Home » Apps » Apples Clips: Update verbessert Bearbeitung von Live Title-Texten

Apples Clips: Update verbessert Bearbeitung von Live Title-Texten

Shortnews: Nutzt ihr noch Apples Video-Fun-App Clips? Das in der Nacht eingespielte Update ruft das Programm wieder in Erinnerung.

Clips ist seit drei Wochen im App Store kostenlos verfügbar. Nutzer können mit der App Video-Schnipsel mit Fotos und Musik kombinieren und diese dann per iMessage oder auf anderen Netzwerken teilen. Apple stellt dabei mehrere Filter und Effekte, wie etwa einen Comic-Effekt oder Sprechblasen, zur Verfügung. Damit sollen die kurzen Videos an Ausdrucksstärke gewinnen.

Nach anfänglicher Skepsis ob der gewöhnungsbedürftigen Usability fand die Apl doch relativ schnell Anklang. In vier Tagen konnte Clips eine Millionen Downloads erreichen. Nun ist das erste Update draußen.

Es verbessert das Bearbeiten von Live Title-Texten. Ihr müsst dazu fortan nur noch direkt auf den Text drücken – egal ob das Video läuft oder pausiert. Außerdem hat Apple an der Stabilität geschraubt und schlägt beim Teilen mit mehreren Nachrichten Adressen nun die am häufigsten verwendeten Adressen vor.

‎Clips
‎Clips
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Apples Clips: Update verbessert Bearbeitung von Live Title-Texten"

  1. Hanni 4. Mai 2017 um 07:55 Uhr ·
    Nach Erscheinen der App geladen, getestet, gelöscht.
    iLike 9
  2. Zen 4. Mai 2017 um 08:33 Uhr ·
    Nach Erscheinen der App geladen, getestet, behalten.
    iLike 12
  3. AppleCarsvs 4. Mai 2017 um 10:27 Uhr ·
    Kindisch Sachen. Kann sich Apple nicht mal um ein Betriebsystem kmmern das läuft.. Würde Apple ihre Kindereien im Betriebsystem weglassen würde das ganze vielleicht mal funktionieren. Apple sollte zwei OX rauss geben. Prof. & Consumer
    iLike 0
  4. Apfeltorte 4. Mai 2017 um 11:36 Uhr ·
    Schrott
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.