Apple streicht 94 Prozent der Smartphone Gewinne ein

Nicht zuletzt anhand der aktuellen Quartalszahlen lässt sich der große Erfolg des iPhones messen. Wie Appleinsider berichtet, streicht Apple sich den größten Teil der Smartphone Gewinne ein, um genau zu sein 94 Prozent. Das ergaben zumindest die Daten von Canaccord Genuity. Richtig viel tun muss das Unternehmen aus Cupertino für diese Summen nicht, denn verkauft hat Apple im letzten Quartal „nur“ 48 Millionen Devices, was einem Anteil von 14,5 Prozent entspricht. Samsung hingegen kann nur noch 11 Prozent des gesamten Gewinns für sich beanspruchen, wohingegen viele andere Hersteller noch schlechter dastehen und teilweise sogar ein negatives Betriebsergebnis ausweisen müssen.

Apple Verkaufszahlen

Der durchschnittliche Verkaufspreis des iPhones im Quartal betrug 670 Dollar. Tim Cook rechnet sogar damit, dass die Verkäufe im aktuellen Quartal weiter steigen, das sagte er gegenüber Katie Huberty von Morgan Stanley. Die neuen iPhones kommen sehr gut an und das nicht nur bei Nutzern, die bisher auch auf Apple gesetzt haben. Die Rate der Wechsler von Android zu iOS lag im letzten Quartal scheinbar bei 30 Prozent und damit so hoch wie noch nie.

„We believe that iPhone will grow in Q1, and we base that on what we're seeing from a switcher point of view. We recorded the highest rate on record for Android switchers last quarter at 30 percent.“

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Brünnemann
twitter Google app.net mail

21 Kommentare zu dem Artikel "Apple streicht 94 Prozent der Smartphone Gewinne ein"

  1. Kevin 17. November 2015 um 11:35 Uhr ·
    Wie kann Apple 94 % des gesamten Gewinns erhalten, wenn Samsung 11 % erhält. ?
    iLike 53
    • Andi 17. November 2015 um 11:56 Uhr ·
      Hab ich mich auch gefragt
      iLike 2
    • Torsten 17. November 2015 um 12:00 Uhr ·
      Weil es auch Hersteller gibt die Verluste gemacht haben!
      iLike 19
    • Person 17. November 2015 um 12:13 Uhr ·
      Andere Hersteller wie HTC, Sony, Blackberry und Lenovo sind im Minusbereich.
      iLike 5
      • Richi User 17. November 2015 um 18:21 Uhr ·
        Abgesehen von Sony find ich das schade.
        iLike 1
    • Marcel 17. November 2015 um 12:28 Uhr ·
      Ganz einfach… Du musst mal sehen was Apple pro iPhone an Gewinn macht ( nicht Umsatz) Und was Samsung pro Smartphone bzw die anderen Hersteller Gewinn machen. Dann erklärt sich das von alleine
      iLike 3
    • Fabian 17. November 2015 um 12:33 Uhr ·
      Weil andere Marken Verluste machen.
      iLike 0
    • Person 17. November 2015 um 12:40 Uhr ·
      Weil andere Hersteller wie HTC, Sony, Lenovo und Blackberry im Minusbereich sind.
      iLike 2
    • @yep 17. November 2015 um 16:18 Uhr ·
      Im Grunde genommen ist die Aussage somit falsche, das stimmt. Aber die Grafik zeigt es fälschlicherweise so an und es wurde nur abgelesen. Auch wenn andere Hersteller Verluste machen, kann ein gesamter Gewinn einer Branche nicht über 100 % des gesamten Gewinns der Branche ansteigen.
      iLike 2
      • Marco R 17. November 2015 um 19:52 Uhr ·
        Stimmt! Die Verluste der anderen Hersteller landen ja nicht bei Apple oder Samsung, sondern bei den Konsumenten resp. das Eigenkapital oder zumindest die liquiden Mittel der jeweiligen Firma im Verlustbereich werden kleiner.
        iLike 2
  2. IRM? 17. November 2015 um 11:51 Uhr ·
    Apple sollte auch mal steuern zahlen , dann sieht das alles ganz anders aus .
    iLike 17
    • Devil97 17. November 2015 um 12:04 Uhr ·
      Ein prozentualer Gewinnanteil ändert sich nicht durch Steuern
      iLike 23
      • PrinzSander 17. November 2015 um 16:30 Uhr ·
        Haters gonna hate ;)
        iLike 5
    • PrinzSander 17. November 2015 um 16:33 Uhr ·
      Wieso sollen sie Steuern zahlen, wenn die Gestze eine Umgehung ermöglichen, die offensichtlich günstiger ist, als steuern zu zahlen? Aber Sie gehören vermutlich entweder zu denen, die keine Steuern zahlen oder sich keine Gedanken drum machen, wie man steuern sparen kann.
      iLike 6
  3. Ich Bins 17. November 2015 um 12:05 Uhr ·
    Vielleicht habe ich in Mathe nicht gut aufgepasst, aber Apple streicht 94% der gesammten Smartphone Gewinne ein, Samsung 11% und alle anderen auch noch ein paar Prozent. Macht zusammen also weit über 100% Traue also keiner Auswertung, die Du nicht selbst gefälscht hast!
    iLike 6
    • Person 17. November 2015 um 12:58 Uhr ·
      alsoEs gibt Hersteller die im Minusbereich sind, das ist der Grund. ;)
      iLike 3
  4. WuidaHund 17. November 2015 um 14:19 Uhr ·
    … Und zahlt kaum Steuern …. Beides nichts neues.
    iLike 2
    • Apfle :D 17. November 2015 um 14:55 Uhr ·
      Steuern ändern nichts an einer prozentualen angabe mit Gewinn.
      iLike 4
    • PrinzSander 17. November 2015 um 16:32 Uhr ·
      Und damit macht die Finanzabteilung in der Buchführung und mit den Steuerberatern auch nur einen guten Job! Es sind ja keine illegal unversteuerten Gelder, wenn sich da was ändern soll muss man halt das system vereinfachen ;)
      iLike 3
  5. Apfelschorsch 17. November 2015 um 16:48 Uhr ·
    Was redet ich da… Das stimmt schon was da steht. Lest richtig oder lässt es..
    iLike 0
  6. Megarush 17. November 2015 um 21:46 Uhr ·
    Habe am Samstag mein neues 6S bekommen mit 64gb Gold, geiles gerät, dann kann mein 5s in die Bucht
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.