Apple kauft den Markt leer: TSMC kommt mit 7nm-Chipfertigung nicht mehr nach

TSMC Logo

Apple könnte dafür verantwortlich sein, dass die neuen und sparsamen 7nm-Prozessoren auf dem Smartphonemarkt knapp werden. Diese kommen in allen aktuellen iPhones und nun auch den neuen iPad-Modellen zum Einsatz und werden bei TSMC gefertigt. Dort ist man nun wohl am Rande seiner Möglichkeiten angelangt.

Erneut ist womöglich Apple der Grund dafür, dass innovative Komponenten auf dem Markt knapp und teuer werden: Wie die in Taiwan erscheinende Digitimes nun berichtet, gerät der taiwanische Halbleiterspezialist und größte Auftragsfertiger im Chip-Sektor aktuell an die Grenzen seiner Fertigungskapazität im neuen 7nm-Verfahren. Dieses erlaubt nochmals geschrumpfte Chips: Mehr Performance auf weniger Raum und daraus resultierend auch einen geringeren Stromhunger. Der A12 Bionic von Apple war der erste Smartphone-Prozessor, der dieses Verfahren einsetzte.

Gehen der Branche die Chips aus?

Nun hat Apple den A12 auch in die überarbeiteten iPads gebracht und der im Herbst in den  neuen iPhones erscheinende A13 wird wohl ebenfalls auf dieses Verfahren setzen. TSMC ist, so schreibt das Magazin unter Berufung auf Zuliefererkreise, offenbar mit den Orders und Vorbestellungen von 7nm-Chips nahezu ausgelastet und es ist kein Geheimnis, dass Apple hier aktuell der größte Auftraggeber ist.

Daneben warten aber auch andere Chipdesigner wie Qualcomm, AMD oder HiSilicon auf freie 7nm-Kapazitäten, um die eigenen Chips in Masse fertigen und an die diversen Hersteller von Android-Smartphones liefern zu können. Dieses Design kommt nicht nur in Smartphone-Prozessoren, sondern auch für Grafikeinheiten, AI-Chips und auch Serverplatinen zum Einsatz.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Apple kauft den Markt leer: TSMC kommt mit 7nm-Chipfertigung nicht mehr nach"

  1. gresh 5. April 2019 um 09:43 Uhr ·
    Das ist natürlich Mist, einen Produzenten wie TSMC so arg zu melken. Apple kann doch so etwas nicht mit einem ruhigen Gewissen tun. Schlimm😨
    iLike 1
    • Tino 5. April 2019 um 12:10 Uhr ·
      Was ist denn daran melken? Der Hersteller lebt ja nunmal davon und hat den Vertrag so mit Apple geschlossen. Und warum sollte Apple die Kunden mit Wartezeit vertrösten damit die Konkurrenz Chips bekommt und Kunden von Apple somit abwerben kann? Das nennt sich Marktwirtschaft
      iLike 5
    • Gast 7. April 2019 um 00:48 Uhr ·
      Es gibt Menschen die haben schon sehr merkwürdige Ansichten. Apple melkt TSMC……🤔🤔🤔
      iLike 1
  2. Matthias 5. April 2019 um 18:31 Uhr ·
    Also was eine Auftragsfertigung mit „melken“ zu tun hat, muss mir mal jemand erklären…
    iLike 2
  3. Matthias 5. April 2019 um 18:34 Uhr ·
    Wenn ich beim Bäcker 300 Brötchen bestelle, würde der Bäcker sich sicher nicht gemolken fühlen… Da kann ich nur den Kopf schütteln!
    iLike 1
  4. Sharx 6. April 2019 um 15:29 Uhr ·
    Bin ich der einzige der Ironie erkennt?
    iLike 1
    • Gast 7. April 2019 um 00:51 Uhr ·
      Nö , hört sich eher nach Android Fan an der Angst hat das sein Phone sich möglicherweise verzögert wegen Apple. Sollte es doch ironisch gemeint sein…. hätte man es eventuell etwas anders formulieren können.
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.