Apple Watch Series 5: Ab September mit OLED-Panels von Japan Display?

Die Apple Watch wird wohl ab der kommenden Generation in größerem Umfang mit Displays von Japan Disp0lay ausgestattet werden. Den Hersteller hatte Apple bereits zuvor mit einigen finanziellen Zuwendungen bedacht, wohl auch, um weiterhin auf Alternativen außerhalb Chinas setzen zu können.

Apple wird die Apple Watch Series 5 wohl mit größeren Kontingenten an OLED-Panels ausliefern, die von Japan Display bezogen werden, das erklärte heute der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo von TF International Securities, der bei Apple einige gute Quellen hat und für gewöhnlich über die dortigen Vorgänge umfassend unterrichtet ist, in einer aktuellen Notiz.

Japan Display war vor einiger Zeit bereits in erhebliche finanzielle Turbulenzen geraten, worauf hin diverse, recht komplizierte Rettungspläne teils durch die japanische Regierung und teils auch aus der freien Wirtschaft auf den Weg gebracht worden waren.

Apple Watch Series 5 im September erwartet

Für eine spätere Generation der Apple Watch ist schon länger die innovative Micro-LED-Technik im Gespräch, die bei noch geringerem Stromhunger noch schärfere Bilder liefert. Neben Japan Display wird zu einem späteren Zeitpunkt aber wohl auch der chinesische Hersteller BOE mit größeren Aufträgen bedacht werden.

Auch Apple hat ein vitales Interesse am Überleben des japanischen Displayherstellers: Japan Display hinkte lange bei der OLED-Fertigung hinter den übrigen Branchengrößen her, was das Unternehmen einiges an Wettbewerbsfähigkeit gekostet hat. Die Fertigung der OLED-Panels für die kleine Apple Watch wird gemeinhin als Chance für Japan Display gesehen, wieder zurück ins Spiel zu gelangen. Zunächst werden die Bestellungen dort rund 15% bis 20% des Gesamtkontingents ausmachen, bis 2021 könne sich Japan Display auf bis zu 80% aller Bestellungen hoch arbeiten, heißt es. Weil Apple dem Handelskrieg eingedenk auch weiterhin auf Hightech-Partner außerhalb Chinas setzen möchte, hat man sich mit einem dreistelligen Millionenbetrag an der Stützung Japan Displays beteiligt, wie wir hier berichtet hatten und wird dem Unternehmen durch die Auftragserteilung für die Apple Watch-Displays weiter helfen.

Darüber hinausgehende Spezifikationen der neuen Apple Watch sind gis jetzt aber noch nicht durchgesickert. Welche neuen Features für die Computer-Uhr würdet ihr euch wünschen?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "Apple Watch Series 5: Ab September mit OLED-Panels von Japan Display?"

  1. gollyolli 17. August 2019 um 10:21 Uhr ·
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass nach nur einem Jahr eine neue Apple Watch UND ein neues iPad Pro kommen. Die Zyklen wären ja bekloppt…
    iLike 2
    • Catweazle 17. August 2019 um 18:03 Uhr ·
      Wieso nicht? Die letzten Watches kamen auch im jährlichem Abstand.
      iLike 1
      • gollyolli 18. August 2019 um 10:57 Uhr ·
        Ich glaube trotz allem, dass sich die Apple Watch so gut verkauft, dass es nur ein Neues Gehäuse geben wird. Und das iPad Pro wurde vor nicht einmal einem Jahr erneuert…
        iLike 0
    • Chef vom Dienst 19. August 2019 um 09:19 Uhr ·
      Na wie lange soll man warten? Es gibt zu viele Produkte, als dass man ein Jahr warten könnte. Da sind aWatch und iPhone zur selben Zeit eher ungünstig, da die Anschaffung beider Produkte mehr weh tut, als wenn ein halbes Jahr dazwischen liegt. Kosten tut es so und so eine Stange, aber es gibt Weihnachten, Geburtstag …
      iLike 0
  2. Carsten 17. August 2019 um 12:38 Uhr ·
    Glaub ich auch nicht- deshalb die 4 LTE geholt
    iLike 1
  3. ipadminilover 17. August 2019 um 13:30 Uhr ·
    Always on Display wäre sehr cool. Relativ „oft“ erkennt die Uhr bei der ersten Handbewegung nicht dass ich den Arm angehoben habe und dann seh ich erst beim zweiten Mal Arm heben die Uhrzeit. Ein always on Display würde dieses Problem beheben
    iLike 9
    • Fanboy 17. August 2019 um 17:37 Uhr ·
      Was ein mega Akkufresser wäre…🤨😣
      iLike 5
  4. Ina 17. August 2019 um 14:21 Uhr ·
    Warte noch ab und dann wirds die 4rer oder eben die 5er. 🤔🤗💃 Meine erste Apple Watch… 🙈 Freu mich drauf 🥰
    iLike 4
  5. Rycker 17. August 2019 um 17:13 Uhr ·
    Keramik oder Titangehäuse wäre cool
    iLike 5
  6. oliG 17. August 2019 um 19:54 Uhr ·
    Schlaftracking oder ein anderes Gesundheitsfeature das mir ( als „gesunden“ Menschen) ein Mehrwert bindet. Ansonsten steige ich im Oktober von meiner 2er auf die 4er um
    iLike 3
    • oliG 17. August 2019 um 19:57 Uhr ·
      Nur das dass nicht falsch verstanden wird. Ich finde es cool wenn die Uhr dabei hilft / helfen wird Krankheitsbilder zu erkennen oder später mal bei der Bluckzucker Kontrolle. Aber das für mich nun mal keine Features die sie für mich zum Kaufgrund machen
      iLike 0
  7. Chef vom Dienst 19. August 2019 um 09:21 Uhr ·
    Die sollten mal daran arbeiten, dass man mit der eigenen Software Intervalle trainieren kann und dass man die Daten am Mac auslesen kann. Das Display des iPhones ist mir da zu klein. Zudem will ich das nicht immer über Quicktime machen müssen. Selbst Fitbit hat da schon tolle Möglichkeiten.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.