Apple Watch rettet Leben von 18 Jähriger aus Florida – Tim Cook meldet sich per Twitter

Apple Watch Series 2, Bild: Apple

Eine sehr berührende Geschichte erreicht uns gegen Abend dieses Feiertages aus Amerika: Deanna Recktenwald, eine Teenagerin aus Florida, macht ihre Apple Watch dafür verantwortlich, dass sie jetzt immer noch lebt. Die Smartwatch hatte sie über eine plötzlich und rasch ansteigende Herzfrequenz alarmiert, woraufhin im Krankenhaus eine Nierenschwäche bei dem Mädchen diagnostiziert wurde. ABC Action News berichtete.

Deanna Recktenwald war zunächst völlig überrascht, da sie keinerlei Beschwerden außer etwas Kopfweh verspürte, als die Benachrichtigung der Apple Watch kam, dass ihre Herzfrequenz auf 190 Schläge pro Minute angestiegen ist. Dennoch suchte sie direkt ein Krankenhaus auf, was die Watch ihr nahelegte.

Beide Nieren von Recktenwald funktionierten nur mehr zu 20%, stellten die Ärzte dort fest. Sie benötigte sehr bald eine Transplantation. Das Fazit: Ohne die Uhr wäre Recktenwald vermutlich gestorben.

Familie dankte Tim Cook

Die Mutter von Deanna ist zufälligerweise auch noch Krankenschwester und zeigte sich gleichsam überrascht wie begeistert, dass die Apple Watch derartige Gesundheitsbeschwerden ihrer Tochter frühzeitig erkennen und sie direkt darüber informieren konnte. Der Vater soll sogar gebetet und Gott für die Existenz der Apple Watch gedankt haben.

Die Recktenwald Familie schrieb Tim Cook nach dem Vorfall eine E-Mail und dankte dem Unternehmen für die Uhr. Cook antwortete der Mutter daraufhin ebenfalls per Email und twitterte folgende Worte:

Geschichten wie jene von Deanna inspirieren uns dazu, größer zu denken und jeden Tag härter zu arbeiten.

Dass solche Geschichten sich natürlich wie ein Lauffeuer und damit auch als perfekte Werbung für Apple verbreiten, ist bekannt. Nicht zum ersten Mal hatte die Apple Watch laut ärztlichen Einschätzungen Leben gerettet. Doch wenn ein Leben gerettet wird, ist es wohl eine außerordentlich verdiente PR für Apple.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Apple Watch rettet Leben von 18 Jähriger aus Florida – Tim Cook meldet sich per Twitter"

  1. Simon 1. Mai 2018 um 19:31 Uhr ·
    Wahnsinn! Echt berührend. Ich trage meine Watch auch jeden Tag und will sie nicht mehr missen. ♥️
    iLike 13
  2. Blub 1. Mai 2018 um 20:10 Uhr ·
    Eine schöne Geschichte! Bei mir war es das Smartband von Xiaomi, obwohl ich auch eine AW habe. Das Smartband zeigte unregelmäßigen Puls, worauf ich dann zum Arzt ging, der stellte erhöhtes Cholesterin fest, was nur mit Medikamenten runter ging. Im Prinzip hätte das in einem Herzinfarkt oder Schlaganfall enden können. Generell können solche Fitnesstraker leben retten, egal von welchem Hersteller, man muss sie nur tragen.
    iLike 3
  3. Carsten 1. Mai 2018 um 20:59 Uhr ·
    Dazu muss der Herzfrequenzzähler auch immer laufen was den Akku in die Knie zwängt–oder liege ich da falsch?
    iLike 0
  4. Bitfrickler 1. Mai 2018 um 20:59 Uhr ·
    „und Gott für die Existenz der Apple Watch gedankt haben“ Oh Mann!!
    iLike 0
  5. Fanboy 1. Mai 2018 um 21:27 Uhr ·
    Ich trage seit den Anfängen die Applewatch. Inzwischen ist es die AW 3 Celllular und ich bin begeistert von dem Teil.Danke an Apple für diese Uhr. …und das iPhone X 😉😝
    iLike 2
    • Apple-Style-😎 1. Mai 2018 um 22:55 Uhr ·
      ich bin auch ein Apple Fanboy wie du,ohne Ende .. Apple ist unser kenn ,oder ? 😂😄👌🏻
      iLike 0
  6. Tomiiz 1. Mai 2018 um 23:03 Uhr ·
    Würde mich meine  Watch 2 auch warnen? Misst sie auch standardmäßig meinen Ruhepuls? Eher nicht, oder? Grüße 😃
    iLike 0
  7. sukaman 2. Mai 2018 um 03:15 Uhr ·
    Wow
    iLike 0
  8. Tom 2. Mai 2018 um 12:25 Uhr ·
    So ein Schwachsinn.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.