Apple Maps mit frischem Design und Kartendaten in den USA gestartet, Europastart soll folgen

Apple Maps | Screenshot WakeUp Media

Apple hat die neugestalteten Apple Maps für die USA nun offiziell fertiggestellt. Sie versprechen frisches und präziseres Kartenmaterial, neue 3D-Bilder und eine verbesserte Navigation für Fußgänger. Auch in Europa wird die aktualisierte Version in Bälde eingeführt, der deutsche Nutzer wird jedoch nur begrenzt Spaß daran haben.

Apple Maps in seiner überarbeiteten Version ist jetzt für die USA verfügbar, das bestätigte Apple zuletzt in einer Pressemitteilung. Apples Eddy Cue erklärte hierzu, man habe sich bei Apple das Ziel gesetzt, die beste existierende Kartenlösung für Nutzer zu schaffen, die bei allen Aufgaben, ob auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule, so hilfreich wie nur möglich sein soll.

Apple Maps bekommt frische Daten und wird präziser

Die Verbesserungen finden sich vor allem beim Material: Die Kartenbasis wurde mit jeder Menge neuer Informationen ergänzt, Adressen werden präziser lokalisiert, auch die Navigation für Fußgänger soll nun exakter funktionieren. In ausgewählten Hotspots wurden neue 3D-Fotos ergänzt. Weiterhin hat Apple bei den verbesserten Maps kontinuierlich auf die Privatsphäre geachtet: Bei der Nutzung soll ausreichend Pseudonymisierung entstehen, sodass sich keine individuelle Bewegungsprofile erstellen lassen sollen.
In Europa soll das aktualisierte Apple Maps auch demnächst verfügbar sein, Apple nennt hier allerdings keinen Termin.

Weiterhin wohl ohne Streetview-Feature in Deutschland

Zudem werden zumindest deutsche Nutzer das „Umsehen“-Feature, das Google Streetview ähnelt, wie Apple bereits früher bestätigt hatte nicht zu sehen bekommen und zwar aus den bekannten Gründen: Die deutschen Datenschutzneurotiker haben sich auf die Hinterbeine gestellt und Apple möchte keinen langwierigen Ärger mit ihnen haben.

Der letzte Absatz beschreibt die Sichtweise des Autors.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Apple Maps mit frischem Design und Kartendaten in den USA gestartet, Europastart soll folgen"

  1. mplusm 31. Januar 2020 um 10:54 Uhr · Antworten
    Es gibt noch Google Maps. Meistens besser als die Apple eigene
    iLike 2
  2. Xx 31. Januar 2020 um 12:52 Uhr · Antworten
    Presse sollte neutral berichten: „Die deutschen Datenschutzneurotiker……“. Es gibt Gründe (Privatsphäre z.B.), warum nicht jeder will, dass man aus der Ferne sein Anwesen, Wohnhaus etc. anschauen kann. Von dem her bin ich der Meinung, dass  hier richtig reagiert hat. Bravo!
    iLike 4
    • Roman van Genabith 31. Januar 2020 um 13:01 Uhr · Antworten
      Ich habe den letzten Satz als meine eigene Meinung gekennzeichnet und sie auch ganz ans Ende des Artikels gestellt.
      iLike 3
      • Tom 31. Januar 2020 um 15:37 Uhr ·
        Typische Meinung eines Nerds ohne Weitblick.
        iLike 5