Home » Betriebssystem » Backup weg? iCloud-Sicherung mit tickender Zeitbombe

Backup weg? iCloud-Sicherung mit tickender Zeitbombe

iCloud - Apple

In Apples iCloud-Backups lauert eine unangenehme Falle: Sie dürfte zwar nur vergleichsweise wenige Nutzer betreffen, wirkt sich aber im Fall des Falles drastisch aus. Kern des Problems ist der Umstand, dass ein Backup stets nach 180 Tagen gelöscht wird. Dies lässt sich nur durch regelmäßig erneut durchgeführte Backups verhindern.

Apple bietet mit dem iCloud-Backup ein alles in allem sehr gelungenes Werkzeug, ein iPhone oder iPad bei Verlust oder Gerätetausch rasch und vollständig mit allen Daten, Dokumenten, installierten Apps samt ihren Einstellungen wiederherzustellen. Es gibt allerdings einen Fallstrick dabei, der etwa den Daten von Erin Sparling zum Verhängnis geworden ist.

Er hatte teils sehr aufwendige Skizzen mit seinem iPad erstellt und wollte diese Daten dann nach geraumer Zeit auf einem neuen Gerät wiederherstellen. Er musste feststellen, dass sein Backup zwischenzeitlich gelöscht worden war.

Was ist passiert?

Die Antwort auf diese Frage ist einfach: 180 Tage waren vergangen, 180 Tage, in denen der Nutzer keine weiteren Backups auf dem betroffenen Gerät angestoßen hatte. Die Löschfrist beginnt nach dem letzten erfolgreichen Erstellen eines Backups zu laufen und kann nur durch ein neuerliches Backup oder eine Wiederherstellung aus dem betreffenden Backup zurückgesetzt werden.

So weit wäre dieser Umstand, den Apple auch in einem entsprechenden Supportdokument aufführt, nicht übermäßig problematisch. Ärgerlich daran ist, dass der Nutzer keine Benachrichtigung etwa per E-Mail bekommt, wenn eines seiner Backups zur Löschung ansteht. Diese Einschränkung gilt im übrigen für kostenlose und aufgestockte iCloud-Accounts. Ob hier im Zuge der Einführung von iCloud+ Änderungen geplant sind, ist nicht bekannt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Backup weg? iCloud-Sicherung mit tickender Zeitbombe"

  1. Ralf 25. Juni 2021 um 09:33 Uhr ·
    Verstehe ich nicht. Er hat doch immer noch das original Gerät. Dann mache ich halt ein frisches Backup und spiele es auf das neue Gerät. Oder hat er das alte gelöscht ohne vorher ein Backup zu machen?
    iLike 5
    • Michl1303 25. Juni 2021 um 09:58 Uhr ·
      Er hat wohl sein iPad gelöscht und verkauft. Dann nach über 6 Monaten ein neues gekauft und erwartet dass er es ausbaden Backup des alten einrichten kann
      iLike 1
      • Roman van Genabith 25. Juni 2021 um 10:00 Uhr ·
        Genau
        iLike 0
  2. tannauboy 25. Juni 2021 um 11:04 Uhr ·
    Was soll denn das? Ich bezahle doch den Speicher. Wieso löscht Apple das Backup unaufgefordert ?!
    iLike 7
    • Hallo Welt 25. Juni 2021 um 14:38 Uhr ·
      Auch wenn es nervt und Zeit beansprucht…. immer das Kleingedruckte lesen!
      iLike 3
  3. glkirch 25. Juni 2021 um 17:27 Uhr ·
    Und wenn der Rechner abstürzt oder geklaut wird?
    iLike 0
  4. Chef vom Dienst 1. Juli 2021 um 23:29 Uhr ·
    Nur eine einzige Stelle, an der er ein Backup gemacht hat? SSKM Man hätte die Bilder auf Datenträger speichern können. Wenn mir etwas wirklich wichtig ist, habe ich sicher mehr als ein Backup!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.