Home » Apple » [UPDATE] Beats Music wird nicht geschlossen

[UPDATE] Beats Music wird nicht geschlossen

UPDATE Das ist aber ein hin und her: Apple hat soeben das unten genannte Gerücht verneint. Es könne lediglich sein, dass der Markenname abgeändert wird.

Ausgangsbericht:
Zwar wurde Beats Music immer häufiger von Apple prominent als eine eigene App angepriesen, die einen Download wert ist, doch lange soll diese Offensive nicht mehr halten. Zumindest, wenn man dem Bericht von Techcrunch glaubt, der unter Berufung auf mehrere Insider davon ausgeht, dass Beats Music bald geschlossen wird.

Was genau nach der Schließung passiert, steht allerdings noch in den Sternen:

Many engineers from Beats Music have already been moved off the product and onto other projects at Apple, including iTunes. It’s not clear when exactly Jimmy Iovine and Dr Dre’s music service will be shut down or what Apple will do with streaming, but every source with knowledge of the situation that we talked to agreed Apple plans to sunset the Beats Music brand.

Wir halten eine Fusion mit iTunes Radio für wahrscheinlich, damit Apple seine Ambitionen im Musik-Streaming Markt auf das eine Projekt konzentriert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

23 Kommentare zu dem Artikel "[UPDATE] Beats Music wird nicht geschlossen"

  1. Franz Speck 22. September 2014 um 22:01 Uhr ·
    Haha, hab ich’s doch gewusst und geschrieben auch schon. Die stampfen die Konkurrenz ein.
    iLike 4
  2. iAlex 22. September 2014 um 22:04 Uhr ·
    Und der Streaming-Dienst von Apple kommt dann genau so schnell nach Deutschland wie iTunes Radio ;)
    iLike 9
    • Appler 22. September 2014 um 22:15 Uhr ·
      Eben das ist ja der sinn
      iLike 0
      • Mike 23. September 2014 um 07:36 Uhr ·
        du weißt aber das es beides noch nicht in Deutschland gibt oder?
        iLike 0
  3. Ulrike 22. September 2014 um 22:06 Uhr ·
    Mein Sohn sagt Beats ist gut. Mein Mann hält nichts davon. Werde mir das mal anschauen. Gruß Ulrike die schnicke :-)
    iLike 8
    • Marc 23. September 2014 um 06:50 Uhr ·
      Beats ist die schlechteste und uberrissenste Marke die es gibt. Minderwertige qualität!
      iLike 1
  4. Carsten 22. September 2014 um 22:08 Uhr ·
    Teurer Deal. Sollten die etwas ähnliches auf die Beine stellen, hätte Apple dies höchstwahrscheinlich auch ohne den Kauf gekonnt.
    iLike 3
  5. kammerjäger 22. September 2014 um 22:12 Uhr ·
    itunes radio = fail; health kit = fail; steve jobs hätte sich niemals damit abgefunden.
    iLike 1
    • Matthias Petrat 22. September 2014 um 22:14 Uhr ·
      Beides noch sehr junge Bereiche, die derzeit noch wenig zu bewerten sind. Streaming ist kein leichtes Geschäft und Fitness ein sehr weitläufiges Gebiet.
      iLike 21
    • TM 22. September 2014 um 22:52 Uhr ·
      Wie kannst du sagen, dass HealthKit ein fail ist, immerhin gibt es zurzeit noch gar keine Apps die es unterstützen?! Das wäre als würdest du sagen, dass das iPhone 6S ein fail ist, immerhin kauft hat es ja noch gar niemand gekauft…
      iLike 8
      • kammerjäger 22. September 2014 um 22:59 Uhr ·
        es ist veröffentlicht, aber es kann nicht mit drittanbieterapps synchronisiert werden weil es seitens apple einige unbekannte probleme gab. deshalb habe ich dies als apple untypisches fail bezeichnet
        iLike 2
      • Tobe 22. September 2014 um 23:57 Uhr ·
        das stimmt so nicht, runtastic me und Myfitnesspal funktionieren. Die funktionierenden apps bzw Versionen wurden entfernt, obwohl sie funktionieren. Leider wird der Grund nicht benannt.
        iLike 0
  6. Leon 22. September 2014 um 22:13 Uhr ·
    Liebes Apfelpageteam! Ich liebe eure App, aber bitte macht ein Update: Die Zeiten sind „immer noch“ falsch. Man kann seine Kommentare nicht löschen bzw. ändern. Die Kommentare laden 3 Minuten!
    iLike 3
    • Matthias Petrat 22. September 2014 um 22:21 Uhr ·
      Darüber haben wir hier mehr zu berichtet. Das langsame Laden der Artikel und Kommentare erledigt sich, wenn du die App löschst und neu aus dem App-Store lädst. Dann läuft sie gefühlt 10-mal schneller.
      iLike 3
      • Matru 23. September 2014 um 06:32 Uhr ·
        aber nicht lange, nach ein paar Tagen ist es genauso langsam wie zuvor,
        iLike 1
    • OnSmash 22. September 2014 um 22:37 Uhr ·
      Stimmt tatsächlich – Neuinstallation schafft Abhilfe.
      iLike 3
  7. ScoobyDoo 22. September 2014 um 22:14 Uhr ·
    Ich halte gar nichts von diesen Klümpen. Ich trage lieber die EarPods :-)
    iLike 3
  8. Leon 22. September 2014 um 22:18 Uhr ·
    Eure App braucht ein Update!!
    iLike 7
    • Kenzy 22. September 2014 um 22:23 Uhr ·
      Das Update erscheint ja bald. Eingereicht ist es ja schon.
      iLike 2
  9. Dakindbond 22. September 2014 um 22:38 Uhr ·
    Oh man man zahlt nur für den Namen Beats wer klang Qualität haben will greift niemals zu Beats von daher weg mit Beats bitte bitte
    iLike 3
    • Capt1n 23. September 2014 um 10:16 Uhr ·
      Und dann geht es nicht einmal um die Kopfhörer in dem Text :D
      iLike 1
  10. Quickmix 23. September 2014 um 03:17 Uhr ·
    Hängt alles von der Music und den Ohren ab. Ich finde Beats extrem gut und habe einige. Ich habe aber auch AKG und Sony Studio Headphones. Over und Out!
    iLike 4
  11. adi 23. September 2014 um 15:19 Uhr ·
    Aber kommt jetzt irgendwann mal iTunes Radio oder Beats Music nach Deutschland??? Auf iTunes Radio wartet man jetzt schon über ein Jahr.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.