Apple-Produkte in letzter Sekunde aus Trumps Strafzollpaket ausgenommen

Dollar Symbolbild

Apple-Kunden können sich freuen. Die Produkte des Unternehmens sind vom neuesten Strafzollpaket ausgenommen, dass die USA gegen China in Stellung gebracht haben. Allerdings ist damit nicht gesagt, dass Apple auch weiterhin unbehelligt bleiben wird.

Apple kann vorerst aufatmen. Das neueste Paket an Strafzöllen, das die Trump-Administration gegen China auf den Weg gebracht hat, es umfasst ein ungefähres Volumen von 200 Milliarden Dollar, beinhaltet keine Zölle auf Apple-Produkte.

Wie aus einem Medienbericht hervorgeht, wurden zuletzt noch etwa 300 Produktlinien und individuelle Artikel aus dem Paket entnommen, darunter vor allem Elektronik-Artikel wie Fitness-Gadgets und Bluetooth-Lautsprecher.

Auch Apple vorerst nicht betroffen

Auch die Apple Watch und die AirPods sind nicht Bestandteil dieses Pakets, diese Befürchtung hatten Beobachter im Vorfeld geäußert.

Apple hatte auch bereits vor höheren Kosten und damit verbunden sinkenden Umsätzen gewarnt. China hat bereits Vergeltungszölle angekündigt, wobei unklar ist, wie wirksam diese sein können, da die USA mit China keine ausgeglichen Handelsbilanz haben.

Eine Drohung würde sich aber sehr wohl auf Apple auswirken: China könnte die Ausfuhr von Komponenten an amerikanische Unternehmen verbieten.

Das würde Apples iPhone-Produktion hart treffen, die auf chinesische Fertigungsstätten angewiesen ist, wenn auch die Firmen, die sie betreiben – etwa Foxconn – nicht zwangsweise chinesisch sind.

Ob der Konflikt allerdings so weit eskaliert, ist eher fraglich.

Europäische Kunden sind von den Auswirkungen des Handelsstreits aktuell zumindest noch nicht betroffen, das kann sich aber ändern.
Auch wenn die EU keinen Handelskrieg mit China ausficht, werden lokale Märkte womöglich indirekt die Auswirkungen des Konflikts spüren.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Apple-Produkte in letzter Sekunde aus Trumps Strafzollpaket ausgenommen"

  1. Steve Jobs 18. September 2018 um 17:43 Uhr · Antworten
    Fuck D.Trump
    iLike 14
  2. Pat 18. September 2018 um 19:25 Uhr · Antworten
    Und was war sein Honorar für diese noble Geste 😏
    iLike 3
  3. sukaman 18. September 2018 um 20:23 Uhr · Antworten
    FDT
    iLike 2
  4. Thorsten 19. September 2018 um 14:23 Uhr · Antworten
    Haben bestimmt einen Deal mit Trump gemacht .🤔
    iLike 0