Telekom: eSIM soll keinen Netzwechsel erlauben

Wir haben schon häufiger über die neue eSIM berichtet, welche die herkömmliche SIM-Karte noch in diesem Jahr ablösen soll. Nachdem Vodafone das Format schon eingeführt hat, soll bald auch die Telekom nachziehen, allerdings mit einem erheblichen Unterschied, wie die Kollegen von golem schreiben. Dem Bericht zufolge erklärte Telekom-Chef Timotheus Höttges in einer Telefonkonferenz, dass der Kunde nicht zwischen unterschiedlichen Netzen hin- und her switchen könne. Der Vorteil, den Netzanbieter auf seinem Smartphone ganz einfach und schnell online zu wechseln, wäre somit dahin. Man könnte beispielsweise im Ausland nicht schnell auf einen lokalen Netzbetreiber umsteigen.

telekom (1)

Des Weiteren spricht Höttges von „hohen Sicherheitsstandards“, sodass auch Jailbreak-Enwtickler ins Schwitzen geraten können, beim Versuch die Netzsperre aufzuheben. Wann genau die Telekom nachzieht und erste Devices mit der neuen Technologie ausstattet, ist noch nicht klar. Zuletzt hieß es jedoch, dass der Start schon in diesem Jahr erfolgen soll. Die Telekom geht übrigens davon aus, dass die Embedded SIM-Card die herkömmliche SIM-Karte in den nächsten 10 Jahren vollends abgelöst haben wird.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Brünnemann
twitter Google app.net mail

28 Kommentare zu dem Artikel "Telekom: eSIM soll keinen Netzwechsel erlauben"

  1. If0x 4. Mai 2016 um 19:24 Uhr ·
    Was soll das denn jetzt? Haben wir wieder 2007?
    iLike 67
    • Richi 5. Mai 2016 um 09:01 Uhr ·
      Simlock 2.0 nennen wir es bei uns (Telekom) intern schon. Die Gewinnaussichte sind riesig. Die Aktie wird auch wieder abgehen. Rosige Aussichten.
      iLike 8
      • Blacks Berry 5. Mai 2016 um 15:20 Uhr ·
        So kann man Kunden auch verlieren
        iLike 7
      • Richi 5. Mai 2016 um 16:00 Uhr ·
        Unsere Marketingstrategie für die eSim hat noch mehrere Kundenbindungsklauseln, die der Kunde im Kleingedruckten bestimmt niemals lesen wird. Wer schaut da schon so genau hin. Aus meiner Sicht ist das eine Hammer Idee der Telekomstrategie, Visons- und Marketingabteilung. Die gestaffelten Provisionstabellen können sich auch sehen lassen. Jeder von uns kann teilnehmen und Verträge an Famile, Feunde, Arbeitskollegen oder gar Fremde vermitteln. Da kommt schon bei wenigen Abschlüssen im Monat ne stolze Summe zusammen.
        iLike 3
      • Jonas 5. Mai 2016 um 23:37 Uhr ·
        Ich hab echt noch nie gesehen, dass jemand so begeistert davon ist, dass er seine Seele, Familie und Freunde verkauft. Und ich war schon mal bei Vorwerk ?
        iLike 10
      • Richi 6. Mai 2016 um 10:58 Uhr ·
        Weil dadurch nicht nur das eigene Portemonnaie profitiert, sondern auch die Wirtschaft massiv angekurbelt wird.
        iLike 2
  2. Sssss 4. Mai 2016 um 19:30 Uhr ·
    Dann sag ich der Telekom lebwohl. Mein iPhone, meine Entscheidung mit welchem Anbieter ich gerade Online sein möchte. Aufgepasst EU und Verbraucherschutz es kommt Arbeit auf euch zu.
    iLike 56
  3. DiscuStu 4. Mai 2016 um 19:37 Uhr ·
    Ganz ehrlich, was soll der Scheiß?!?!!
    iLike 31
  4. WebWusel 4. Mai 2016 um 19:41 Uhr ·
    Und Schwupps wird ein guter Grundgedanke zu einer Knebelei gewandelt! Willkommen SIM-Lock 2.0
    iLike 52
  5. Christian 4. Mai 2016 um 19:42 Uhr ·
    Typisch Telekom..Na ja ein Grund warum ich zu diesem Verein niemals wechseln werde..alleine diese überteuerten Tarife und dieses Statement passt zu dem laden wie der a**** auf den Eimer
    iLike 24
  6. -Joko- 4. Mai 2016 um 19:56 Uhr ·
    Wäre für mich ein Grund einen weiten Bogen um Telekom herum zu machen ?
    iLike 30
  7. inu 4. Mai 2016 um 20:31 Uhr ·
    Gott sei Dank, daß die Telekom über den Werdegang der (herkömmlichen) SIM-Karte keinerlei Entscheidungskompetenz hat. Herr Höttges sollte sich vor Augen halten, daß Kunden (wie ich) kein System mit Netzsperre akzeptieren werden. Könnte ihn erheblich günstiger zu stehen kommen, als es schlußendlich am (sinkenden) Umsatz nachvollziehen zu müssen.
    iLike 15
    • IFön 5. Mai 2016 um 00:14 Uhr ·
      Herr Höttges sollte auch aufhören, veraltete Technik mittels Vectoring aufs maximum auszureizen und eig mit dem kompletten Umbau auf Glasfaser beginnen. Aber nein, lieber die Straßen in 5-7 Jahren nochmal an den gleichen Stellen aufreißen.
      iLike 7
      • Grm 5. Mai 2016 um 10:32 Uhr ·
        Dann werden die Straßen wenigstens irgendwann mal teilweise repariert… an jeder Stelle Deutschlands auf einen Wasserrohrbruch zu hoffen, ist ja eher unrealistisch ;)
        iLike 1
  8. Hun 4. Mai 2016 um 21:03 Uhr ·
    Schaut lieber mal was mit euren Servern los ist. Grausam langsamer Seitenaufbau.
    iLike 7
    • Matthias Petrat 4. Mai 2016 um 21:39 Uhr ·
      Sollte nun alles wieder flüssig und schnell laufen.?
      iLike 9
    • Exzellente 5. Mai 2016 um 00:57 Uhr ·
      Kann doch mal vorkommen Hun oder zahlst du für den Dienst hier was um dich so darüber zu beschweren
      iLike 21
  9. Captain Future 4. Mai 2016 um 21:16 Uhr ·
    Einfach mal die Zeit abwarten würde euch allen hier gut tun.
    iLike 2
  10. Devil97 4. Mai 2016 um 22:27 Uhr ·
    Völliger Blödsinn, selbst wenn es am Ende nicht so kommt ist es so schön total dämlich sich erstmal mit so einer Aussage nach ganz hinten zu katapultieren!
    iLike 3
  11. carapax 4. Mai 2016 um 22:55 Uhr ·
    Egal ich werd immer bei der telekom bleiben.
    iLike 6
    • inu 6. Mai 2016 um 23:33 Uhr ·
      Carapax, Dein Entschluß, immer bei der telekom zu bleiben, ist Deine Entscheidung – und Dein Problem. Glaubs mir.
      iLike 1
  12. Mimijet 5. Mai 2016 um 09:38 Uhr ·
    Mich würde mal interessieren, ob man mehrere Provider auf der eSim (zumindest 2) speichern könnte. So eine ähnliche Funktion wie bei Dual SIM ? Das wäre praktisch, wenn man einen deutschen Vertrag hat und umschalten kann, wenn man z.Bsp. in den USA länger ist oder in einem anderen sonst Roaming-pflichtigen Land? So ein einfacher Umschaltmechanismus machte die Diskussion überflüssig, ob Telekom Wechsel erlaubt oder nicht(Löschen der Software?). Sonst seh ich in der eSim nur den Exklusiven Vorteil für die Provider, die sich die Kosten der verschiedenen SIM Karten sparen können, und im Smartphone entsteht ein weiterer Platz für irgend etwas anderes?
    iLike 0
    • Milhouse 5. Mai 2016 um 11:28 Uhr ·
      Den Artikel hast du aber nicht gelesen, oder?
      iLike 3
      • Mimijet 5. Mai 2016 um 15:38 Uhr ·
        Nein, war so eine Überlegung bzw. Frage von mir.
        iLike 0
  13. Mahmud 5. Mai 2016 um 14:14 Uhr ·
    Leute die kommen damit eh nich durch! Allein weil sie deswegen viele kunden verlieren würden
    iLike 0
  14. Steve Ditko 5. Mai 2016 um 17:13 Uhr ·
    Letzter.
    iLike 1
  15. MSG 6. Mai 2016 um 10:53 Uhr ·
    Roaming Kosten fallen eh nachstes Jahr weg. Warum das Gequike um Anbieter Wechseln im Ausland? Werdet doch auch mit Blau im Ausland das schlechtere Netz haben.
    iLike 1
  16. walbri 6. Mai 2016 um 11:30 Uhr ·
    Ich verstehe die Aufregung nicht wirklich. Da ich meinen Tarif auch im Ausland nutzen kann, benötige ich diese eSim sowieso nicht…alles gut UND: ich finde Telekom vollin Ordnung:-)
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.