iPhone X2 soll noch teurer werden: Wann habt ihr genug?

Martin Hayek

UBS Analysten geben in einer neuen Publikation bekannt, dass man eine weitere Preiserhöhung beim diesjährigen Apple iPhone Flaggschiff erwartet. Mit satten 1.100 US-Dollar als Einstiegspreis wird gerechnet.

Laut den Bank-Analysten ist Apples Preispolitik von ziemlicher Sturheit geprägt, was sich dieses Jahr nicht ändern soll. Wird ein Preis erst einmal eingeführt, wird davon nicht so schnell zurück gerudert, gibt UBS in der Veröffentlichung an und stützt sich dabei sogar auf ehemalige Apple Mitarbeiter.

Their belief is that „once Apple establishes a price band it typically keeps it, consistent with what we've heard from former Apple employees,“ the UBS told clients in a note recently.

So kommt die Prognose zustande, dass Apple nicht wie von vielen bislang vermutet, den Preis des Flaggschiff-iPhones dieses Jahr drückt, sondern gleich belässt bzw. den Einstiegspreis sogar erhöhen könnte. Die Rede ist von mindestens 1.100 US-Dollar für das Flaggschiff iPhone X 2018. Ob damit der Nachfolger des iPhone X oder das mutmaßliche iPhone X Plus gemeint ist, weiß UBS wohl selber nicht genau.

iPhone X Plus Konzept - Martin Hayek

iPhone X Plus Konzept – Martin Hayek

Bis zu 1.500 Euro?

Jedenfalls soll das teuerste iPhone noch teurer werden. Damit wären Euro-Preise von bis zu 1250 Euro als Einstiegspreis und 1.400 bis 1.500 Euro als maximierte Preise denkbar. Wie viele Kunden das mit sich lassen machen, bleibt abzuwarten.

Der aktuelle Gerüchtestand sieht drei neue iPhones für Herbst dieses Jahres voraus: Neben einer direkten Aktualisierung des iPhone X soll ein größeres iPhone X mit 6,5 Zoll sowie ein 6,1 Zoll LCD-Gerät eingeführt werden. Letzteres wäre gleichzeitig auch das billigste im Bunde und wird auf das iPhone 8 Preis Niveau geschätzt.

Eine Frage möchten wir euch natürlich gleich stellen: Würdet ihr für den iPhone X Nachfolger oder ein iPhone X Plus noch mehr ausgeben?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail
Lukas Gehrer

50 Kommentare zu dem Artikel "iPhone X2 soll noch teurer werden: Wann habt ihr genug?"

  1. Devil97 16. April 2018 um 10:06 Uhr · Antworten
    Ein Luxusproblem
    iLike 14
  2. ProfDr 16. April 2018 um 10:07 Uhr · Antworten
    Völlig egal. Absoluter Luxus den man sich gerne gönnt.
    iLike 17
    • Lukas K. 16. April 2018 um 13:39 Uhr · Antworten
      Seit dem iPhone 4 würde es immer teuer.. damals noch 630€ und heute mehr als das Doppelte??🤢
      iLike 6
  3. Daniel 16. April 2018 um 10:07 Uhr · Antworten
    Was ist denn das für ein deppen Prognose? Es wird gesagt das letzte iPhone hat sich schlecht verkauft wegen dem Preis und jetzt die Konsequenz daraus das nächste wird noch teuerer ?
    iLike 39
  4. Erin326 16. April 2018 um 10:07 Uhr · Antworten
    Nein Danke! Bin beim X schon ausgestiegen.
    iLike 53
  5. luuke 16. April 2018 um 10:08 Uhr · Antworten
    also ich finde den preis vom altuellen x schon völlig überzogen und habe dieses somit ausgelassen. werde diese art der preispolitik auch in zukunft nicht mitgehen.
    iLike 56
  6. Robin 16. April 2018 um 10:08 Uhr · Antworten
    Absolut übertrieben und nichtmehr nachzuvollziehen, wenn das wirklich stimmt kommt für mich dieses Jahr nur das 6,1 Zoll iPhone in frage
    iLike 6
  7. Siimon 16. April 2018 um 10:09 Uhr · Antworten
    Würde alle 2-3 Jahre ein neues iPhone präsentiert werden, würde ich es mir wirklich überlegen. Ich habe gerade ein iPhone 7 und möchte „upgraden“. Aber ein iPhone 8 oder X kommt leider nicht in frage, da in knapp 4 Monate „schonwieder“ neue Modelle kommen und ein iPhone 8 sozusagen dann veraltet wäre.
    iLike 8
    • Mike 16. April 2018 um 14:53 Uhr · Antworten
      Ich hab noch das 6S Plus mit neuem Akku. Um so viel für ein XPlus zu zahlen, welches mich schon reizen würde, muss da aber mehr verbessert werden, als bloß schnellere CPU, bessere Kamera. Dann müsste da schon mal ein Akku rein, der deutlich länger durchhält usw.
      iLike 2
  8. -m1- 16. April 2018 um 10:09 Uhr · Antworten
    Vor paar Wochen kam ne Meldung das es günstiger werden soll, heute so. Warten wir es doch mal ab 😡💩. Erst mal kommt iOS 12. eins nach dem anderen.
    iLike 27
  9. mööp 16. April 2018 um 10:11 Uhr · Antworten
    1200€ ist echt viel Geld und für mich das absolute Limit was ich ausgeben würde. Egal welche Funktionen die Geräte noch bekommen mehr bin ich nicht bereit dafür auszugeben.
    iLike 6
  10. Persy53 16. April 2018 um 10:11 Uhr · Antworten
    Ja
    iLike 2
    • Maxe 16. April 2018 um 10:37 Uhr · Antworten
      Die Preise sind zwar deftig , okay. Aber ich persönlich finde, dass dies durchaus auch etwas positives hat. Ich kann mich noch sehr gut an die Anfangszeit erinnern als ich mir mein erstes iPhone 3G gekauft hatte. Da gab es gefühlt auf Arbeit und im Freundeskreis sehr wenig Leute die auch so ein iPhone hatten und es war halt doch noch etwas besonderes wie damals halt auch die Designmodelle von Nokia. Jetzt hat mittlerweile wirklich jeder das aktuellste iPhone vom Teeneger bis zum Hartz4 Empfänger weil sie durch die Subventionierungen diverser Mobilfunkanbieter relativ erschwinglich durch monatliche Ratenzahlung zum Mobilfunkvertrag wurden. Aber wie jetzt beim iPhone X sieht man nun langsam, dass die Preissteigerung in diesem Sinne Wirkung zeigt und halt nicht mehr jeder Kevin und Chantal dieses Gerät ihr Eigen nennen. Und das finde ich irgendwie gut so auch wenn dies für den einen oder anderen Großkotzig klingen mag. Ein Handy ist zwar kein Statussymbol aber es sollte halt doch gewisse Unterschiede geben wer sich ein Gerät im höheren Preissegment leisten kann und wer nicht.
      iLike 11
      • adhoc 16. April 2018 um 10:58 Uhr ·
        Ja, wenn man sich über ein überteuetes iPhone identifizieren und „abgrenzen“ muss………. :(
        iLike 31
      • Jan 16. April 2018 um 11:34 Uhr ·
        Der Maxe hat wohl Komplexe und muss sich über ein Statussymbol definieren. Traurige Welt.
        iLike 21
      • ipddy 16. April 2018 um 13:52 Uhr ·
        Aber es liegt nicht im Interesse eines Unternehmens, dass sich nur wenige das Gerät holen. Es interessiert  absolut nicht, ob du es toll findest das nicht jeder eins hat. Weil dann weniger Geld verdient wird…und nur darum geht es eigentlich und um nichts anderes!
        iLike 3
      • Maxe 16. April 2018 um 14:22 Uhr ·
        Naja aber die aktuellsten Samsung Modelle wo manchmal der Akku brennen könnte, kratzen ja auch an der 1000 Euro Grenze. Also so teuer ist dann Apple nun doch nicht. ;)
        iLike 9
  11. Kentaurus 16. April 2018 um 10:12 Uhr · Antworten
    Ich bin beim X schon ausgestiegen und habe mir das 8 Plus gekauft. Mehr gebe ich auch nicht für ein iPhone aus. 1000 Euro ist meine Schmerzgrenze und schon eine Menge Kohle für ein Handy! Bei Startpreisen um die 1500 Euro würde ich wahrscheinlich nur noch alle paar Jahre ein neues iPhone kaufen.
    iLike 8
  12. Ady 16. April 2018 um 10:14 Uhr · Antworten
    mein iPhone X ist schon sein Geld NICHT wert.
    iLike 22
    • Mättla 16. April 2018 um 12:24 Uhr · Antworten
      Da hast Du recht. Die Kamera beim iP X ist absolute das Letzte was ich je hatte, erst konnte man sie nicht Scharf stellen, erst ein Update machte dies möglich, und ich habe beim iP 5 angefangen . Es reicht langsam und die neue Technik die jedes Jahr neuer und schneller sein soll ist auch Quatsch, dass bekommt man gar net mit im Alltagsgeschäft. Mehr Farben wäre schön und den Preis stabil halten 1300€ sind genug so sollte es sein.
      iLike 1
  13. Mirko 16. April 2018 um 10:26 Uhr · Antworten
    Obwohl wir fast alle Geräte von Apple in doppelter Ausführung haben, ist dieser Preis eindeutig zu teuer. Am Ende kann man mit dem X2 oder X auch nicht viel mehr machen als mit den anderen Apple iPhones. Aktuell habe ich noch das iPhone 6s, welches richtig schnell läuft und alles macht was ich will. Das einzige was für so ein teures iPhone sprechen würde, wäre ein lange Akkulaufdauer. Aber wenn es meist nach 1 Tag schon wieder ohne Saft ist, ist dieser Preis nicht gerechtfertigt. Ich bin auch nicht unbedingt ein großer Fan von sehr großen Bildschirmen. Das iPhone Plus ist mir einfach zu groß, da nehme ich dann lieber ein 9er Zoll iPad.
    iLike 5
  14. 16. April 2018 um 10:29 Uhr · Antworten
    Ich bin zwar super zufrieden mit dem X aber da wäre auf jeden Fall Schluss weil die Neuerungen diesmal nicht so groß werden sollten, zumindest was das Design betrifft. Da bleibe ich beim X oder kaufe das Budget X was ja vll raus kommen soll.
    iLike 2
  15. Lutz 16. April 2018 um 10:31 Uhr · Antworten
    Und Kauf es trotzdem
    iLike 2
  16. macer 16. April 2018 um 10:33 Uhr · Antworten
    Um so teurer um so besser. Dann kann sich das nicht jeder Leisten. Natürlich nur Ohne Notch
    iLike 1
  17. Jens 16. April 2018 um 10:35 Uhr · Antworten
    Und wenn es keiner Kauft fällt eh wieder der Preis. Mein jetziges X war auf unter 900 Euro gefallen. 😁
    iLike 4
  18. Morkel 16. April 2018 um 10:35 Uhr · Antworten
    Die haben den Bogen schon lange überspannt. Es kommt nichts neues wo man sagt „das ist es “. Mir kommt es so vor als wollen die die Kuh melken so lange sie noch Milch gibt
    iLike 5
  19. Didi49 16. April 2018 um 10:40 Uhr · Antworten
    never ever! 1000 € ist absolute Schmerzgrenze, obwohl ich in der glücklichen Lage bin, mir das leisten zu können. Hab inzwischen das X aber neu für 890 €😅
    iLike 2
  20. Marcel 16. April 2018 um 10:45 Uhr · Antworten
    Beim iPhone X haben Sie gejammert, gerade aus dem Android Lager kamen entsprechend sinn befreite Kommentare. Gucke da, kurz darauf kam Samsung mit seinen neuen Geräten und die lagen auch bei 999€. Dasselbe Gejammer als der Klinkenanschluss seitens Apple weg rationalisiert wurde. Auch die Notch wurde belächelt und nun ziehen Sie alle nach. Ich werden mit Sicherheit auch keine 1100-1500€ für ein Smartphone ausgeben. Aber es ist schon komisch, Apple macht es vor, alle lästern aber nachziehen/nachmachen tun Sie trotzdem.
    iLike 2
    • Jan 16. April 2018 um 11:40 Uhr · Antworten
      Die Aussparung wird nur von denjenigen belächelt, die sich das Ding nicht schöngeredet haben, wie die vielen Fanboys hier. Der Rest der Welt lacht über das Designdesaster. Und über den Preis wurde nicht „gejammert“, es wurde nur zurecht festgestellt, dass es zu teuer ist, dafür, was es bietet. Die zurückgegangenen Verkaufszahlen belegen offensichtlich, dass seitens des Kunden auch gehandelt wird. Sogar manche Hardcore-Fanboys sehen mittlerweile nicht mehr ein, einen solchen Preis zu bezahlen. Das wird beim X2, sollten die Preisvoraussagen stimmen, noch viel schlimmer werden. Ehrlich gesagt, ich würde Apple endlich einen ordentlichen Dämpfer gönnen. Mit dem Homepod fängt es ja schon an.
      iLike 4
  21. jokayser 16. April 2018 um 11:00 Uhr · Antworten
    Nein, keinen Cent mehr
    iLike 1
  22. nighty 16. April 2018 um 11:03 Uhr · Antworten
    Preislich zwar egal, aber persönliche Grenze liegt seit Jahren bei 999€. Hab noch das 6s und werde mir auch das X2 anschauen, aber wenn es wieder 1159€ kosten wird, ist es erstmal raus.
    iLike 2
  23. charlie 16. April 2018 um 11:11 Uhr · Antworten
    1000 Euro für ein Handy sind bei mir die absolute Obergrenze! Und das ist, wie ich finde, schon echt viel für ein Telefon mit ein paar Zusatzfutures…
    iLike 1
  24. Carsten 16. April 2018 um 11:52 Uhr · Antworten
    Es zwingt mich ja keiner es zu kaufen. Habe das iPhone X schon ausgelassen. Bin aktuell mit meinem iPhone 7 Plus noch sehr zufrieden und sehe keinen Grund da zu wechseln.
    iLike 0
  25. MagenDarm 16. April 2018 um 12:28 Uhr · Antworten
    Das ist sowas von lächerlich
    iLike 2
  26. marcxx 16. April 2018 um 12:35 Uhr · Antworten
    Ich bin voll zufrieden mit meinem X 😊 und das behalten ich auch 3-4 Jahre deshalb macht mir es nichts aus 1300€ dafür auszugeben. Face ID ist der Hammer funktioniert echt top und die notch find ich auch echt cool 👍🏽👏🏻
    iLike 3
  27. Blub 16. April 2018 um 12:40 Uhr · Antworten
    Für Technologie, Qualität und Verarbeitung bin ich bereit einen gewissen Aufpreis zu bezahlen, für den Namen Apple nicht. Ich benutze ein iPhone X und war seit dem iPhone 4 nicht mehr so zufrieden. Ich bin damit sehr zufrieden. Ich benutze es sogar wieder mehr als vorher das iPhone 6. Das gute an den Preisen finde ich dass die Leute das ganze vielleicht wieder mehr zu schätzen wissen, im Gegensatz zu den ganzen Android wegwerf Geräten. Bei den günstigen Androiden ist es doch vielen egal ob man sich jedes Jahr ein neues Gerät – zu Lasten der Umwelt – kauft.
    iLike 2
  28. Benjamin 16. April 2018 um 14:11 Uhr · Antworten
    899 Euro Einstiegspreis ist das absolute Maximum! Hat Apple durch die Verkaufszahlen nicht gemerkt, dass das jetzige iPhone X schon zu teuer ist?
    iLike 6
  29. phil-berlin345 16. April 2018 um 15:19 Uhr · Antworten
    Wenn man sieht daß das x mit 64GB jetzt inzwischen weit unter 900,- verkauft wird ist es blödsinn das Teil noch teurer zu machen. Es mag ja Nerds geben die für ihr Geld nicht hart arbeiten müssen, denen der Preis egal ist, Hauptsache man hat es. Aber die Masse wird wohl eine Grenze erreicht sehen.
    iLike 1
  30. SVARTGARD 16. April 2018 um 15:40 Uhr · Antworten
    Niemals💰💰💰
    iLike 2
  31. fel-michel 16. April 2018 um 16:10 Uhr · Antworten
    Ich hab meinem betagten 5c – welches ich eigentlich dieses Jahr ersetzen wollte – aus Protest wegen der total überzogenen Preise für 25€ (!!!) einen neuen Akku spendiert und was soll ich sagen: ich kann wieder entspannt telefonieren, mit LTE surfen und WhatsApp funktioniert auch tadellos. Für mich hört das „musst have“ bei 1000€ eindeutig auf. Dazu is mir die Kohle einfach zu schade.
    iLike 1
  32. Pyrotechnik95 16. April 2018 um 17:01 Uhr · Antworten
    Ich kauf dieses Jahr sowieso keins dieses jahr stehr ne neue watch an
    iLike 1
    • ALDeeN 16. April 2018 um 18:06 Uhr · Antworten
      Also ich würde generell auch keine 1319 Euro ausgeben und habe trotzdem das iPhone X mit 256 GB da ich zwei iPhone X mit 64 GB vorbestellt und zwei Käufern für 1300 jeweils weiter verkauft habe und mir somit ein neues iPhone X 256 für 1000 Euro bei Kleinanzeigen eBay leisten wollte und konnte ;). aber „einfach so“ 1519 Euro oder so für ein iPhone X plus 512 gb ausgeben würde ich niemals 🤣. Wird aber definitiv von den Käufern berappt werden darauf gebe ich Brief und Siegel
      iLike 0
      • Peter 16. April 2018 um 23:07 Uhr ·
        Ähm, ja, Käufer bezahlen, deshalb sind sie Käufer. Echt schlau. Die anderen bezahlen nicht, weil sie keine Käufer sind.
        iLike 0
  33. duerinGS 16. April 2018 um 17:36 Uhr · Antworten
    Es wird immer genügend Leute geben, welche jeden denkbaren Preis für ein iPhone bezahlen werden. Für diese ist es mehr ein Prestigeobjekt als ein technisches Hilfsmittel. Mir persönlich fehlt seit dem 6s das absolute Must-have. Face ID ist ganz nett, aber Touch ID reicht mir völlig. Ebenso die gebotene Geschwindigkeit/en. So also werde ich auch die nächste Generation auf mich zukommen lassen und dann…
    iLike 2
  34. MagenDarm 16. April 2018 um 18:58 Uhr · Antworten
    Auch wenn das iPhone über 2000 € kosten würde…..DIE LEUTE WÜRDEN OHNE MIT DER WIMPER ZU ZUCKEN DAS IPHONE KAUFEN 😁 LOL INKLUSIVE ÜBERNACHTUNG 2 WOCHEN VORM APPLE 😁 LOL
    iLike 1
    • Peter 16. April 2018 um 23:05 Uhr · Antworten
      Du solltest nicht von deiner Familie auf andere schließen.
      iLike 0
  35. rreuhl 16. April 2018 um 19:23 Uhr · Antworten
    Was weiß denn UBS überhaupt? Alle nur Gerüchte um sich wichtig zu machen
    iLike 0
  36. Peter 16. April 2018 um 23:04 Uhr · Antworten
    Und was soll an dem so besonders sein? Bekommt es eine Kopfhörerbuchse? 🤡 Ich kaufe gar kein iPhone mehr im Laden, nur mehr von anderen über Vertragsverlängerungen ganz neu oder von Leuten, die es neu kaufen und wieder ungeöffnet verkaufen. Warum auch immer.
    iLike 0
  37. Cognac 17. April 2018 um 00:32 Uhr · Antworten
    Aus meiner Sicht eine völlig falsche Diskussion! Es ist doch zu vermuten, das Apple mit dem iPhone X eine neue und parallele / zusätzliche Produktlinie (iPhone X) zu einem „Middle-Class“ (iPhone 8) und wiederum zusätzlich zur „Entry-Class“ (iPhone SE) ins Rennen gebracht hat. Damit kann Apple auch zukünftig mit drei Klassen unterschiedliche Zielgruppen angehen. Und genau dafür braucht man Differenzierungen – funktionell und auch preislich. (Auch) Apple braucht das, um einerseits ein differenziertes Volumen zu befriedigen und auch um sich gezielt im Wettbewerb durchzusetzen.
    iLike 4
    • Maxe 17. April 2018 um 05:59 Uhr · Antworten
      Sehr gut auf den Punkt gebracht. Wer es sich nicht leisten kann oder das Geld dafür nicht ausgeben möchte, hat noch andere Möglichkeiten.
      iLike 1