Apple entfesselt Milliardenhagel: 20.000 neue Jobs in den USA, ein neuer Campus und ein dicker Bonus für die Mitarbeiter

Apple Park theater

20.000 neue Arbeitsplätze, ein neuer Campus und eine außerordentliche Sonderzahlung in Form von Aktien für viele Apple-Mitarbeiter, das passiert, wenn Megakonzerne ihre Auslandsreserven zu einem einmalig günstigeren Steuersatz ins Mutterland zurückführen können. Apple möchte ein milliardenschweres Investitionsprogramm in den USA auflegen. Die Trump-Administration dürfte begeistert sein.

„Macht eure Computersache doch bei uns!“ So hatte Donald Trump häufig gegen Apple und andere Tech-Firmen geschossen, als er noch nicht Präsident war. Seit er nun Präsident ist, hat er sich hier ein wenig gemäßigt, aber nicht sehr. Dennoch, Apples Geld kommt nun in den USA zum Einsatz. Zwar werden wir auch in Zukunft keine iPhones Made in USA sehen – natürlich nicht – aber Apple wird seinen Bargeldberg von deutlich über  250 Milliarden Dollar nun zu einem Steuersatz von 15,5% statt wie üblich 35%  in die USA zurückholen können und mit dem Geld lässt sich so allerhand anfangen.

So möchte Apple etwa einen weiteren Campus in den Staaten errichten, nachdem der letzte Neubau gerade mal fast fertig ist. Der neue Komplex soll nach dem, was bislang bekannt ist, nicht in Kalifornien errichtet werden, näheres hat Apple noch nicht kommuniziert.

Durch Apples Investitionen sollen alles in allem rund 20.000 neue Jobs in den USA entstehen.

Sonderzahlung für Mitarbeiter

Insgesamt möchte Apple in den nächsten fünf Jahren wohl etwa 30 Milliarden Dollar in den USA investieren. Allein zehn Milliarden Dollar fließen in Aus- und Neubau der diversen iCloud-Datenzentren innerhalb der USA. Auch in Apples Advanced Manufacturing Fund wird Cupertino erneut Geld einlegen, aus ihm werden US-amerikanische Unternehmen unterstützt, die Apple für besonders förderungswürdig erachtet und die nicht zuletzt Schlüsseltechnologien für die eigenen Produkte entwickeln.

Apple möchte aber auch seine Mitarbeiter mit einem warmen Geldregen bedenken. Insgesamt sollen weltweit die aller meisten Angestellten des Unternehmens Apple-Aktien im Wert von je 2.500 Dollar erhalten. Die Apple-Aktie honorierte diese Ankündigung umgehend mit einem satten Kurssprung. Weiterhin werde Apple alle wohltätigen Spenden bis zu einer Höhe von 10.000 Dollar, die Apple-Mitarbeiter dieses Jahr leisten, verdoppeln, wie aus einer E-Mail von Tim Cook an alle Mitarbeiter hervorgeht.

Apple Store Paris, Bild: Moritz Krauß

Apple Store Paris, Bild: Moritz Krauß

2018 wird Apple an amerikanische Partnerfirmen Aufträge im Wert von 55 Milliarden Dollar vergeben, erklärte das Unternehmen. In den nächsten fünf Jahren werde Apple rund 350 Milliarden Dollar in den Wirtschaftskreislauf der USA einbringen, schätzt das Unternehmen, Steuerzahlungen und Erlös aus dem Verkauf eigener Produkte nicht inbegriffen.

Apropos Steuern. Trotz des vergünstigten Unternehmenssteuersatzes für die Rückführung von im Ausland erwirtschafteten Gewinnen erhält das US-Finanzamt noch eine erhebliche Überweisung aus Cupertino: Es wird geschätzt, dass Cupertino noch einmal 38 Milliarden Dollar Steuern abführen wird.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

8 Kommentare zu dem Artikel "Apple entfesselt Milliardenhagel: 20.000 neue Jobs in den USA, ein neuer Campus und ein dicker Bonus für die Mitarbeiter"

  1. Saibot 18. Januar 2018 um 20:42 Uhr · Antworten
    Da sieht man mal was passiert wenn der Staat nicht alles den Firmen weg nimmt. Die Mitarbeiter haben da mehr davon, wenn die Firma die Gelder weitergibt.
    iLike 6
    • ZeroCool 19. Januar 2018 um 09:16 Uhr · Antworten
      …wenn die Firma die Gelder weitergibt.
      iLike 3
    • bmbsbr 19. Januar 2018 um 09:24 Uhr · Antworten
      Ja, dieser unverschämte Herr Staat. Was der sich immer erlaubt…ein richtiger Egoist.
      iLike 2
      • iZen 19. Januar 2018 um 13:06 Uhr ·
        Ja findest du das denn toll? Mit welchem Recht vergreift dieser sich eigentlich an dem was DU erwirtschaftet hast???
        iLike 1
      • Leo97799 19. Januar 2018 um 13:34 Uhr ·
        Ich hoffe das war Ironie Zen😅
        iLike 2
    • Peter 21. Januar 2018 um 11:02 Uhr · Antworten
      Das, was Apple erwirtschaftet, haben sie den Mitgliedern des Staates zu verdanken, den einfachen Arbeitern. Ohne diese wäre Apple gar nicht existent. “Sonderzahlung in Form von Aktien” Immer dann, wenn der Stand am niedrigsten ist.
      iLike 0
  2. RainerZufall 19. Januar 2018 um 15:15 Uhr · Antworten
    Na das klingt doch mal richtig geil. Klasse Apple :)
    iLike 0
  3. Peter 21. Januar 2018 um 11:03 Uhr · Antworten
    Mal abwarten, wie lange diese Arbeitsplätze bestehen bleiben, was für Jobs das sind und ob man davon leben kann.
    iLike 0