Apple-IDs zahlreicher Nutzer gekapert: Zwei-Faktor-Authentifizierung war nicht aktiv

Apple-ID Login

Apple-IDs, die nicht durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt werden, lassen sich leichter von Hackern kapern. Diese unangenehme Erkenntnis mussten nun zahlreiche chinesische Nutzer machen. Apple hat auf das Problem reagiert und entschuldigt sich bei allen Betroffenen.

Wenn der Zugang zur eigenen Apple-ID verloren geht, ist das mit unter mehr als nur ein kleines Ärgernis. Wenn etwa die Kreditkarte hinterlegt ist, kann dem Opfer durch einen solchen Hack beträchtlicher Schaden entstehen, auch wenn Hardwarekäufe im Apple Store zusätzlich noch durch den dreistelligen Sicherheitscode der Kreditkarte autorisiert werden müssen.

Dennoch ist es ärgerlich, da es schwer fällt, sich die Kontrolle über den Account zurückzuholen. Auch der Apple-Support kann hier nur beschränkt helfen.

Chinesischen Nutzern wurde Geld gestohlen

Wie nun bekannt wurde, sind in China zahlreiche Kunden des zu Alibaba gehörenden Bezahldienstes Alipay Opfer betrügerischer Aktivitäten. Alipay ist in China eine von Apple unterstützte Zahlungsmethode und hier gelang es offenbar Angreifern, mittels geschickt gemachtem Social Engineering die Logins zahlreicher Apple-IDs zu entwenden.

Apple hat das Problem inzwischen eingeräumt und sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigt.

Zwei-Faktor-Authentifizierung war nicht aktiv

In diesem Zusammenhang wies das Unternehmen darauf hin, dass die betroffenen Konten nicht durch eine aktive Zwei-Faktor–Authentifizierung geschützt wurden.

Eine solche verhindert, dass man die Kontrolle über den eigenen Account verliert, doch allzu oft wird auf diese Vorsichtsmaßnahme verzichtet.

Vorläufer der Zwei-Faktor-Authentifizierung

Vorläufer der Zwei-Faktor-Authentifizierung

Vor gar nicht langer Zeit berichteten wir, wie viele Nutzer die Zwei-Faktor-Authentifizierung ihrer Apple-ID noch nicht eingerichtet haben.

Möglicherweise werden dies nun einige Kunden nachholen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

13 Kommentare zu dem Artikel "Apple-IDs zahlreicher Nutzer gekapert: Zwei-Faktor-Authentifizierung war nicht aktiv"

  1. Wayne 16. Oktober 2018 um 15:22 Uhr · Antworten
    Cool!
    iLike 0
  2. gerhard 16. Oktober 2018 um 15:36 Uhr · Antworten
    Na ja, gerade wo die Asiaten doch im digitalen Dschungel leben und weitesgehend ALLES über ihr Smartphone regeln, sollten die sich halt mal an ernst gemeinte Regeln gewöhnen, bzw. diese annehmen. Ich habe die 2 Wege Auth. seit Jahren an. Alphanumerisches Passwort an den IOS Geräten statt 4 Ziffern ;-) Und ohne mein 1 Password würde ich durchdrehen. Allerdings ist ja der Passwortmanager von Apple auch sehr gut und ist ja im System integriert (1 Passwort ist ja endlich auch auf den IOS Geräten gut aufzurufen). Das ist bestimmt eine bittere Erfahrung, so ein geknackter Account… aber sicher gibt es schlimmeres im Leben…).
    iLike 2
  3. BlackEagle 16. Oktober 2018 um 15:40 Uhr · Antworten
    Entschuldigung ist gut… Entschädigung wäre besser… Aber wie erfährt man nun ob man betroffen ist oder nicht?! Das ist viel wichtiger. Viele, wie ich, wollen die Zwei Faktor Authentifizierung nicht. Der Konzern zwingt uns ein Account anzulegen, also hat er auch für Sicherheit zu sorgen und nicht auf den Kunden abzuwälzen indem ein zusätzliche Smartphoneabfrage gestartet wird.
    iLike 6
    • ingo_armin 16. Oktober 2018 um 16:49 Uhr · Antworten
      Entschädigung? Dann kommt jeder Chinese und behauptet was – siehe Garantiebetrügereien in China. Denen glaube ich kein Wort.
      iLike 2
    • Alengelander 16. Oktober 2018 um 17:09 Uhr · Antworten
      Empfohlene Sicherheitsfeatures nicht nutzen und sich dann auch noch beschweren. Apple sorgt für Sicherheit. Mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung.
      iLike 13
  4. dgerber 16. Oktober 2018 um 16:33 Uhr · Antworten
    Die Werbung in der Apfelpage App empfiehlt mir gerade „3 Top Cannabis Aktien“. Waaaaaas????? Werbung AUS
    iLike 2
    • Luca 16. Oktober 2018 um 18:08 Uhr · Antworten
      Was ist denn bitte daran so schlimm?
      iLike 0
      • kddkdbb 16. Oktober 2018 um 20:36 Uhr ·
        Dir wird nur das angezeigt wofür du dich interessierst ;)
        iLike 3
      • dgerber 17. Oktober 2018 um 06:06 Uhr ·
        …muss ich jetzt nicht verstehen, oder?
        iLike 0
    • Wiepenkathen 16. Oktober 2018 um 20:38 Uhr · Antworten
      Ich habe vor rund einer Woche aus Versehen die Werbung eingeschaltet. Wie bekomme ich den 💩 wieder weg? Hilft es, die App zu deinstallieren und erneut zu installieren? Ich kann auf die zweifelhaften Angebote gut verzichten.
      iLike 2
      • 16. Oktober 2018 um 21:03 Uhr ·
        Du musst auf das „Inhaltsverzeichnis“ gehen und dann auf Einstellungen und dann Werbung aus 😁
        iLike 0
      • dgerber 16. Oktober 2018 um 22:00 Uhr ·
        Im Home-Bildschirm oben links auf die drei Striche, dann ganz runter zu Einstellungen
        iLike 0
  5. 16. Oktober 2018 um 21:03 Uhr · Antworten
    Jo
    iLike 0