 13 Uhr an, wird ein Button mit "Rufe Mama an" erscheinen. Zur Frühstücks-, Mittags- oder Abendessenzeit erscheinen zudem, basierend auf dem jeweiligen Standort, Erfahrungsberichte von Restaurants in der Nähe. Sollte das Ganze so umgesetzt werden, dürfte sich Apple also einige Vorwürfe von Google anhören lassen.

Augmented Reality in der Karten-App

Für Proactive arbeitet man in Cupertino auch kräftig an der Apple Maps. So hat man angeblich das "Points of Interest"-System (POI) überarbeitet. Einmal soll man per Augmented Reality Geschäfte oder Sehenswürdigkeiten um sich herum entdecken können. Zusätzlich gibt es das sogenannte "Browse around me" (Suche um mich herum) Feature, das Attraktionen in der Nähe anzeigt.

Augmented Reality in Maps könnte für Geschäfte durchaus von Interesse sein: Hält der Nutzer sein iPhone hoch und zeigt beispielsweise auf ein Restaurant, könnte man das Menü oder die Tageskarte ganz einfach einsehen. Aber Achtung: Während das "Around me" Feature für einen Release in iOS 9 sehr wahrscheinlich ist, könnte Apple mit Augmented Reality noch ein bisschen warten – noch ein Maps-Desaster würde dem Konzern nicht gut tun.

Siri mit API – Aber nur zum Teil

App-Entwickler träumen schon seit Jahren von einer Siri API. Und dank Jailbreak wurde schon öfter demonstriert warum. Am 8. Juni wird Apple diesen Wunsch offenbar erfüllen – allerdings nur zum Teil. Die Quellen von 9to5Mac notieren, dass die Kalifornier eher eine reduzierte API mit dem Namen "Breadcrumbs" (Brotkrümel) freigeben werden. Grund ist erneut die Sicherheit: Apple habe Angst, dass Befehle missinterpretiert werden und sensible Daten möglicherweise an die falsche Drittanbieter-App gesendet werden. Mit Breadcrumbs werden also nur Teile von Apps indexiert.

Ein Beispiel: Schaut man bei Netflix des Öfteren eine bestimmte Kategorie, kann diese spezielle Kategorie von Siri geöffnet und durchforstet werden – andere allerdings nicht. Ob es im Endeffekt so kommt, bleibt abzuwarten. In knapp anderthalb Wochen wissen wir mehr.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Julian Senft
twitter Google app.net mail

33 Kommentare zu dem Artikel "Bericht: iOS 9 bringt Google Now-Konkurrent & Siri API"

  1. Philip 27. Mai 2015 um 21:32 Uhr ·
    Fehlt nur noch „denglisches“ Verständnis.
    iLike 40
    • iOSFan 27. Mai 2015 um 21:33 Uhr ·
      Das wird Siri nie können
      iLike 8
    • Chris DE 28. Mai 2015 um 09:55 Uhr ·
      Google hat ja seinerzeit schon genug bei Apple geklaut. Von daher ist es doch nur gerecht. :-P abgesehen davon hat die Vergangenheit gezeigt dass Apple vielleicht klaut aber die Sachen auch deutlich vereinfacht und besser macht.
      iLike 1
    • Think Different! 28. Mai 2015 um 17:47 Uhr ·
      Ich persönlich würde mich vor allem über getrennte Klingelton-Lautstärken für iPhone-an und iPhone-aus wünschen!
      iLike 2
  2. Dean 27. Mai 2015 um 21:33 Uhr ·
    Yeaaahhhh buddy!! Endlich. Ich würd ne API für Fahrplan Apps gut finden dann könnte man Siri fragen wann der nächste Zug oder Bus nach Hause fährt.
    iLike 25
  3. iOSFan 27. Mai 2015 um 21:33 Uhr ·
    Hört sich so an, als ob Apple das von Google eins zu eins kopiert
    iLike 10
    • Estrin 27. Mai 2015 um 21:51 Uhr ·
      Ach was Apple würde doch nie kopieren!! Wie kommst du denn auf sowas????? Das machen immer nur die anderen!! Haha
      iLike 11
    • Crumpy 30. Mai 2015 um 14:08 Uhr ·
      was bei anderen immer eine baustelle bleibt wird bei apple immer perfekt integriert..
      iLike 0
  4. Tester 27. Mai 2015 um 21:34 Uhr ·
    Google Now hab ich ne Zeit lang ausprobiert. Es war wirklich nutzlos und bietet kaum Mehrwert. Ich hoffe Apple machte es besser, sonst könnten Sie es gleich sein lassen
    iLike 15
  5. Jo 27. Mai 2015 um 21:35 Uhr ·
    Nein zu mehr Überwachung und sonstigem Firlefanz.
    iLike 10
    •  applefan 27. Mai 2015 um 21:42 Uhr ·
      vielleicht kann man das ja auch abstellen!
      iLike 5
    • RS 27. Mai 2015 um 23:10 Uhr ·
      Das ist keine Überwachung. Daten werden von Algorithmen ausgewertet. Nichts anderes ist die Informationstechnik. Wenn du davor Angst, dann lass es.
      iLike 6
      • Fischer5182 28. Mai 2015 um 06:21 Uhr ·
        und die Algorithmen haben die Computer selbst geschrieben…ist schon klar ;) erstmal überlegen, bevor man schreibt!
        iLike 2
      • RS 28. Mai 2015 um 11:29 Uhr ·
        :) Tastatur und Maus Input sind auch Daten.
        iLike 1
  6. iPadAir 27. Mai 2015 um 21:36 Uhr ·
    Wenn es eine Siri API geben wird, dann wird bald jede App damit daherkommen – egal ob sinnvoll oder sinnlos. Genauso wie bei den Widgets in der Mitteilungszentrale oder bei Apple Watch Apps. Getreu dem Motto „Dabeisein ist alles“. Hoffentlich gibt es dann wirklich dementsprechend Einschränkungen – am besten, wenn man diese selbst auch noch festlegen kann.
    iLike 3
    • Applelike 28. Mai 2015 um 07:09 Uhr ·
      Man wird vermutlich wie bei Mitteilungen einzelne Apps deaktivieren können.
      iLike 1
  7. Gregor 27. Mai 2015 um 21:41 Uhr ·
    Ah, die linke Seite wird endlich wieder genutzt. Seit der Änderung der Suche fragte ich mich, was Äpple mit dem freien Platz vor hat. Bin schon sehr gespannt wie es umgesetzt wird!
    iLike 5
    • Prepait 28. Mai 2015 um 11:50 Uhr ·
      Was genau ist damit gemeint?
      iLike 0
  8. Maxi 27. Mai 2015 um 21:50 Uhr ·
    Sind mir eigentlich schon wieder sehr viele Neuerungen für iOS 9. Dafür, dass es nur ein Sicherheits- und Stabilitätsupdate werden sollte. :) Aber naja iOS 8 lief bei mir auch bestens.
    iLike 7
    • GF 27. Mai 2015 um 22:39 Uhr ·
      Ja, bis aus die Batterielaufzeit seit iOS 8.3 b2
      iLike 1
    • Felix 27. Mai 2015 um 23:34 Uhr ·
      Ich hatte auch nie probleme. Ich sage dazu nur medienhype alá Bendgate. ;)
      iLike 4
  9. Sorter 27. Mai 2015 um 22:00 Uhr ·
    Warum sollte die deutsche Siri nicht auch Englisches erkennen? Schade! Bei Englischen Namen aus dem Telefonbuch geht es doch schon los. Refugees are welcome in my contacts too!
    iLike 3
    • smoga 27. Mai 2015 um 22:39 Uhr ·
      By the way: Siri versteht auf bei Deutsch als voreingestellter Sprache Englisch nur als Info
      iLike 0
      • Prepait 28. Mai 2015 um 11:49 Uhr ·
        Kannst du nochmal verständlicher schreiben? Irgendwie verstehe ich nur Bahnhof
        iLike 2
  10. [][][][][[]][][[[]]]] 27. Mai 2015 um 22:15 Uhr ·
    Ich habe das Gefühl dass IOS immer langsamer wird, zuerst Control Center, bewegende Hintergründe, und mehr. Und jetzt dieses HUB.Außer wenn Apple die Hardware besser macht. Mein Iphone 6+ ruckelt manchmal sogar in der Benachrichtungszeile. Aber wenn Apple schon bei so schlechter Hardware so teuer ist dann wird bestimmt die günstigste Version vom IPhone so 2000€ sein…
    iLike 1
    • RS 27. Mai 2015 um 23:17 Uhr ·
      Schlecht würde ich die Hardware jetzt nicht nennen. „sogar in der Benachrichtigungszentrale“: der gesamte Bildschirm besteht dabei aus einem UIBlurView. Blur-Effekte sind sehr rechenaufwendig. Auch bei Games am Computer kann man viel rausholen wenn man die abschaltet. Deswegen gibt es keine Blur-Effekte auf dem iPad 2.
      iLike 3
      • iPadAir 28. Mai 2015 um 09:46 Uhr ·
        Dafür aber auf dem iPad mini der ersten Generation, obwohl beide den A5 Chip haben.
        iLike 1
      • RS 28. Mai 2015 um 11:30 Uhr ·
        Und auf dem iPod Touch 5g und iPhone 4s. Das iPad 2 hat aber die höchste Auflösung.
        iLike 1
    • Markus 28. Mai 2015 um 08:10 Uhr ·
      schlechte hardware?
      iLike 1
  11. Halb&Halb 27. Mai 2015 um 23:06 Uhr ·
    Google Now… Apple Now :) sämtliches Denken soll von der Technik übernommen werden, das kann ja heiter werden. Ein Hoch auf die Verdummung ;)
    iLike 0
  12. 187 28. Mai 2015 um 00:01 Uhr ·
    Wann kommz ios9
    iLike 1
  13. Ente68 28. Mai 2015 um 05:36 Uhr ·
    Wann genau kommt ios9?
    iLike 1
    • smoga1 28. Mai 2015 um 05:52 Uhr ·
      Vermutlich mit dem Release der iPhone 7 Generation? Morgen? Oder schon mit dem 6S. Wir werden es sehen, oder halt nicht. ;-)
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.