Apple Pencil: Patent spricht erneut von iPhone-Version – und kleinerer Ausgabe

Nobody wants a sty… Lassen wir das. Der Vergleich ist unfair und so war das auch nicht gemeint. Aber der Apple Pencil könnte dennoch für das iPhone kommen. Nicht nur hat sich Tim Cook höchst persönlich schon verquatscht, auch diverse Patente sprachen davon.

Ein Stylus Apple Pencil für das iPhone

Der Apple Pencil ist nur für das iPad Pro – bislang. Aber es gibt schon diverse Anspielungen von vielen Seiten, dass das iPhone früher oder später auch seinen Apple Pencil bekommt. Da wären einige Patente und zuletzt hat auch Tim Cook höchst persönlich davon gesprochen, dass man mit dem Apple Pencil toll auf „einem iPad oder iPhone“ arbeiten könne.

Die Kollegen von Patently Apple haben nun ein weiteres Patent gefunden, das auf einen Apple Pencil für das iPhone anspielt. Die Illustrationen, die in der Beschreibung verwendet werden, zeigen klar ein iPhone als dasjenige Gerät, mit dem gearbeitet wird. Aber damit nicht genug: Offenbar soll es, den Beschreibungen zufolge, auch eine kleinere Version geben, wenigstens in Cupertino.

Der Apple Pencil ist primär zum Zeichnen (und Unterschreiben) gedacht oder zum Anfertigen von Notizen. Mit größer werdenden Bildschirmen wird auch das iPhone immer attraktiver für diese Arten von Eingaben, insofern wäre es unter Umständen schon denkbar, dass auch ein Apple Pencil für das iPhone seine Zielgruppe finden wird.

Der Apple Pencil (derzeit nur für iPad Pro) wird bei Apple zu einem Preis von 109 Euro angeboten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Apple Pencil: Patent spricht erneut von iPhone-Version – und kleinerer Ausgabe"

  1. Hang 31. August 2017 um 21:35 Uhr ·
    Würde ich cool finden
    iLike 0
  2. Inu 1. September 2017 um 00:39 Uhr ·
    Einen „ApplePencil“, welcher, über eine samtweiche, garantiert nichtkratzende, Spitze verfügte, und ohne BT/WiFi, direkt auf jedem Touchscreen, nicht nur auf Apple-Geräten, funktionierte, würde ich sofort kaufen.
    iLike 1
    • Bep 1. September 2017 um 07:12 Uhr ·
      Und wie stellst du dir vor wie das funktionieren sollen? Auf jedem Touchscreen und ohne Bluetooth… Woran soll es dann dann erkennen wie stark du aufträgst usw.
      iLike 0
      • Dominic 1. September 2017 um 08:05 Uhr ·
        Jeder Eingabestift für Smartphones funktioniert ohne BT/Wifi. Und warum muss der Stift angeben, wie stark gedrückt wird? Das kann auch der Bildschirm mit 3D Touch übernehmen. Also normalerweise sollte das ganz einfach funktionieren.
        iLike 0
      • Inu 10. September 2017 um 23:05 Uhr ·
        Bep, das funktioniert bereits. Hier bereits zu kaufende Beispiele: Adonit JotDash, Adonit JotDash2, Adonit Dash3. Funktionieren ohne BT, direkt auf dem Touchscreen, und sowohl beim iPad, als auch beim Handy (sogar auf meinem betagten HTC HD2), sogar auf meinem Navi (derzeit Garmin DriveLuxe 51 lmt-d). Der ApplePencil, hingegen, funktioniert NUR via BT – und NUR mit dem iPad Pro. Hab ich Deine Frage hinreichend beantwortet, Bep? …
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.