Apple kündigt Start von Steven Spielbergs Amazing Stories an

Apple hat den Starttermin der Neuauflage von Amazing Stories bekannt gegeben. Die Serie startet Anfang März auf Apple TV+. Amazing Stories wird von Steven Spielberg produziert.

Der Starttermin der Neuauflage von Amazing Stories steht fest. Ab dem 06. März wird die Produktion auf Apple TV+ zu sehen sein. Die neue Version von Amazing Stories wurde unter der Regie von Steven Spielberg produziert, ebenso wie das Original, eine Fantasy-Reihe aus den 80ern. Es werden vorerst fünf Folgen von Amazing Stories zu sehen sein, ob noch weitere Episoden folgen, ist noch unklar.

Die Folgen, die ab dem 06. März zu sehen sein werden, beinhalten auch die letzten Auftritte von Robert Forster, der im Herbst letzten Jahres verstorben ist. Amazing Stories war eine der ersten Titel, die im Zusammenhang mit Apples TV-Streamingplänen in der Gerüchteküche auftauchte. Indem man Steven Spielberg für sein Projekt gewinnen konnte, wollte Apple den eigenen Ambitionen von Anfang an ein größeres Gewicht geben. Eigentlich sollte Amazing Stories mit zu den Launch-Produktionen gehören, die Fertigstellung der Produktion hat sich dann jedoch verzögert.

Apple kündigt erste britische Serie auf Apple TV+ an

Weiterhin hat Apple den Start eines ersten britischen Apple-Originals angekündigt. „Trying“ wird ab dem 01. Mai auf Apple TV+ laufen. Die Serie mit Imelda Staunton, Rafe Spall und Esther Smith wird in rund halbstündigen Episoden ausgestrahlt. „Trying“ handelt von erster Liebe, Beziehungen und den Problemen der Jugend und verspricht eher leichte Unterhaltung.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Apple kündigt Start von Steven Spielbergs Amazing Stories an"

  1. Friedhelm 20. Januar 2020 um 10:20 Uhr ·
    Apple TV+ ist wirklich nicht Amazing!
    iLike 3
  2. Steve 20. Januar 2020 um 10:53 Uhr ·
    Apple TV+ war seinerzeit groß angekündigt, eben auch mit den Stories von Spielberg. Der Start war lange erwartet, aber eher enttäuschend. Morning Show und See waren das Abo wert, aber nach Ende der nur je 10 Folgen laufenden Staffeln, reichte der Rest (für mich) nicht mehr für ein Abo, und ich hab‘s vorerst wieder gekündigt. Mit dem Rest will Apple ein Statement (meetoo, genderfluid, Gleichberechtigung, Diskriminierung, Quoten etc.) setzen, und das ist auch völlig ok, aber wirkt so extrem und gepresst, dass ihm die Natürlichkeit fehlt. Ob sich das künftig wieder bessert und ändert bleibt abzuwarten. Ggf. denke ich dann auch wieder über ein Abo nach. Bis dahin müssen sie aber noch an vielen Stellen nachbessern, auch am Komfort der Software, der wesentliche Komfortmerkmale der sonstigen Streaminganbieter fehlen, die inzwischen Standard sind.
    iLike 4
    • Ohne Punkt und Komma 21. Januar 2020 um 02:29 Uhr ·
      Ja stimmt schon aber was ich lobe ist die Qualität mit der Apple das alles produziert! Kenn ich von Originalen nur wenig bei Netflix oder Amazon Prime. Außerdem hab ich das Gefühl das sie nicht wirklich irgend jemand weg drängen wollen sonst würden sie ja mich Werbung in ihrer App für andere Streamingdienste machen. Freu mich schon auf Disney.
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.