Apples Maßnahmen gegen Leaker, iPhone X in Gold, 3rd-party Zifferblätter, HomePod Flop – apfelwoche KW15/2018 [+Video]

Auch in dieser Woche gab es wieder viele Leaks und Analysen zu Apple Produkten. Neben einer neuen Analyse zum HomePod gibt es auch Informationen zu watchOS 5.

HomePod Flop und Nachfolger

Anfangs gingen viele Analysten noch davon aus, dass Apple circa 10 Millionen HomePods im Jahr 2018 verkaufen kann. Die neuste Analyse des KGI Analysten Ming-Chi Kuo geht allerdings nur noch von 2 bis 2,5 Millionen verkauften Einheiten aus. Eine günstigere Variante des HomePods wird damit immer wahrscheinlicher. Diese könnte schon Ende des Jahres vorgestellt werden.

Apple geht härter gegen Leaks vor

Apple will in Zukunft härter gegen „Leaks“ vorgehen. Ein Schreiben, welches an Apple Mitarbeiter gerichtet war, wurde gestern von Bloomberg veröffentlicht. In dem Memo steht, dass Apple 29 Mitarbeiter gekündigt hat, die Informationen über zukünftige Produkte an die Presse weitergegeben haben. 12 von diesen Mitarbeitern sind sogar verhaftet worden. Weitere News wie spannende Statistiken vom App Store und watchOS 5 gibt es im Video.

Alle wichtigen News rund um Apple werden für Euch jede Woche in 99 Sekunden zusammengefasst. So seid Ihr am Ende der Woche schnell auf den neuesten Stand. Weitere Videos rund um Apple befinden sich auf unserer Video Seite und unserem YouTube Kanal. Schreibt Eure Meinung zu den Themen im Video gerne in die Kommentare. Schönen Restsonntag!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Tim Heinig
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Apples Maßnahmen gegen Leaker, iPhone X in Gold, 3rd-party Zifferblätter, HomePod Flop – apfelwoche KW15/2018 [+Video]"

  1. luki 16. April 2018 um 08:06 Uhr ·
    Ich bin eigentlich fast direkt nach der Übernahme zu AppleInsider gewechselt, weil ich da die aktuelleren Infos bekomme. Jetzt lese ich euren Blog zwar noch ab und zu aber es ist wirklich eine Qual! Könnt ihr wirklich nicht einmal „seid“ und „seit“ unterscheiden? Ständig stolpert man bei euch über Rechtschreibfehler – also bitte strengt euch doch ein bisschen mehr an und lest eure Posts durch, bevor ihr sie hochladet…
    iLike 2
    • Tom 16. April 2018 um 08:35 Uhr ·
      Mensch Lucki, mit dir ist wohl der beste Mann gegangen! Und anscheinend der Einzige mit Duden (den du ja da lassen hättest können;-))
      iLike 1
      • Ich Bin 16. April 2018 um 10:13 Uhr ·
        Mensch Tom, mit dem ganzen Gesochse im Land ist klar, dass eine fehlerfreie Rechtschreibung keinerlei Akzeptanz mehr erzielt. Es soll aber Menschen geben, die lieben ihre Muttersprache und hätten gern ein Mindestmass an Zivilisation im Miteinander. Kleine sprachverschandelnde „Gangster“ haben wir genug.
        iLike 3
  2.  ole 16. April 2018 um 09:51 Uhr ·
    Seid wann solltest du eigentlich schon wieder bei Apple Insider lesen?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.