Apfelwoche KW36/2017: Was diese Woche wichtig war

apfelwoche KW36-2017 - Thumbnail

Kurz von der großen iPhone Keynote überschlagen sich die Neuigkeiten aus der Apple Welt, dass man gar nicht weiß, wie man eine vernünftige Zusammenfassung in der apfelwoche schreiben soll ohne das daraus ein Roman wird. Tim Cook setzt sich für illegale Einwanderer in der USA ein, das Apple Music Festival wird beerdigt, ein HomePod wurde bereits in der Öffentlichkeit gesehen und so weiter! Aber natürlich dürfen in der letzten Kalenderwoche vor Veröffentlichung der neuen iPhones auch Neuigkeiten und Gerüchte hierzu nicht fehlen. 

Aus gesundheitlichen Gründen gibt es an dieser Stelle leider kein apfelwochen Video. Nächste Woche gibt es wie gewohnt wieder eine normale Ausgabe. Wir hoffen auf Euer Verständnis.  

Telefonprobleme beim iPhone 6s, 6s Plus und SE

Mitte der letzten Woche erreichte uns ein exklusiver Bericht demnach bestimmte iPhone Modelle der Serie iPhone 6s, iPhone 6s Plus und iPhone SE enorme Probleme beim Telefonieren aufweisen können. So können sich die Teilnehmer jeweils nur teilweise oder gar nicht verstehen, das Gerät Ein- und Auszuschalten hilft nur kurzzeitig. Das Problem sei Apple bekannt und man arbeitet an einer Lösung, die anscheinend softwareseitig ausfallen wird, denn anscheinend löst ein Austausch der Hardware auch nicht in jedem Fall das Problem.

Apple Music Festival in London wird beerdigt

Jedes Jahr hat Apple ein exklusives Konzert mit namenhaften Künstlern, wie David Guetta, Paul Simon, Ellie Goulding, Katy Perry, Alicia Keys, Adele, Bruno Mars,  Lady Gaga, Coldplay, oder Elton John in London veranstaltet. Für die Tickets konnten sich ausschließlich Bürger von Großbritannien bewerben, allerdings wurde das Festival live in iTunes übertragen. Damit ist nun aber Schluss! Apple hat bekannt gegeben, dass es dieses Jahr kein Apple Music Festival geben wird. Wieso sich Apple nach langer Zeit von der Veranstaltung verabschiedet, ist nicht bekannt. Schade!

Apple Music Festival SC

Aus iPhone 8 wird iPhone X und startet bei 900,- Dollar

Bald ist die Keynote und damit sind auch die Gerüchte vorbei, aber bis dahin haben wir noch ein paar für Euch! Wenn man sich in den Codetiefen der iOS 11 Golden Masters rumtreibt, scheint man mehr über Apples Namensgebung heraus zu finden. Demnach wird, dass was wir monatelang als „iPhone 8“ betitelt haben, nun auf den Namen „iPhone X“ hören. Das iPhone 7s und das iPhone 7s Plus soll es zwar weiterhin geben, jedoch sollen diese dann den Namen iPhone 8 beziehungsweise iPhone 8 Plus tragen. Somit würde sich Apple erstmals seit dem iPhone 3G in der Namensgebung untreu sein.

Anfang der Woche erreichten uns Berichte, dass das iPhone X in der günstigsten Ausführung mit 64 GB bei 999,- Dollar starten soll und es in gewohnter 100,- Dollar Taklung eine 256 GB sowie eine 512 GB Modell geben soll. Kurz darauf korrigierten die Analysten der Apple Branche nochmal  ihre Preisvorstellungen und warfen das ganze Konzept über Board. So soll es nun zwei Varianten des iPhone X geben, eine 128 GB Version zu ungefähr 900,- Dollar und eine 256 GB Version zu rund 1000,- Dollar. Damit würde das neue Apple Flagship zwar deutlich günstiger werden als zunächst angenommen, jedoch würde eine 512 GB Version völlig wegfallen!

Zu guter Letzt muss es beim iPhone 10-Jahre Jubiläum natürliche eine neue Farbe geben. Wenn es nach dem Leaker Benjamin Geskin geht, erscheint das iPhone X in drei Farben: Black, Silver und “Blush” Gold! Ob alles so kommt wie vermutet, wissen wir am nächsten Dienstag um 19:00 Uhr (MEZ) bei Start der Apple Keynote. A pro pos Keynote: Das Steve Jobs Theater scheint zumindest bereit oder nahezu bereits zu sein, das zeigt uns ein neues Drohnenvideo des neuen Apple Campus.

Tim Cook gegen Trump: 250 of my Apple coworkers are #Dreamers

In den USA leben zahlreiche Menschen ohne legalen Status, diese kommen oft aus Mexiko oder anderen Ländern Lateinamerikas. Minderjährigen Menschen können jedoch, unter ein von Obamas eingeführtes Gesetz, legal arbeiten und haben somit die Chance sich gut zu integrieren und dauerhaft im Land zu bleiben. Zudem werden hierdurch die Behörden deutlich entlastet. Diese Reglung entspricht natürlich nicht Trump’s einwanderungsfeindliche Politik und soll daher abgeschafft werden.

Dagegen hat sich deutlich Apple CEO Tim Cook ausgesprochen und somit erneut Trump’s Politik öffentlichkeitswirksam kritisiert. Der Apple Chef setzte einen Tweet ab, demzufolge 250 Apple Mitarbeiter von dieser Reglung betroffen sind hinter denen er stehen würde. Cook wünsche sich eine  Lösung nach amerikanischen Werten. In der Folge sprachen sich auch Amazon, Netflix und Google gegen die Abschaffung der sogenannten Deferred Action for Childhood Arrivals (DACA) Reglung aus, nicht zuletzt aus wirtschaftlichen Gründen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Florian Holtgrefe
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Apfelwoche KW36/2017: Was diese Woche wichtig war"

  1. 10. September 2017 um 18:38 Uhr ·
    Mal was anderes, habt ihr zur Keynote einen Liveticker und macht wie das ‚alte Team‘ währenddessen und danach eine ausführliche Berichterstattung bspw. mit deutschen iPhone Preisen und weiteren Details? Das wäre super 😋
    iLike 2
    • Tannauboy 11. September 2017 um 17:18 Uhr ·
      Würde mich auch mal interessieren..
      iLike 0
  2. Tomiiz 10. September 2017 um 18:58 Uhr ·
    Gute Besserung! Ich freue mich schon auf die nächste Videozusammenfassung, aber in Textform gefält sie mir auch sehr gut. Herzlichen Dank!
    iLike 0
  3. mariuspk 10. September 2017 um 19:54 Uhr ·
    Gute Besserung an Alle 😊
    iLike 0
  4. Inu 10. September 2017 um 21:30 Uhr ·
    Tickest – TickTack – Ticke t s ? … … …
    iLike 0
  5. Ocram90 10. September 2017 um 22:12 Uhr ·
    Oh ja. Das will ich auch wissen. Das wäre super 👍🏾
    iLike 0
  6. Peter 10. September 2017 um 22:52 Uhr ·
    250 of my Apple coworkers my Apple! Man höre und staune. Aber der liebe Timboy kann sich auch gerne für die Arbeiter bei Foxconn einsetzen. Sind übrigens auch Menschen von UNSEREM Planeten.
    iLike 0
  7. ALDeeN 11. September 2017 um 07:45 Uhr ·
    Also für 899 Euro würde ich das iPhone x mit 128 sofort kaufen. Gezwungen zu sein, 256 gab kaufen zu müssen, und dafür 1099 Euro ausgeben zu „müssen“, hätte ich schon hart gefunden und es mir definitiv nochmal überlegt. Hoffe, dass dieser leak der Wahrheit entspricht und nicht der vorhergegangene :-).
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.