Home » Apple » Beats Studio Buds: Apple verteilt offenbar schon Vorabmodelle an Prominente

Beats Studio Buds: Apple verteilt offenbar schon Vorabmodelle an Prominente

Beats Logo - Apple/Beats

Die neuen Beats Studio Buds werden offenbar schon an erste prominente Nutzer ausgegeben: Der US-Basketballspieler LeBron James scheint die neuen Kopfhörer bereits erhalten zu haben. Damit dürfte ein Marktstart nicht mehr allzu weit in der Zukunft liegen. Die Beats Studio Buds hatten sich zuvor bereits im Code der Beta von iOS 14.6 gezeigt.

Apple hat seine neuen Beats-Kopfhörer offenbar schon an den ein oder anderen prominenten Anwender verteilt. Der amerikanische Basketballspieler LeBron James hat auf seinem Instagram-Kanal Fotos geteilt, auf denen er die neuen Kopfhörer von Apple zu tragen scheint.

Auf den Bildern trägt er offenbar die weiße Variante der Beats Studio Buds, diese sollen dem aktuellen Stand der Gerüchte nach in Weiß, Schwarz und Rot erscheinen. James ist bekannt dafür, gern Kopfhörer aus dem Beats-Lineup zu tragen, somit ist es durchaus nicht abwegig, dass er bereits die neuen In-Ears von Apple erhalten hat.

Markteinführung der Beats Studio Buds eine Frage von Wochen?

Erstmals waren Hinweise auf neue Kopfhörer mit Beats-Branding im Code des Release Candidate von iOS 14.6 aufgetaucht. Zu einem späteren Zeitpunkt machten dann auch Bilder aus anderer nicht näher genannter Quelle in der Gerüchteküche die Runde, wie wir in einer weiteren Meldung berichtet hatten: Apple soll die Beats Studio Buds mit einem Chip ausliefern, der für eine blitzschnelle Kopplung sorgen soll und „Hey Siri“ unterstützt. Ob es sich hierbei um den H1 handelt oder eine weiterentwickelte Version, bleibt noch abzuwarten. Apple könnte die neuen Kopfhörer nun innerhalb einiger Wochen auf den Markt bringen. Die nötige Zertifizierung für den amerikanischen Markt durch die Aufsichtsbehörde FCC haben die Beats Studio Buds bereits erhalten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Beats Studio Buds: Apple verteilt offenbar schon Vorabmodelle an Prominente"

  1. Apfelbaum 27. Mai 2021 um 10:56 Uhr ·
    Worin unterscheiden sich die Beats von den AirPods Pro außer in der Form und im Aufdruck, wenn doch die selben Chips darin verbaut sein sollen?
    iLike 1
    • Applefan 27. Mai 2021 um 12:07 Uhr ·
      Sehen nice aus. Will ich haben
      iLike 1
    • Florian 27. Mai 2021 um 13:03 Uhr ·
      Das werden wir bestimmt noch genauer erfahren. Aber denke mal, dass die Beats sicher günstiger sein sollten als die AirPods Pro.
      iLike 1
    • Gaúcho 27. Mai 2021 um 13:27 Uhr ·
      Günstiger? Da habe ich nicht viel Hoffnung 😏 Aber viele Leute mögen die runden Knubbel lieber als die weißen Zahnbürsten. Ausserdem gibts die ja wohl in anderen Farben. Also sieht  einen Markt dafür ohne seine „Aushängeschilde“ Airpods zu komprimieren
      iLike 1
  2. Applefan 27. Mai 2021 um 12:07 Uhr ·
    Hoffentlich kommen die bald raus damit man sie testen kann
    iLike 2
  3. jupiieh 27. Mai 2021 um 12:23 Uhr ·
    Typisch… immer das gleiche… die, die sich sowas tausendfach leisten können, kriegen das Zeug in den Arsch geschoben. Und die, die jeden Tag hart dafür arbeiten, müssen das Zeug bezahlen … 😂😂
    iLike 6

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.