Home » Apps » App Store in iOS 11: Apples neuer Ansatz zur App-Entdeckung

App Store in iOS 11: Apples neuer Ansatz zur App-Entdeckung

Eine der wohl größten Neuerungen von iOS 11 wird der komplett umgekrempelte App Store sein. Neben dem frischen Design, das ein wenig an Apple Music angelehnt zu sein scheint, gibt es auch neue Funktionen. Damit läutet das Unternehmen einen ganz neuen Ansatz zur App-Entdeckung ein: Kuratiert. Persönlich. Tagesaktuell. Und: Apps und Spiele werden nun besser getrennt.

Auffällig direkt: Das Menü wurde komplett umstrukturiert. Der vorherige Fokus auf die Top-Charts und die Kategorie-Ansicht verliert sich nun in drei neuen Punkten: Heute, Spiele und Apps. Und was Apple hier aufbietet, dürfte durchaus Spaß machen.

Der Heute-Tab – Storys, Listen, Hintergründe.

Randvoll mit Inhalt und regelmäßig neu: Apple holt den Heute-Tab in den App Store und setzt hier vor allem auf kuratierte, also von Experten ausgewählte und erstellte Inhalte. Der Reiter beinhaltet verschiedene Karten, die durchgescrollt werden können. Dies reicht von Storys über Apps und Spielen über Listen (5 gute Apps zum Kochen) bis hin zu detaillierten Anleitungen (So findest Du die seltenen Monster bei Pokémon GO). In diesem Tab bringt Apple außerdem seine App des Tages und das Spiel des Tages unter.

Überhaupt ist das Unternehmen sehr darauf bedacht, Apps und Spiele zu trennen. Das dürfte insbesondere die Entwickler freuen, die hilfreiche Programme erstellen, da bislang Apps die Charts ziemlich dominierten. Es gibt nun einen Spiele und einen Apps Menüpunkt. Dahinter verbergen sich die jeweiligen Top-Charts und Neuerscheinungen. Und ansonsten all das, was bislang in den „Highlights“ untergebracht wurde.

Neue App-Detailseite.

Auch die Einzelseiten für Apps und Spiele wurden angepasst. Oben zeigt Apple nun die Chart-Position direkt mit an – neben dem Rating und der Altersbegrenzung. In der Sektion der Screenshots dürfen jetzt drei Videos eingebunden werden. Auf der Sonderseite zum App Store (Affiliate-Link) könnt ihr die Detailseite einmal in Gänze sehen. Weiter unten hat Apple auch noch In-App-Käufe eingeblendet, die können direkt im App Store abgeschlossen werden und sind damit geräteunabhängig.

Der neue App Store kommt in diesem Herbst mit iOS 11 zusammen.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "App Store in iOS 11: Apples neuer Ansatz zur App-Entdeckung"

  1. jo 6. Juni 2017 um 09:30 Uhr ·
    Erstmal total ungewohnt. Nutze ja den AppStore im iPhone seit er existiert. Ich geb das ganze aber eine Chance. Immerhin habe ich mich auch schon gut durch Apple Music durchgefunden. Jetzt finde ich es gar nicht mal so schlecht.
    iLike 10
    • ALDeeN 6. Juni 2017 um 11:13 Uhr ·
      Das ist aber nett, dass du dem neuen Store eine Chance gibst ???. Und wenn es dir nicht gefällt? Stellst ihn wieder zurück auf den alten um? ?
      iLike 12
      • jo 6. Juni 2017 um 11:29 Uhr ·
        Wird wohl nicht möglich sein. Aber die Umstellung wäre dann wohl eher anderes Betriebsystem. Tellerrand und so ;) Besser als die Hirndi die gleich abgekotzt haben wegen den design. 0 mal getestet und rumheulen @ALDeeN
        iLike 5
  2. Kenzy 6. Juni 2017 um 09:43 Uhr ·
    Ich weiß nicht!? Ich habe den Appstore unter iOS 11 (natürlich) noch nicht ausprobiert, aber ich finde es auf den ersten Blick nicht nur unübersichtlich, es ist auch der AppleMusic App ähnlich, die ich nach den 3 Testmonaten damals nicht weiter abonniert habe, da zu unübersichtlich, zu bunt und mir das Design absolut nicht behagt. AppleMusic muss ich nicht nutzen. Den Appstore in diesem Layout zum Glück dann nur, wenn ich eine neue App suche.
    iLike 8
  3. brickraster 6. Juni 2017 um 10:05 Uhr ·
    Mir gefällt der neue App Store wirklich sehr gut. Das Design wurde hier meiner Meinung nach am besten Umgesetzt, hier passt es noch besser als in Apple Music. Ich finde der Store ist noch ein Stück aufgeräumter als zuvor und der Today Tab ist echt nett. Das einzige was mir nicht gefällt ist, das ich anscheinend keine Updates einzeln auswählen kann aber ich denke das ist ein Bug…
    iLike 3
  4. Siglinde 6. Juni 2017 um 10:10 Uhr ·
    Das ist ja mal ganz was neues. In der Einführung von Apple sieht das sehr ansprechend aus. Mal abwarten wie sich das im Alltag bewährt…
    iLike 1
  5. Jonas 6. Juni 2017 um 10:17 Uhr ·
    Sieht gut aus- und mir hat auch die viel gescholtene Music App von Anfang an gefallen !
    iLike 1
  6. Cognac 6. Juni 2017 um 10:38 Uhr ·
    Hoffe, das sich der „verkrustete“ AppStore für den Mac auch mal ändert (oder fusioniert?)!
    iLike 1
  7. TM 6. Juni 2017 um 11:45 Uhr ·
    Ich frage mich, ob der iTunes Store auch ein neues Design bekommt oder immer noch gleich aussieht. Ein neues Logo hat er ja auf jeden Fall schon mal bekommen. Kann auch sein, dass der neue iTunes Store erst mit dem neuen iPhone und dem endgültigen Release von iOS 11 präsentiert wird
    iLike 1
  8. RobOtter 6. Juni 2017 um 17:41 Uhr ·
    Ist das Aussehen tatsächlich abhängig vom iOS? Ich dachte bisher, dass die App lediglich (an die Bildschirmgröße angepasste) Webinhalte anzeigen würde – und damit müsste die Oberfläche dann ja auch in älteren iOS-Versionen zur Verfügung stehen?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.