Apples neuer Dienst „Fitness+“: Das müsst ihr wissen

Das Apple Event heute war vollgepackt mit neuer Hardware, doch neben dem neuen Apple One-Bundle hat Apple auch einen neuen Einzeldienst präsentiert, Fitness+. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr nun hier.

Leider sieht es so aus, als würde Fitness+ soweit nicht nach Deutschland oder Österreich. Zu Beginn sind Australien, Kanada, USA, Neuseeland, Irland und Großbritannien mit dabei.

Was ist Apple Fitness Plus?

Der Dienst gibt Nutzern Zugang zu virtuellen Fitness-Stunden und Coaches für alle möglichen Workouts. Der Dienst wird noch dieses Jahr starten, wann genau ist unklar. Verfügbar ist das Ganze auf den iPhones, iPads und dem Apple TV. Und das kann der Dienst:

  • Pre-recorded „Workout-Stunden“ mit einem Coach als Video und Audio verfügbar
  • Apple hat sich TOP-Fitness-Trainer weltweit für die Videos geholt
  • Neue App auf iPhone, iPad, Apple TV. Daten werden von der Apple Watch gezogen
  • Preis: 9,99 Dollar pro Monat oder 79,99 Dollar im Jahr
  • 3 Monate gratis beim Kauf einer neuen Apple Watch
  • Apple Fitness Plus ist teil des neuen „Apple One Premier“-Abos
  • Verschiedenste Workouts für totalen Anfängern bis Profis
  • Es gibt sogar einen Anfänger-Kurs für Nichtsportler
  • Workouts für 10 verschiedene Sportarten inklusive Fahrradfahren, Tretmühle, Yoga, Rudern, Kraftraining und mehr
  • Viele Workouts sollen gar kein Equipment oder nur Hanteln benötigen
  • Während des Workouts ist Apple Music direkt eingebunden und Nutzer sehen Daten von der Apple Watch
  • Neue Workouts werden wöchentlich hinzugefügt
  • Nutzer können Workouts basierend auf deren Dauer auswählen
  • Der Service schlägt intelligent Workouts vor, angepasst an den Nutzer

 

Ist Apple Fitness Plus etwas für euch? 

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Apples neuer Dienst „Fitness+“: Das müsst ihr wissen"

  1. Lars 15. September 2020 um 21:02 Uhr · Antworten
    Bleibe lieber bei Ring Fit Adventure 😂👍
    iLike 1
  2. e2783 15. September 2020 um 23:37 Uhr · Antworten
    Mit Fitness+ bleibt Apple seiner Strategie treu, bei jedem iOS Release eine App Produkte Gruppe selber sich einzuverleiben und bestehende.App Entwickler mit einem eigenen Angebot aus zu boten. Vor allem jene, welche von Anfang an die ersten und lange einzigen waren die App fuer die Watch angeboten haben. Der Unterschieds jetzt war, dass die Leid tragenden bis jetzt Entwickler und Entwicklungsunternehmen waren. Mit Fitness+ wird zum ersten mal ein Service welcher andere Gym & Fitness Anbieter meistens gegen mehr Geld angeboten haben, durch Apple eigene Coaches angeboten. Den meisten Fitnessfans wird das vermutlich mehr als genügen.Mit Apple One werden viele die Premium Variante nehmen. Somit schrumpft der Markt sichtlich und wird sich auch auf das Watch, iPhone, iPad App’s Angebot und Vielfalt in diesem Segment stark auswirken Ich glaube sogar, dass über dieJahre Apple gemerkt haben, dass fuer eine zukünftige Weiterentwicklung der AppleWatch als Health App die Fitness Daten grossespotential haben. Wenn sie aber via Fremd App befuettert werden, apple nicht wirklich im Detail auf alles Zugriff ha, also wieso nicht unter dem Deckmantel von Fitness+ eine Trojaner an die Daten der Endkunden gelangen. Die Daten erbringen langfristig finanziell mehr, als dieses fast Gratis Angebot dem Kunden suggeriert. .
    iLike 2
    • Paul Manuel 16. September 2020 um 02:27 Uhr · Antworten
      Man muss dazu allerdings erwähnen, dass sie betont haben, die Daten dieser App nicht mit den Daten der iCloud zu verknüpfen, sodass keine Rückschlüsse zwischen Benutzer und den verwendeten Angeboten gezogen werden können. Ob man den Datenschutzversprechen im Allgemeinen glauben möchte, steht natürlich auf einem anderen Blatt, das muss dann jede*r für sich selbst entscheiden
      iLike 2
      • e2783 16. September 2020 um 06:34 Uhr ·
        Gebe ich dir absolut Recht.
        iLike 0
    • Stein 16. September 2020 um 06:35 Uhr · Antworten
      Ich finde ihre Thesis, dass Apple seinen eigenen AppStore (quasi) kannibalisiert, etwas überspitzt. Die Angebote bei den Diensten bis auf Apple Music sind doch ziemlich überschaubar. Außerdem muss man jeden Dienst einzeln betrachten. Bei Fitness+ gibt es einige Dienste, wie die NikeApp, die ein solches Angebot kostenlos zur Verfügung stellen. Meiner Meinung nach befeuert das mehr den Wettbewerb unter den Diensten und am Ende ist der Nutzer/Kunde der Gewinner. Was die Daten angeht – natürlich will jedes Unternehmen so viele Daten wie möglich sammeln. Ich finde das Wort Trojaner suggeriert böse Absichten – die wie ich finde bei Apple nicht ersichtlich sind. Was machen die Unternehmen mit den Daten ist halt frage. Da Vertraue ich Apple – alleine wegen deren Ansprüche.
      iLike 3
  3. Sebastian 16. September 2020 um 09:23 Uhr · Antworten
    Huawei mit der Watch GT ist um Welten besser als alles anderen Smartwatches!
    iLike 0
    • badekugel 20. September 2020 um 09:11 Uhr · Antworten
      Ich mag die billigen Uhren nicht.
      iLike 0