Home » Betriebssystem » Apple Music: Schwarz-Weiß-Interface und Songtexte kommen

Apple Music: Schwarz-Weiß-Interface und Songtexte kommen

Erst heute morgen konnten wir davon berichten, dass Apple zum Sommer hin einen Relaunch von Apple Music vorbereitet. Seit Ende letzten Jahres sitzen die Entwickler in Cupertino an der zweiten Version des ein Jahr alten Streaming-Dienstes. Nun sind erste Details bekannt geworden.

Der US-Seite 9to5Mac zufolge wird sich insbesondere das Interface grundlegend ändern. Apple will weg von den halbtransparenten Elementen und den vielen Farben innerhalb der App. Stattdessen soll der Fokus auf den Inhalten liegen und das Design „einfacher“ werden. Schwarz und Weiß dominieren offenbar das neue Interface, so der Bericht.

IMG_0041 (1)

Deutlich wird dies etwa bei der Alben-Ansicht: Hier verzichtet Apple künftig auf den sich ändernden Look je nach Akzentfarbe des Albums und setzt stattdessen ein großes Cover ein. So werden sich die Alben optisch ähneln, die Farben neutraler und aufgeräumter.

Mehr 3D-Touch, neue Menüführung

Zudem will Apple offenbar den Einsatz von 3D Touch in der App ausweiten. Dabei soll auch das Teilen der Lieder stärker in den Vordergrund treten.

Einen besonderen Fokus legt Apple dabei auf den „Für Dich“-Tab, der Playlisten und Alben speziell für den Benutzer bereithält. Dieser bekommt zwar ein großes Redesign, der Algorithmus dahinter scheint aber unverändert. Doch Apple will durch stärkere Einbindung erzwingen, dass mehr Leute ihn nutzen. Der „Neu“-Tab hingegen wird umbenannt in „Browse“, so wie ihn auch Spotify nennt. Er soll auch inhaltlich leicht verändert werden. Gleich dagegen bleibt „Connect“, die soziale Komponente des Dienstes.

Darüber hinaus plant Apple, Songtexte für die Lieder anzubieten. Zu Beginn sollen nicht alle, aber eine „große Anzahl“ an Songs unterstützt werden:

As part of this year’s changes, Apple is working with song labels to automatically integrate lyrics into Apple Music. This rollout is will be gradual, but a “good amount” of songs will include lyrics support from the start of the new service’s launch.

IMG_0025

Start im Herbst

Neben der iOS-App wird auch die Apple TV und die Mac-App umgestaltet. Apple Music 2.0 soll im Herbst zusammen mit iOS 10 starten. Vorgestellt werden die Änderungen zur WWDC am 13. Juni. Sie können anschließend wie gewohnt getestet werden.

The updated version of Apple Music has been in the Apple product development pipeline since the end of last year, and work in earnest on the updated service began at the end of February, according to sources.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

24 Kommentare zu dem Artikel "Apple Music: Schwarz-Weiß-Interface und Songtexte kommen"

  1. Bilal 4. Mai 2016 um 19:06 Uhr ·
    Hört sich geil und unique an. Bin gespannt !
    iLike 28
    • Max 4. Mai 2016 um 19:57 Uhr ·
      Ich hoffe man kann dann die Musik von Apple Music in Apps wie edjing oder djay Pro nutzen. Sowas geht ja bei Spotify und Deezer schon.
      iLike 4
  2. If0x 4. Mai 2016 um 19:08 Uhr ·
    Schade fand die Integration des Albumcovers für den Farbton ehrlich gesagt ziemlich schön
    iLike 59
    • Exzellente 4. Mai 2016 um 19:33 Uhr ·
      Ja das fand ich auch richtig super ??
      iLike 4
  3. Steve jobs 4. Mai 2016 um 19:08 Uhr ·
    Ja das haben wir wieder toll hinbekommen ✌️
    iLike 2
    • Jan 5. Mai 2016 um 00:04 Uhr ·
      OMG ? Er ist es !
      iLike 13
    • Lasse 5. Mai 2016 um 14:23 Uhr ·
      Er ist wieder da!
      iLike 3
    • Philipp 6. Mai 2016 um 05:31 Uhr ·
      Wie geil jetzt geht es mit Apple wieder bergauf :)
      iLike 0
  4. Robin 4. Mai 2016 um 19:12 Uhr ·
    Ich will Gapless Playback und öffentliche User Playlisten mit mehr als den paar Liedern…das Interface ist das kleinere Problem?Allgemein sollte Apple nicht die Inhalte so diktieren und die User mehr einbeziehen
    iLike 3
    • Marco 4. Mai 2016 um 22:24 Uhr ·
      Ds sehe ich genau so!
      iLike 1
    • Danny 5. Mai 2016 um 00:34 Uhr ·
      Das ist nicht Apple was du willst sondern Baukasten Prinzip. Und was ihr mit eurem Gapless Play Dreck habt weiß ich nicht… Bei mir ist keine Pause. Brauchst halt freie Leitungen mit guter Verbindung… Aber bei mir ist nix was dazwischen stören würde
      iLike 1
  5. dsTny 4. Mai 2016 um 19:12 Uhr ·
    Na da bin ich mal gespannt. Dieses mittlerweile fast monochrome Apps finde ich eigentlich nicht mehr ganz so ansprechend.
    iLike 0
  6. Phil oSoph 4. Mai 2016 um 19:48 Uhr ·
    Endlich noch weniger schnelles Erkennen beim durchscrollen umafngreicher Listen. Am Besten überall das gleiche Cover. Sieht hübsch aus und macht die zügige Bedienung noch schlechter. Also ich fand die App nicht zu bunt.
    iLike 6
  7. iPhone 3G 4. Mai 2016 um 20:05 Uhr ·
    Es wäre noch toll, wenn man Shazam oder Soundhound direkt in die Musik-App integrieren würde und man somit keine extra App mehr für eine Musikerkennung bräuchte. Alles wäre in einer App vereint.
    iLike 1
    • Matthias Petrat 4. Mai 2016 um 20:32 Uhr ·
      Siri arbeitet mit Shazam und führt nach der Erkennung dann direkt in Apple Music bzw. den iTunes Store „Hey Siri, wie heißt dieses Lied?“
      iLike 7
      • iPhone 3G 4. Mai 2016 um 21:02 Uhr ·
        Ich weiß. Ich meinte nur, es wäre meiner Meinung nach schön wenn es ebenfalls direkt in der App einen Button namens „Musikerkennung“ oder ähnliches gebe. Man möchte ja schließlich nicht immer mit Siri sprechen, z.B. wenn man in einem Geschäft ist u.s.w. ;)
        iLike 5
      • Lasse 5. Mai 2016 um 14:28 Uhr ·
        Oder in nem Club, da kann man nicht sagen: „Könneten sie kurz die Musik ausmachen? Ich muss mit Siri reden“ Apple sollte es wieder so machen in iOS 9.0 Beta 1 dort wurde nach dem aktivieren von Siri einfach zugehört, wenn Musik erkannt wurde stand dort das Lied…
        iLike 0
  8. Grm 4. Mai 2016 um 20:08 Uhr ·
    Schwarz/weiß wird beim iPhone 7 mit eInk-Display auch Plicht werden. :D
    iLike 4
  9. Appler 4. Mai 2016 um 20:28 Uhr ·
    Ich fand das jetzige Design eigentlich ganz schön oke.
    iLike 3
  10. Drago 4. Mai 2016 um 21:45 Uhr ·
    Ich will einfach nur meine eigene Musik vernünftig abspielen können kein Scheiß Streaming und kein Radio. Da muss ich wohl eine alternative App nehmen und Apples App in den Ordner überflüssig verbannen.
    iLike 4
    • Oppa 5. Mai 2016 um 10:09 Uhr ·
      Dann mach es doch wie Onkel Jürgen, oder krame dein Kassettenrekorder wieder aus!
      iLike 3
    • Onkel Sam 5. Mai 2016 um 13:59 Uhr ·
      Wahre Worte
      iLike 3
  11. Onkel Jürgen 5. Mai 2016 um 00:10 Uhr ·
    von der Bedienung und „Einfachheit“ geht nichts über die Musik App von iOS 6 (imho) – sehr intuitiv zu bedienen. Alle Fkt sind sofort klar und einfach. Benutzte zum Musik hören lieber meinen ollen iPod touch mit iOS 4 als die zusammengebastelte App bei iOS 9
    iLike 3
  12. Mile Martens 6. Mai 2016 um 08:31 Uhr ·
    Die sollten mal lieber zusehen das die App die ganzen dubletten rausbekommt,das macht mich echt wahnsinnig. Stellenweise mach die App aus einem Album 2,und ich habe keine Ahnung wieso.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.