Home » Apps » Hilfe per Fingertipp: Apple startet eigene Support-App im App Store

Hilfe per Fingertipp: Apple startet eigene Support-App im App Store

Shortnews: Nachdem Apple im November in den Niederlanden einen Probelauf begonnen hatte, steht die dedizierte App für den Apple-Support fortan weltweit zur Verfügung. Nutzer können darin Hilfe bei Problemen mit Apple-Geräten suchen.

Bildschirmfoto 2017-01-25 um 07.26.26

Der Name verrät es schon: Über die App können Kunden direkt per Chat, Mail oder Telefon auf den Support von Apple zurückgreifen. Auch relevante Hilfe-Artikel zu den eigenen Geräten lassen sich in dem Programm per Fingertipp direkt abrufen. Damit ist der Zugang zum Support für Kunden deutlich vereinfacht – dank des Logins mit der Apple ID werden auch nur noch die Geräte angezeigt, die man selbst besitzt.

Benötigen Sie Hilfe? Die Apple Support-App hilft Ihnen dabei, die besten Optionen von Apple zu finden. Erhalten Sie Antworten in Form von Artikeln, die auf Ihre Produkte und Fragen zugeschnitten sind. Sprechen Sie direkt per Telefon, Chat oder E-Mail mit einem Experten, oder vereinbaren Sie einen Rückruf an einem für Sie günstigen Termin. Geben Sie eine Reparatur in einem Apple Store oder bei einem nahegelegenen autorisierten Apple Service Provider in Auftrag. Der Apple Support ist gerne für Sie da.

Laden lässt sich „Apple Support“ sowohl für das iPhone als auch das iPad. Der Download ist kostenlos.

‎Apple Support
‎Apple Support
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "Hilfe per Fingertipp: Apple startet eigene Support-App im App Store"

  1. Ph!L 25. Januar 2017 um 08:02 Uhr ·
    Gute Sache wie ich finde!
    iLike 20
  2. Simon 25. Januar 2017 um 09:04 Uhr ·
    Ja ganz nette Sache… aber könnte man das nicht einfach in die Apple Store-App integrieren??? Wieviele Apps noch? Eine itunes Remote und eine Apple TV Remote… Alles dopplet
    iLike 10
    • Alengelander 25. Januar 2017 um 12:58 Uhr ·
      Ich persönlich finde das sehr gut so. Für alles gibt es eine App und nicht eine App für alles.
      iLike 7
    • . 25. Januar 2017 um 14:47 Uhr ·
      Dann verbraucht diese App aber mehr Speicher für eine Funktion, die man vielleicht gar nicht braucht. Man kann auch mal nachdenken anstatt direkt mit Meckern anzufangen
      iLike 6
  3. inu 25. Januar 2017 um 10:11 Uhr ·
    Auf den ersten Blick sehr nett. Aber mir grausts jetzt schon vor möglichen „Nebenwirkungen“ àla „Gläserner User“ – die App versuchte beim Aufrufen, meinen Standort -dessen Aufruf ich, Gott und mein Prinzip sei Dank, generell gesperrt habe- zu aktivieren, bzw. mich zur Aktivierung meiner Standortdaten zu veranlassen. Mal sehen, welche Art von Ausspähung mich hiermit noch erwartet. Sollte es zu kraß werden, wird die App schneller von meinem Gerät fliegen, als sie draufkam. …
    iLike 2
    • Marcus 25. Januar 2017 um 13:24 Uhr ·
      Das die Standortbestimmung nichts mit ausspähen zu tun hat, sondern damit, dir die Serviceansprechpartner in deiner Nähe schneller anzeigen zu können, auf die Idee bist Du noch nicht gekommen, oder? Außerdem läuft die Abfrage anonymisiert. Es wird kein Bewegungsprofil von Dir erstellt. Als wenn das auch irgendjemand interessieren würde.
      iLike 7
      • inu 25. Januar 2017 um 15:40 Uhr ·
        Daß jegliche Standortdaten, welche von meinem Gerät wiedergegeben werden, auch (an die Servicepartner/Apple) weitergegeben werden, das ist/war Dir nicht bekannt, oder? Lesen (der Apple-AGB) hilft, Marcus. Und jede Anonymisierung kann prinzipiell auch wieder deanonymisiert werden. Es kann auch nicht darauf ankommen, ob (im Einzelfall) ein Bewegungsprofil (von mir oder von anderen, wie auch immer) erstellt wird – solange dies potentiell möglich ist! Noch weniger von Interesse kann (vorliegend) sein, ob (meine) Daten irgendjemanden interessieren würden, weder von der Frage des „Ob“ her – denn zum einen sollen (meine) Daten erhoben werden -dies garantiert nicht aus Jux und Dollerei!, und zum anderen macht der Ton die Musik, bzw. Gelegenheit Diebe. Fazit: wenn ich Servicepartner suche, bin ich mündig genug, diese selber herauszufinden, es bleibt dabei: meine Daten gehören: MIR. … … …
        iLike 2
      • John 25. Januar 2017 um 17:51 Uhr ·
        Und weil dir das Apple erzählt hat, stimmt es natürlich. Weil man  vertrauen kann. Weil Apple sein Geld mit Hard und Software verdient, und nicht mit Userdaten wie Google. Ist klar. Oh man…aber sonst kommst du gut durch’s Leben?
        iLike 2
    • Siddartha 25. Januar 2017 um 13:31 Uhr ·
      Löl
      iLike 0
  4. walbri 25. Januar 2017 um 10:26 Uhr ·
    Jetzt müsste man die App nur noch laden können. Wenn ich sie auswähle und auf „Installieren“ tippe, ruckelt das Rad kurz und springt dann wieder auf „Laden“
    iLike 0
  5. Ayca 25. Januar 2017 um 10:51 Uhr ·
    Nicht schlecht
    iLike 2
  6. Halb&Halb 25. Januar 2017 um 11:17 Uhr ·
    Gute Idee. Was ist aber, wenn das Phone spinnt… z.B. bleibt im Sperrmodus, keine Betätigung auf dem Display möglich oder ähnliches. Da nützt mir die App auf dem Phone auch nix *grübel*
    iLike 0
  7. Elena 25. Januar 2017 um 12:14 Uhr ·
    Warum nicht in Österreich? ?
    iLike 2
  8. pv211 25. Januar 2017 um 12:15 Uhr ·
    „…steht die dedizierte App für den Apple-Support fortan weltweit zur Verfügung.“ Nicht im AUT-AppStore.
    iLike 3
  9. roffl 25. Januar 2017 um 12:34 Uhr ·
    Kann man da drüber auch nen Genius Bar Termin ausmachen?
    iLike 0
    • Marcus 25. Januar 2017 um 13:26 Uhr ·
      Sofern verfügbar, ja.
      iLike 1
  10. Pascal 25. Januar 2017 um 13:49 Uhr ·
    hat auch jemand bemerkt, dass die App zum Beispiel wenn man auf die Accountinformationen switch alles viel schneller geht im Vergleich zum switchen bei den Einstellungen? Wäre nicht schlecht wenn das überall auf dem iPhone so wäre?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.