Apples Zeitungs-Abo zeigt sich in iOS- und macOS-Beta

Susan Prescott Reading Now

Spuren von Apples neuem Zeitungs-Abodienst wurden in der Beta von iOS 12.2 und macOS Mojave 10.14.4 gefunden. Das neue Angebot dürfte also definitiv bald starten, einiges deutet aber darauf hin, dass wir es hier nicht nutzen können werden.

Apples neuer Zeitungsdienst scheint sich tatsächlich auf den Start vorzubereiten. Ein Entwickler, der dafür bekannt ist, recht oft Hinweise auf neue Geräte oder Funktionen aus Betas von Apple herauszulesen, hat das auch diesmal wieder getan. In den aktuellen Betas von iOS 12.2 und macOS Mojave 10.14.4 hat sich der neue Dienst zur Nutzung von Zeitungs-Abos gezeigt.

Er wird danach die Möglichkeit bieten, Ausgaben als PDF herunterzuladen und diese auch offline zu lesen. Wie es den teilnehmenden Verlagen damit gehen wird, ist die Frage: Kürzlich berichteten wir darüber, dass Apple hier angeblich 50% des Erlöses aus den abgeschlossenen Abos einbehalten möchte.

Auswahl aus vielen Kategorien

Weiterhin wurde klar, dass es zum Start wohl Titel aus den verschiedensten Kategorien geben soll. Von Haus- und Garten über Gesundheit, Mode, Lifestyle, Gesundheit, Unterhaltung, Auto oder Finanzen ist ein breites Spektrum abgedeckt. Über neue Ausgaben kann der Nutzer sich per Push-Nachricht unterrichten lassen.

Preislich dürfte sich der neue Service beim branchenüblichen Quasi-Standard der meisten Abo-Dienste von etwa zehn Dollar respektive Euro einpegeln. Euro? Das ist die Frage: Die Titel, die zum Start verfügbar sein sollen, sind allesamt keine deutschen Publikationen.

Es wäre gut möglich, dass dieser Dienst – wie Apple News – nicht oder nur kaum außerhalb der USA angeboten werden wird.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Apples Zeitungs-Abo zeigt sich in iOS- und macOS-Beta"

  1. Loftus Cheek 13. März 2019 um 05:45 Uhr · Antworten
    So schlecht 👎🏽
    iLike 2
  2. Ich Bins 13. März 2019 um 08:35 Uhr · Antworten
    Im Prinzip keine schlechte Idee. Ich habe seit ein paar Jahren ein Abo bei ‚Readly‘ und bin total begeistert. Zugriff auf tausende Magazine für unter 10 Euro im Monat. Daher würde ich vermutlich nicht auf ein Apple Angebot wechseln, aber die Sache an sich finde ich Klasse.
    iLike 4
  3. Hmbrgr 13. März 2019 um 14:24 Uhr · Antworten
    Liesst noch jemand Zeitschriften??? Findet man doch alles im Internet! Wozu so ein Abo? Aber wer es braucht! 🙈
    iLike 0