Apple verkaufte zuletzt etwas weniger Macs

Apple hat im dritten Quartal 2019 etwas weniger Macs verkauft als im Vorjahreszeitraum. Diese Entwicklung läuft dem weltweiten Trend entgegen, der zuletzt leicht positiv war. Apples Marktanteil ging geringfügig zurück.

Apples Verkäufe des Mac sind im abgelaufenen Quartal leicht zurückgegangen, das zeigt eine aktuelle Einschätzung der Marktforscher von Gartner. Danach hat Apple in Q3 2019 rund 5,1 Millionen Einheiten absetzen können, im Vorjahreszeitraum wurden noch rund 5,3 Millionen Geräte verkauft.

PC-Verkäufe weltweit Q3 2019 - Infografik - Gartner

PC-Verkäufe weltweit Q3 2019 – Infografik – Gartner

Damit gingen die Verkäufe prozentual gesehen um rund 3,7% zurück.

Apple bleibt bei PC-Verkäufen weiterhin auf dem vierten Platz

Noch immer ist Apple bei den Verkäufen von Computern weltweit die Nummer vier und folgt hinter Lenovo, HP und Dell, dahinter wiederum finden sich Acer und Asus.
Allgemein ist der Markt für PCs zuletzt wieder leicht gewachsen. Gegenüber dem Vorjahresquartal legten die Verkäufe um rund 1,1% zu, unter anderem wird ein stärkerer Absatz von Office-Computern mit Windows für die gestiegenen Verkäufe verantwortlich gemacht.

In den USA konnte Apple mit dem Mac minimal zulegen, um 0,2%. Der Marktanteil weltweit sank zuletzt leicht von 7,9% auf nun 7,5%. Die Marktführer liegen mit Marktanteilen von 24,7 und 22,4% Lichtjahre voraus. Inwieweit sich neue Mac-Modelle wie ein erwartetes größeres MacBook Pro auf die Verkäufe auswirken werden, ist noch abzuwarten. Zuletzt hatte Apple beim MacBook Air und dem Mac Mini Aktualisierungen vorgenommen und das MacBook Pro ein wenig überarbeitet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "Apple verkaufte zuletzt etwas weniger Macs"

  1. iPhoner 13. Oktober 2019 um 11:22 Uhr ·
    Wenn ein MBP absehbar auch mal wieder 10 Jahre durchhält (Tastatur, Bildschirmverkabelung, ec.), kaufe ich mir gerne wieder eins. Vielleicht könnten sinkende Verkaufszahlen einen Premium-Hersteller ja darauf hinweisen?!
    iLike 18
    • leo 13. Oktober 2019 um 16:43 Uhr ·
      Kein Laptop hält 10 Jahre durch, 5 Jahre ist die Richtzahl
      iLike 1
      • neo70 13. Oktober 2019 um 20:58 Uhr ·
        Na na na. Mein MBPr Late 2012 rennt mit Catalina wie eine eins. Zugegebenermaßen wird es wahrscheinlich das letzte große Update gewesen sein, heißt aber nicht, dass es danach nicht mehr zu gebrauchen ist. Die 10 Jahre nicht es sicherlich.
        iLike 5
  2. Freeze86 13. Oktober 2019 um 11:58 Uhr ·
    Na klar, steht ja direkt hinter der Zahl. Was die Voraussetzungen für den Kauf ist. 🙆🏻‍♂️
    iLike 3
  3. ProUser 13. Oktober 2019 um 12:07 Uhr ·
    Wird Zeit, dass der Mac Pro und das Pro Display in den Verkauf geht. Scharre schon mit den Hufen hier…
    iLike 1
  4. Fanti 13. Oktober 2019 um 13:10 Uhr ·
    Ich bete inständig dafür das in 2020 endlich ein Re-Design des IMacs statt findet! Wer will neue Prozessoren wenn der Rahmen der IMacs so altbacken und breit aussieht, kein FaceID an Bord ist und das Display zwar bis zu 5K kann, aber wiederum kein HDR darstellen kann. Alles Technik die mittlerweile ausgereift ist und keine Unsummen mehr kostet.
    iLike 12
    • Loftus Cheek 13. Oktober 2019 um 22:32 Uhr ·
      Du sprichst mir aus der Seele
      iLike 2
    • MrDrache333 13. Oktober 2019 um 23:50 Uhr ·
      5K HDR…Die GPU bedankt sich. Bau mal ein Panel, was solch ein großen Farbraum und die Schwarz/ Weiß Werte abdecken kann. OLED wäre zu teuer. Und ein Display was das könnte hat Apple ja für diesen Herbst angekündigt. Allerdings wäre sicherlich was am Displayrand zu machen.
      iLike 3
      • Loftus Cheek 14. Oktober 2019 um 08:04 Uhr ·
        Ja ist bestimmt nicht einfach. Deshalb arbeiten ja auch sehr gut bezahlte Mitarbeiter bei Apple, von denen man das erwarten kann. Vor allem nach sooooo viele Jahre!
        iLike 2
  5. Blub 13. Oktober 2019 um 13:17 Uhr ·
    Eigentlich ein Wunder dass die Verkäufe nicht noch mehr zurückgegangen sind bei den ganzen Mängeln die die MacBooks hatten.
    iLike 6
  6. akaan 13. Oktober 2019 um 14:57 Uhr ·
    Diese marode Tastatur und MacOS Catalina Probleme werden diese Situation noch verstärken falls keine Änderungen geschehen.
    iLike 1
    • MrDrache333 13. Oktober 2019 um 23:51 Uhr ·
      Komisch. Mehrere Macs und noch nie Probleme gehabt. Dabei ist auch ein MacBook mit der Butterfly Tastatur.
      iLike 2
  7. fabi90 13. Oktober 2019 um 16:08 Uhr ·
    @fanti Meine Meinung!!!
    iLike 2
  8. leo 13. Oktober 2019 um 16:44 Uhr ·
    Die cameras in den macs sind kacke, die Grafikkarten sind kacke und keine sim Karte
    iLike 1
  9. mac-Curry 13. Oktober 2019 um 19:51 Uhr ·
    Wenn man bedenkt wie viele Innovationen Apple beim iOS integriert und wie wenig davon dem MacOS spendiert wird.
    iLike 2
  10. nighty 14. Oktober 2019 um 00:28 Uhr ·
    Die Preise beim Mac mini haben mich einfach abgeschreckt. Wenn der Preis um 15-20% runter geht, gehen auch die Verkäufe nach oben.
    iLike 3
  11. Goody 14. Oktober 2019 um 02:47 Uhr ·
    Ich warte schon lange auf ein neues Design des iMac. Hab noch den ersten Ende 2012. seitdem hat sich an der Optik nichts verändert. Wird mal langsam Zeit was frisches zu bauen.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.