Akku-Tausch für 29 Euro: Im Apple Store oder im Hobbykeller?

Apple reagiert auf die Akku-Affäre und die Verärgerung der Kunden über die iPhone-Drossel, mehr aber noch über die erst schleppend in Gang gekommene Transparenz des iPhone-Konzerns. Ab kommendem Jahr können Kunden ihre verbrauchten Akkus tauschen lassen. 29 Euro wird das kosten, statt derzeit 89 Euro. Abenteurer können aber auch selbst Hand anlegen, verlieren allerdings alle Garantieansprüche.

Apple hat zwar zunächst bilderbuchgleich vorgemacht, wie man nie mit mündigen Kunden umspringen sollte, nun hat Cupertino allerdings reagiert und der Akku-Affäre durch weitere, wesentlich ausführlichere Statements einen positiveren Spin gegeben.

Dazu dürfte nicht zuletzt auch beigetragen haben, dass es allen Kunden einen deutlich günstigeren Akku-Tausch ab kommendem Jahr anbietet. In den USA können Kunden ab Ende Januar den Akku ihres iPhone 6 oder höher für 29 Dollar tauschen lassen. In Deutschland liegt der Preis inklusive Mehrwertsteuer bei 29 Euro, wie Apple uns auf Nachfrage bestätigte.

Die iPhone-Drossel wirkt bekanntermaßen ab dem iPhone 6s und künftig auch am iPhone 7 oder neueren Geräten. Hier haben wir erklärt, wie genau sie funktioniert und wo das Gerät Performance spart beziehungsweise was unverändert weiterläuft.

Ob auch ältere Geräte von der Drossel betroffen sind, fragten sich verschiedene Leser und wollten wir im weiteren auch von Apple wissen. Hierzu wollte sich die Pressestelle von Apple Deutschland nicht weiter äußern.

Auch iFixit will Akkus tauschen

Ein kleines Kuriosum zum Wochenende: Der Reparaturspezialist iFixit, bekannt dafür, alle neuen Apple-Gadgets, aber auch jedes andere spannende Device blitzschnell nach Erscheinen auf den Seziertisch zu legen und das ausführlich in Text und  Bild zu dokumentieren, hat jetzt ebenfalls einen Akku-Tausch für 29 Dollar im Programm. In Euroland sind es sogar nur 24,95 Euro.

iOS-Akku-Hinweis

Bild: quinncom, reddit.com

Enthalten ist im Paket der benötigte Akku und ein Werkzeug-Kit, mit dem sich der Akku tauschen lässt, auch ältere Geräte sind hierbei einbezogen. Aber Achtung! Wer sich auf diesen Weg begibt, hat sich von Apples Herstellergarantie abgewandt. Allerdings, es soll verhältnismäßig einfach gehen, den Akku von eigener Hand zu wechseln.

Worauf wartet ihr?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

24 Kommentare zu dem Artikel "Akku-Tausch für 29 Euro: Im Apple Store oder im Hobbykeller?"

  1. felixba94 29. Dezember 2017 um 20:25 Uhr ·
    Da kann man mal sehen was für ne Marge die bei nem Akkutausch haben
    iLike 23
    • Peter 29. Dezember 2017 um 20:45 Uhr ·
      Naja, die Masse machte es hier. Da werden ja Abertausende angelaufen kommen. Da zahlt sich das schon wieder aus. Entweder hohe Preise und hohe Gewinne mit geringen Verkaufszahlen oder niedrige Preise, dafür höhere Verkaufszahlen. Am Ende muss halt die Kohle stimmen. Aber ich hatte denselben Gedanken. Die sind ja nicht umsonst so vermögend.
      iLike 4
      • felixba94 29. Dezember 2017 um 21:13 Uhr ·
        Ich glaube kaum, dass Apple das aus Gutmütigkeit macht. Sie wurden durch die Klagen quasi dazu gedrängt den Endkunden entgegen zu kommen
        iLike 15
    • KGS 29. Dezember 2017 um 23:14 Uhr ·
      Auch Apples Aktionäre leben nicht von Luft und Liebe allein. Immer diese Pfennigfuchser gönnen keinem anderen was.
      iLike 2
    • Alex. 29. Dezember 2017 um 23:37 Uhr ·
      3/4 aller Geräte, bei denen ich bisher den Akku tauschen lies, mussten sie, weil sie bei der Repatur kaputt gingen, umtauschen. Ich glaube die habe bei mir mehr Verlust gemacht als bei allen andern 😂
      iLike 0
  2. Mahmud 29. Dezember 2017 um 20:25 Uhr ·
    Also steht noch nicht fest ob die iPhone 6 Modelle auch betroffen sind oder?
    iLike 1
    • Wayne 29. Dezember 2017 um 21:48 Uhr ·
      Dinosaurier werden hier auch noch verarztet!
      iLike 3
    • Halb&Halb 30. Dezember 2017 um 13:50 Uhr ·
      Was meinst du? Akku-Tausch oder Drosselung?
      iLike 0
  3. tobi125 29. Dezember 2017 um 21:12 Uhr ·
    Doch ab iPhone6 ist das
    iLike 1
    • Mahmud 29. Dezember 2017 um 22:06 Uhr ·
      Ah ok vielen Dank
      iLike 0
  4. inuli 30. Dezember 2017 um 01:27 Uhr ·
    Herr van Genabith, keinesfalls geben die ausführlicheren Statements aus Cupertino der Akku-Affäre einen positiveren Spin, sondern verdeutlichen und vertiefen den Skandal nur noch mehr. Mit dem Angebot von verbilligten Akkus unterstreicht Apple doch nur noch den -ohnehin bereits begründeten- Verdacht, daß diese Firma Kunden älterer Geräte durch Geräte-Verlangsamung zu einer geldwerten Reaktion zugunsten von Apple zu veranlassen gedenkt. Ansonsten hätte Apple nämlich von Anfang an mit offenen Karten gespielt, und darüberhinaus seinen betroffenen Kunden die Möglichkeit, selber zwischen Verringerung der Geräteleistung und der Verringerung der Akkulaufzeit zu wählen, eingeräumt. 👎
    iLike 4
    • Brunhilde 30. Dezember 2017 um 11:06 Uhr ·
      Ich suche auch noch den positiven Spin in Apples Aktionen dieser Woche. Der Laden versucht nur, seinen Kunden wieder Honig ums Maul zu schmieren, damit die ja wieder alles vergessen, was denen angetan wurde. Und wir wissen ja alle, wie schnell wir vergeben und vergessen können, wenn die Person oder in diesem Fall das Unternehmen uns wieder etwas Gutes tut. Apple macht nichts anderes als sich jetzt als Wohltäter hinzustellen, damit keiner mehr darüber redet, dass sie Tausende, wenn nicht Millionen von Kunden betrogen haben, die sich ein neues iPhone geholt haben, weil ihr altes plötzlich immer langsamer wurde. Aber über diese Menschen spricht keiner mehr. Aber genau diese Menschen müssten eigentlich entschädigt werden und nicht die, die noch kommen. Aber das wäre natürlich für Apple teurer, also versuchen die die Honigtaktik. Was noch viel schlimmer ist, ist dass kein einziger Blog auch nur im entferntesten an diese Menschen denkt. Nein, stattdessen wird Apple wieder als Messias gefeiert, weil die die überteuerten Akkuwechsel plötzlich ein Jahr lang günstiger machen. WOW, Applaus 👏 Und nein, ich bin kein Hater, ich denke einfach auch mal um die Ecke!
      iLike 8
  5. Xmas 30. Dezember 2017 um 08:26 Uhr ·
    iPhone 6 ist definitiv auch betroffen. Garantieansprüche dürften bei den 6ern aber die wenigsten Kunden noch haben
    iLike 1
    • Brunhilde 30. Dezember 2017 um 11:10 Uhr ·
      Diese Aktion ist unabhängig von der Garantie. Es kommt nur darauf an, ob dein iPhone und dein Akku berechtigt sind, daran teilzunehmen.
      iLike 0
      • Wayne 30. Dezember 2017 um 14:24 Uhr ·
        Genauso ist es! iPhone 6 der ersten Generation, die schon 3 Jahre alt sind, werden hier wahrscheinlich schlechte Karten haben und das aus gutem Grund! Akkus leben eben nicht ewig!
        iLike 0
      • inuli 1. Januar 2018 um 03:22 Uhr ·
        Nein, Wayne, und gerade Apple ginge ja schnell bankrott, wenn es Geräte vertriebe, deren Akkus länger als 3 Jahre leben würden!!
        iLike 1
  6. XLarge 30. Dezember 2017 um 08:52 Uhr ·
    Ich sehe hier auch keinen positiven Spin, der durch die nun erfolgte Preissenkung für den Akkutausch erzeugt werden soll. Das Ganze behält seinen faden Beigeschmack und ich glaube nicht, dass Apple so einfach davonkommen wird. Hier nicht von geplanter Obsolenz zu sprechen, ist ein Fehler. Die Geräte werden künstlich verlangsamt, ohne den Kunden über diese Maßnahme zu informieren….Punkt! Genau das ist geplante Obsolenz um den Kunden zum Kauf eines neuen Gerätes zutreiben. Würde der Kunde darauf hingewiesen, dass der Akku verschlissen ist, daher die Leistung angepasst wird und ein Tausch des Akkus empfehlenswert sei, um die volle Funktionalität des Gerätes zu gewährleisten, kann der Kunde entscheiden…..so wird der Kunde unwissentlich von Apple bevormundet. Ich möchte nicht wissen, wieviele Kunden aus Verärgerung über so ausgebremste iPhones sich ein neues Gerät gekauft haben. Nun weiß ich aber endlich, warum mein iPhone SE stellenweise so langsam ist und ich werde definitiv den Akku tauschen lassen. Allerdings wird Apple garantiert noch einschränken, wer überhaupt in den Genuss des günstigen Akkutausches kommt…..wahrscheinlich muss der Verschleißgrad des Akkus so hoch sein, dass nur wenige Kunden in Betracht kommen. Alle anderen dürfen wie bisher 89€ bezahlen.
    iLike 5
  7. Simon 30. Dezember 2017 um 08:52 Uhr ·
    Kann ich da mein iPhone 6 auch einschicken? Weil im Artikel steht, dass erst das iPhone 6s betroffen ist…
    iLike 0
  8. KleinerAbbuzze 30. Dezember 2017 um 10:03 Uhr ·
    IPhone 6s Akku tauschen kann jeder der etwas geschickt mit den Fingern ist. Und da die Garantie ja eh schon in meisten Fällen zu Ende ist hat man auch nicht so viel zu verlieren. Auf YT gibt es eine Menge sehr gut gemachter DIY Videos. Ich habe es auch direkt beim ersten Mal ohne bleibende Schäden hinbekommen 😂
    iLike 0
    • Mahmud 30. Dezember 2017 um 11:39 Uhr ·
      Hat‘s bei deinem gerät auch was gebracht?
      iLike 0
    • Carsten 30. Dezember 2017 um 19:16 Uhr ·
      Da würde ich vorsichtig sein da Apple dann dieses iPhone nie mehr in Auftrag nimmt, egal ob Displaytausch oder sonstiges!
      iLike 1
  9. Onkel Sam 30. Dezember 2017 um 10:31 Uhr ·
    Ich würde mein iPhone 6 ebenso gerne einschicken 👍🏻 wo kann ich da nachfragen bzw es hin schicken? Wir haben hier nämlich keinen Apple Store in der Nähe …
    iLike 1
    • adhoc 30. Dezember 2017 um 16:22 Uhr ·
      Kontaktiere doch mal den  Support über die Support App. Telefonisch oder per Chat.
      iLike 1
  10. zodiac 30. Dezember 2017 um 13:56 Uhr ·
    🗑
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.